Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Motorrad-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 137 Antworten
und wurde 38.710 mal aufgerufen
 DHM Deutsche historische Motorradmeisterschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Neandertaler Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 36

29.10.2017 18:58
#101 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

NACHTRAG:
Ich hatte einen ganz wichtigen Punkt in meiner Zusammenfassung vergessen:
Damit es weitergeht, wird Dieter Wandelt, der ja in der Vergangenheit die DHM-Leitung hatte, als BERATER einspringen und erst einmal helfen.
Die DHM Leitung übernimmt er aber nicht, hier muss noch jemand gefunden werden.
Danke Dieter, da war ich zu sehr im Erklärmodus gewesen ...
Grüße

Detlef

kölnersammler Offline

VFV Vorstand


Beiträge: 14.348

30.10.2017 09:27
#102 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

"Danke für die Zusammenfassung der Arbeitstagung. Wobei ich mal denke, daß dort nicht alle Wahrheiten auf den Tisch gekommen sind. Aber auch so ist es schon erschreckend.
Gruß Felix

Lieber Felix
Ich frage mich woher du diese Weisheiten nimmst. Es zeigt sich wieder einmal , wie sehr sich einige aus der DHM vom VFV Gedanken entfernt haben. Das müssen wir so schnell wie möglich beenden. Dazu braucht man aber beide Seiten.
Martin ist Aufgrund seines Zustandes erst gestern Spät in Hamburg eingetroffen......um dort den nächsten Schlag in die Magengrube zu bekommen.
Der Hallenbetreiber in Erfurt, wo nächstes Wochenende unsere Verbandstagung stattfinden soll, hat überraschend wegen eines Wasserschadens abgesagt. Dort kommen wie gewöhnlich viele Mitglieder zusammen ,um ein gutes Miteinander auszuarbeiten.
Wenn sich dort auch mal Fahrer einfinden würden, wäre der Abstand vielleicht nicht so groß geworden. Zwischen DHM und VFV Hauptverband.
Das ist der Grund warum der Präsident des VFVs sich hier noch nicht erklären konnte.
Gebt ihm also bitte etwas Zeit! Und hört bitte nun mal auf mit irgenwelchen Verschwörungstheorien.
.
Gruß Horst

=================================================
http://www.koelner-zweiraeder.de/
https://www.facebook.com/profile.php?id=100013292550479

MacchiWolfram Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 66

30.10.2017 10:18
#103 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Sehr geehrter Herr Nordmann,

bezugnehmend auf ihren Beitrag vom 30.10.2017 in diesem Forum möchte ich:

1. zunächst ihre Frage an Herrn Hasselbrink "Ich frage mich woher du diese Weisheiten nimmst", dahingehend beantworten, dass die Informationen hier im Forum als Zusammenfassung ( Beitrag 96)der Arbeitstagung von Teilnehmern der Arbeitstagung veröffentlicht wurden.

2. Ist es durchaus verständlich, dass Herr Schenker als Präsident, aufgrund seiner gesundheitlichen Situation, sich in diesem Forum nicht äußern kann. Aber es waren in Schotten, neben ihnen doch auch andere Vorstandsmitglieder anwesend,auch Herr Ziegler, der ja demnächst auch die DHM leiten soll.
Wollen sie oder dürfen sie keine Informationen über Verlauf und Inhalte der Arbeitstagung weitergeben?

3.Hätte ich gerne eine Aufkärung darüber, was sie mit ihrer Aussage:"Es zeigt sich wieder einmal , wie sehr sich einige aus der DHM vom VFV Gedanken entfernt haben. Das müssen wir so schnell wie möglich beenden." meinen.

- Was ist denn der VFV Gedanke dem die Fahrer der DHM nicht folgen.

- Wie wollen sie das "so schnell wie möglich beenden?


4. Wieso haben sie den Eindruck, bzw haben sie festgestellt, dass " der Abstand vielleicht nicht so groß geworden. Zwischen DHM und VFV Hauptverband.


Wenn sie ggf. mal darauf geachtet haben wie groß das Interesse an diesem Thema ist -30.10.2017 10.12 Uhr => 23666 Aufrufe - können sie eventuell auch mal nachvollziehen warum hier,ggf. häufiger als sie es gewohnt sind, Fragen gestellt werden.
Die VFV Mitglieder die auch in der DHM fahren, sind ggf. auch anders als die VFV Mitglieder, mit denen sie es sonst zu tun haben.
Motorsport ist durchaus auch eine gefährliche Sache und wenn sich mehr als 300 Fahrer mehrmals im Jahr zum sportlichen Wettstreit auf Rennstrecken treffen, ist der Zusammenhalt der hier häufig als "Schnelle Truppe" bezeichneten Fahrern durchaus auch ein anderer

Mit sportlichem Gruß

Wolfram Kolmann

FelixMotalia Offline

Regelmäßiger Besucher

Beiträge: 26

31.10.2017 11:54
#104 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Moin,
um mal zu antworten: Die beiden Zusammenfassungen von Schotten beinhalten einige Punkte. Aber wenn ich hier im Forum alle Einträge lese, auf anderen Homepages (z.B. http://www.classic-motorrad.de) lese, und mir das durch den Kopf gehen lasse, was ich so per E-Mails und Telefonaten erfahren habe, dann wurden in Schotten längst nicht alle Themen behandet. Das hat etwas mit Vollständigkeit und nichts mit "Verschwörungstheorien" zu tun.
Erschreckend finde ich, daß in Schotten nicht alles geklärt wurde (Chance vertan) und es bis jetzt noch keine offizielle Erklärung des VFV-Vorstands (ganzer Vorstand, nicht Präsident) zu den bisherigen Ereignissen gibt. Das Wasserrohr in Erfurt kann wohl kaum daran Schuld sein, daß manche Erklärung seit ca. drei Wochen überfällig ist.
Und es ist auch erschreckend, daß zu wenig Infos vorliegen, um für 2018 vernünftig planen zu können. In manchen Firmen muß man bis zum 31.10. den Urlaub für das nächste Jahr einreichen. Der eine oder andere (so wie ich) will ggf. eine neue Maschine aufbauen, und weiß nun nicht, nach welchem Reglement (DHM, Klassik-Motorsport, IHRO usw.) er sich richten soll usw. Viele hängen halt in der Luft - kein schöner Zusand.
Die vielen Zugriff zu diesem Thema zeigen ja, wie groß das Interesse ist. Von VFV kommt nur leider wenig Aufklärung.
Ich wollte diesen Winter eine Saturno nach DHM-Reglement aufbauen. Nach den letzten Vorkommnissen hatte ich mir eine Deadline für Gesternabend um 20:00 Uhr gesetzt. Weil ich bis dahin für meinen Geschmack nicht ausreichend informiert war und ich die Vergabe des Nennbüros für 2018 nicht nachvollziehen kann, schaue ich mir nun andere Reglements an. Mein persönliches Interesse an der DHM 2018 ist damit erloschen.
Gruß Felix

Düsennadel Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 13

31.10.2017 13:38
#105 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Hallo Felix,

Ich gehe mal davon aus das Du in der Klasse S an den Start gehen möchtest. In Schotten wurden keine Änderungen was das Reglement angeht beschlossen. D.h. es bleibt erst mal alles beim alten. Wenn du deine Rennmaschiene nach dem VFV Regelwerk aufbaust kannst Du da auch problemlos bei anderen Veranstaltern an den Start gehen. Sicherheitshalber aber mal einen Blick in andere Regelwerke zu werfen schützt einen vor unliebsamen Überraschungen an der Abnahme.

Düsennadel Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 13

31.10.2017 14:23
#106 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Wolfram ich versuche mal das mit dem Geist zu erklären. Der VFV möchte historisches Kulturgut erhalten und präsentieren. Das heißt alte Rennmaschienen auf der Rennstrecke fahren zu lassen.
Früher gab es mal in den VFV Pässen sogenannte Güteklassen von A für reinrassige Rennmaschienen bis D die Bastelmotorrädern entsprechen wo jeglicher historischer Nachweis fehlt das dieses Fahrzeug jemals auf einer Rennstrecke bewegt wurde. Davon gibt es zwischenzeitlich halt sehr viele (Ich habe hier auch solch ein Fahrzeug stehen.)
Um an den Gleichmässigkeitsläufen für historische Rennmotorräder an den Start gehen zu können, wird dann halt ein normales Touren- oder Sportmotorrad dahingehend umgebaut.
Diese Umbauten sind in allen Klassen vertreten. Richtig echtes historisches Material ist kaum noch vertreten. Besonders fällt dies halt in Klassen auf für die es in Deutschland niemals eine Rennserie gegeben hat. Aber auch bei den Fahrzeugen die außerhalb der DHM af öffentlichen Straßen bewegt werden gibt es diese Erscheinungen. Nur fallen sie halt bei der DHM dahingehend auf da es sich hierbei um Umbauten handelt die stellenweise nicht mehr rückgänig gemacht werden können.

Ich denke das Herr Nordmann dies gemeint hat.


Horst

Neandertaler Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 36

31.10.2017 15:40
#107 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Hallo Felix,
sicher ist es unbefriedigend, wenn die, die dieses Chaos angerichtet haben, sich bei der Begründung für ihr Handeln so bedeckt halten.
Horst Nordmann hat dem Uli bescheinigt, immer gut gearbeitet zu haben - nur warum man ihn dann während der Veranstaltung entlassen hatte, dazu gab es keinen Ton der Erklärung.
Genau aus diesem Grund hab ich mich ja gezwungen gefühlt, denen, die nicht in Schotten waren, eine Zusammenfasung vom Samstag zu machen.
Das war aber nur eine Zusammenfasung aus dem Gedächtnis heraus und sicher nicht vollständig. Ich denke aber, als Erläuterung schon mal tauglich.
Ich hab da rein gar nichts mit zu tun, aber ich bin doch schon viel zu lange hier dabei, um ruhig zuzusehen, wie durch KEINE Kommunikation hier ein explosiver Überdruck entsteht.
Das kann ja auch niemand verstehen.
Den Martin Schenker als Vorsitzenden nehme ich hier mal ganz klar raus, denn dass er sich diesen Live-Stress in Schotten angetan hat, obwohl er seine ganze Energie für seine Gesundung benötigt - das war Klasse ! Aber er hat ja anscheinend auch selbst die Reißleine gezogen und damit erst den bisherigen DHM-Betrieb zerschlagen... !
Hier müssen ihn jetzt die anderen Vorstandsmitglieder unterstützen - und auch was Offizielles mitteilen.
Mit mehr Ruhe und weniger Adrenalin hätte es dazu so gar nicht kommen dürfen.
Der Reparaturtrupp für die neue Organisation muss nun vom VFV-Vorstand in Gang gesetzt werden - Personal dafür muss aber auch erst gefunden werden.
In Schotten auf der Arbeitstagung wurden gar keine Posten neu gesucht ...

Die komplette Wahrheit hat man auch nicht erklärt, es gibt garantiert Strömungen und Berater, die das hier erst begünstigt haben.
Wie immer, müssen wir das nehmen und glauben, was man uns gesagt hat.
Grüße

Detlef

KAWARIDER Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 2

01.11.2017 17:17
#108 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Hi,
Saison zu Ende, Arbeitstagung rum, "Feierlichkeit" gedämpft abgearbeitet und 3x drüber geschlafen. Jetzt will ich mich auch mal äussern. Vorher hatte das keinen Sinn, da ich nur BAHNHOF verstanden habe.
6 Jahre jeden Lauf dabei ohne mich gross um die Hintergründe und Hierarchien zu kümmern. Alles als Gegeben hingenommen und nie Grund zum meckern gehabt. Das spricht für ALLE die Leute, die mir diesen Spass ermöglicht haben.
Dafür nochmal Hut ab und Standing Ovation.
Um so erstaunlicher für mich, was bei der Arbeitstagung argumentiert wurde.
Der VfV hat also Angst vor Regress, weil die DHM an ihre Rücklagen gegangen ist und deshalb die Notbremse gezogen?
Mit dem vergraulen der tragenden Säulen, wurde aber meiner Meinung nach erst eine solche Gefahr geschaffen. Auch habe ich das Gefühl, dass da immer noch ein Strategiespiel im Gange ist und von den wahren Gründen abgelenkt wird.
Wie blieb mir Hr. Ziegler in Erinnerung? An eine klare Struktur und sachlicher Argumentation kann ich mich nicht erinnern. Es ist nur der Eindruck geblieben, dass er sehr dünnhäutig ist und schnell hinschmeissen will, wenn etwas Gegenwind aufkommt. Für eine Führungsperson vor der man den Hut zieht ist das zu wenig. Dieter Wandelt ist da der einzige Lichtblick.
Die Vertretung des DMSB habe ich, bei der Arbeitstagung, als sachlichen Supervisor in Erinnerung, der auch schon mal die Wogen glätten kann. ABER dann, bei der Abendveranstaltung, ganz nebenbei, die DHM von der DMSB Abschlussfeier auszuschliessen und dann noch den "Ätschebätschesatz": "Da braucht ihr nicht extra nach Wiesbaden zu fahren und von dem Käfer Buffett zu essen." Das hat an die Art und Weise angeknüpft, wie man Uli abserviert hat.
Was mache ich jetzt?
Als Doppelstarter kosten mich die Gebühren (Startgeld, Lizenz, Einschreibung...) über 1.600 € pro Saison. Da ist noch kein Cent für Hardware ausgegeben. Dafür lasse ich mich nicht so behandeln und als Bittsteller dastehen. Mich lassen auch Andere auf eine Rennstrecke.
Wenn ich mich heute entscheiden müsste, würde ich sagen "Tschüss DHM"

Da schlafe jetzt aber erst mal 3 Monate drüber.

Frohe Weihnachten

OLAF B11 und X40

2 Takter Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 3

01.11.2017 19:14
#109 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Hallo Olaf,
sehe ich auch so, bei genauerer Betrachtung und Rücksprache mit meinem Sponsor werde ich vermutlich, mit dem alten Motorrad zu der IHRO und mit dem jungen zum Klassik Motorsport. wechseln.

Marco

fourfahrer Offline

Regelmäßiger Besucher

Beiträge: 89

01.11.2017 21:51
#110 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Hallo,
es gibt ein neues Thema.

DHM Termine 2018

Ich denke es ist genug gejammert und genörgelt worden!
Ich wurde mehrfach gebeten hier auf meinen Beitrag zu den Terminen 2018 hinzuweisen.

Gruß Matthias

FelixMotalia Offline

Regelmäßiger Besucher

Beiträge: 26

02.11.2017 21:27
#111 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Wir jammern und wir nörgeln - aha

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 517

03.11.2017 08:26
#112 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Hi Olaf,
guter Plan erstmal 3 Monate drüber zu schlafen
Auch ich kann deine Enttäuschung verstehen, zumal es mir auch nichts ausgemacht hätte über das Kiefer Buffet herzufallen
Ich bin schon früher auch bei anderen Veranstaltungen ob bei IHRO, Manfred John, oder auch beim ADMV, Bergrennen in Nals, Sankt Wendel oder Weixdorf gefahren. Ganz sicher aber ist, das bei der DHM auf den schönsten Strecken gefahren wird. Als Doppelstarter hast du genauso das große Plus das du für 230 Euro ne Menge Fahrzeit geboten bekommst. Da kommt so schnell kein anderer Veranstalter dran.
Was du auch nicht vergessen solltest, ist die Kameradschaft unter den Fahrern, man kennst sich halt, weiss ganz genau wie der Einzelne ( der immer fährt) sich auf der Strecke bewegt. Man hat jede Menge Spass sich mit den Entsprechenden zu messen.
Dabei ist die Gleichmäßigkeit eher ein Abfallprodukt
Oschesleben, klar ich wußte genau das es mit der W darauf an kam möglichst wenige Strafunkte einzugfahren. Es war mir aber egal, denn ich hatte tierischen Spaß mit der alten BSA Marco Hirt mit einer modernen 250ger in A zu kappeln. Oder eine tolle Rauferei mit Hans Poliak und Cordula Clausen. Immer volles Rohr,ich denke dann hinterher schon manchmal oh oh mein armes Moped
Du fährst ja schon moderne Geräte, da gibt es wenige technische Probleme, aber bei mir mit dem alten Eisen, da kanns auch mal schnell recht teuer werden. Ganz am Anfang hab ich auch mal Buch geführt was mich der Spaß denn so kostet.......ich hab schnell damit aufgehört....Spaß kostet einfach Geld, egal ob du im Kreis fährst, nen Golfball über die Wiese schlägst,oder sonstwas machst.

Ich hoffe über den Winter kühlen sich die Gemüter wieder etwas ab und freuen sich dann auf eine neue Saison

Gruß Klaus K97 und W97

MacchiWolfram Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 66

03.11.2017 17:33
#113 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Hallo zusammen,
ich habe hier mehrfach versucht Klarheit zu erhalten.
Habe Aussagen kommentiert, kritisiert und versucht der Sache auf den Grund zu gehen.
Leider hab ich das nicht geschafft.
Durch viele Telefongespräche (Habe schon franselige Ohren) und private Mails habe ich auch nicht den wirklichen Durchbruch für mich erhalten.
Das Ganze ist wohl einfach zu verworren, wie beim Gordischen Knoten, das zu lösen ???? Ich habe es teilweise aufgegeben.
Vielleicht gibt es wirklich nur die Möglichkeit, wie bei Alexander dem Großen, den Knoten einfach zu zerschneiden und nach vorne zu blicken.
Über den Verteiler habe ich heute die Mail bekommen und sehe, dass da schon viel im Gange ist, viel bewegt wird.
Sicherlich bin ich immer noch ein wenig skeptisch wie sich das Ganze entwickelt, aber es entwickelt sich wenigsten schon.
Winterpause und dann mal weiter sehen welche Konzepte entwickelt wurden.

H 93 Wolfram

adlerh30 Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 9

05.11.2017 09:32
#114 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Hallo, leider verstehe ich die Diskussion nicht,.. was ist schon dabei, wenn die sportliche Ausrichtung eine neue Führung hat. Fakt ist dass, mit Wolfgang Ziegler ein Mann mit Leidenschaft und Können am Werk sein wird!! Ulrich Schmitt, fährt gut und hat Gute Arbeit geleistet, das ist auch Fakt. Mit Stefan Otto, hätte der VFV den wohl fähigsten Mann zur Verfügung ( hoffentlich)zusammen mit Wolfgang Ziegler wäre es sicher eine erfolgreiche Geschichte!! Wir als Fahrer sollten aufhören, diese Männer und Frauen zu verunglimpfen, ohne die Herrschaften könnten wir unser Gerümpel in der Garage bewundern!! Als Fahrer über 25 Jahre auf der letzten Rille und Veranstalter.. (6 Jahre den Norisring- Classic-Cup in Nürnberg)erlaube ich mir diese Einschätzung. Mit sportlichen Grüßen Werner Anton Pedack

adlerh30 Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 9

05.11.2017 19:40
#115 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Sorry , das ist doch kein Chaos, nur die Reaktionen sind chaotisch und absurd kindisch, wegen eines Wechsels in der DHM Führung. Es ist doch Jacke wie Hose, wenn das Gute gesamt Konzept eingehalten wird.. wegen mir jedes Jahr neue Führung....da gaggern Leute mit, die auf der Rennstrecke und organisatorisch in ihrem Leben, nur auf der Leerlaufdüse schleichen. adlerh30

Düsennadel Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 13

05.11.2017 22:10
#116 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Werner, mit Verlaub nimms mir nicht übel, aber wenn du nur ab und zu dabei bist erschliest sich dir der ganze Sachverhalt halt nicht. Ich habe dich übrigens bei der Arbeitstagung in Schotten vermisst.

oldimathes Offline

Schrauber


Beiträge: 964

06.11.2017 10:20
#117 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Hallo,
ich habe jetzt hier alles mitgelesen und kann manche Fahrer verstehen, aber auch manche nicht.
Da ich nur selten mal bei den VFV-Sonderläufen, Kölner Kurs,Schotten, Ried-Ring teilnehme, kenne ich die Hintergründe nicht.
Was ich aber mitbekommen habe und selbst erfahren habe, lief das organisatorische rund um die Veranstaltungen für mich als Fahrer immer gut. Auch wurde man herzlich im Fahrerlager willkommen geheissen. Das Orga-Team war immer freundlich und hat bei Fragen immer umfangreiche Antworten und Erklärungen gegeben. In meinen Augen lief da alles perfekt. dafür danke ich auch allen Orga-team die viel Zeit und Arbeit vor und an den Rennwochenenden investiert haben

Ich kann hier auch einige verstehen, dass Sie gegen ein neues Orga-Team sind, da der Leiter nicht mehr aus ihren/unseren Reihen der Motorradfahrern kommt.
Ich hoffe aber, das die neue Leitung sich an der "Alten" orientiert und ggf. Rat bei den "Alten" holt und auch bekommt. So sollte sich vielleicht ja gar nicht viel ändern und wir haben alle Spass und Erholung an den Rennwochenenden (und das ist doch unser gemeinsames Ziel).

Der Vorstand darf sich aber über die Reaktionen hier nicht wundern. Wenn die Hintergründe nicht erklärt werden, gibt es zahlreiche Spekulationen.

Gruss oldimathes

----------------------------------------------

Heute erlebt...., morgen Geschichte.....!

adlerh30 Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 9

06.11.2017 15:47
#118 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Hallo Sportsfreund,. ich fahre seit über 25 Jahren jedes Jahr alle Läufe (außer Colmar Berg) mit, also bisschen mehr als ab und zu..denke ich schon!! Schotten war ich leider verhindert. Im übrigen hatten wir noch nie ein schlechtes Orga -Team,auch nicht bei der Tech- Abnahme und Helmabnahme für die DHM, alles prima Sportsfreunde,.. die sich für uns hinstellen und die Arbeit machen!! Habe selber aktiv mit den Sportsfreund Erb 2006 den Lauf in Nürnberg als Veranstalter organisiert!! War alles sehr angenehm und professionell. Es ist eigentlich völlig Wurscht wer leitet, diese sportlichen Protagonisten machen es für uns Fahrern und das sollten wir alle bedenken! adlerh30

adlerh30 Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 9

06.11.2017 17:32
#119 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

AWO RS was faselst Du!! Autofritze , du hast keine Ahnung und davon viel!!,..du weist nicht,.. wer Wolfgang Zieger ist und was er kann!! mit sportlichen Grüßen adlerh30

adlerh30 Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 9

06.11.2017 17:50
#120 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Schade, Renate und Til (Til auch einer, der auf der letzten Rille fährt)bedauere es sehr, dass ich nicht mehr gegen den schnellen Mann in der 250er H Klasse antreten kann.. bitte überdenkt diese sorry.kindische Entscheidung, den VFV und die DHM zu verlassen!!mit sportlichen Grüßen Werner Anton adlerH30

tom55 Offline

Moderator


Beiträge: 2.223

06.11.2017 18:59
#121 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

2.3 Aufeinanderfolgende Beiträge eines Users sollten aus Gründen der Lesbarkeit vermieden werden. Die Forensoftware stellt eine Editier-Funktion zur Verfügung, die der User somit nutzen soll.

Gruß Tom

HorexRebell Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 3

07.11.2017 10:37
#122 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Mit Verlaub AdlerH30

okay, dann erklär uns doch bitte wer Wolfgang Ziegler ist und was er kann?
Vielleicht kannst du somit für Klarheit sorgen.
Ob übrigens die Entscheidung von Till und Renate kindisch ist, dass solltest du doch bitte Ihnen überlassen, schließlich kannst du dich nicht anmaßen zu wissen, warum sie diese Entscheidung getroffen haben.

Gruß

adlerh30 Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 9

07.11.2017 13:51
#123 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Schade Horex Rebell, dass du zu diesen Motorradfahrern gehörst, die nie über ihrem Zweirradgerümpel-Tellerrand schauen, sonst würdest Du natürlich wissen, wer Wolfgang Zieger ist. Nämlich ein hervorragender Organisator und perfekter Sportsmann, seit Jahrzehnten in der Autogruppe des VFV tätig. Um es klar zu stellen und deinerseits vorzubeugen, man muss kein Motorrad-Möchtegernrennfahrer sein, um perfekte Organisation für die DHM zu leisten. Mit Verlaub... und ob ich eine Entscheidung kindisch und falsch halte bleibt mir überlassen, da bleibe ich auch dabei, genauso wie ich einen Überholvorgang auf der Rennstrecke seit fast 48 Jahren nicht unnötig abbreche okay!! nichts für Ungut Sportsfreund!..mit sportlichen Grüßen adler h30

Carco Offline

Profi


Beiträge: 1.988

07.11.2017 14:24
#124 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Vielleicht wäre es möglich sich hier ein bißchen weniger aggressiv und dafür etwas mehr kollegial zu verhalten.

Man muss sich hier nicht im Ton vergreifen und andere runter machen, weil man anderer Meinung ist.
Die Einlassungen von adlerh30 führen nicht gerade zu einer sachlichen Diskussion. Persönliche Angriffe dieser Art sollte man doch bitte per PN klären und nicht in einem öffentlichen Forum.
Auf Grund der Anzahl von Wortmeldungen durch adlerh30 gehe ich davon aus, dass ihm Forengeflogenheiten nicht bekannt sind.

Viele Grüße

Carco

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

adlerh30 Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 9

07.11.2017 16:44
#125 RE: Erneuter Wechsel in der DHM-Leitung antworten

Die Regeln
sind mir sehr wohl bekannt,brauche auch keine Schulmeisterei durch Herrn Carco okay..es wurde niemand persönlich durch meine Beiträge angegriffen, sowas war.... und ist auch nie meine Absicht!!. (aggressiv was ist das??) Wer allerdings, aus Freude am Fehlersuchen vorm PC sitzt, findet immer was zum gaggern, anstatt auf meine Argumente für Wolfgang Ziegler einzugehen!! Auch wird mir ein Herr Carco, nicht die Anzahl meiner Wortmeldungen vorschreiben das ist Fakt!! Immer noch mit sportlichen Grüßen und großer Achtung, vor anderen Meinungen!! Werner Anton Pedack adlerh30

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Willkommen im Motorrad-Forum des www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Die Nutzung des Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei. Die eingegebenen Daten werden beim Host des Forums gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software © Xobor