Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Motorrad-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 3.624 mal aufgerufen
 DHM Deutsche historische Motorradmeisterschaft
DKW-Hans Offline

Schrauber


Beiträge: 230

09.02.2015 17:30
Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Alle die mich kennen, wissen dass ich mich eher selten aufrege - aber jetzt muss es mal sein:

Da wollte ich als alter 2-Takt-Freund gespannt den Artikel von Manfred Woll über die 2-Zylinder Imme lesen, schlage das Heft auf, lese den Leitartikel und feuere das Heft gleich wieder in die Ecke.
Es gibt doch noch immer diese ewig gestrigen für die ein klassisches Motorrad nur dann klassisch ist wenn es vor 1960 oder besser noch vor 1940 gebaut wurde. Und diese Leute dürfen sich dann auch noch auf der ersten Seite einer Zeitschrift auslassen.

Betrachtet man die Motorradsportgeschichte etwas genauer, so wird man feststellen, dass es zu jeder Zeit abseits von den großen Rennen, sogenannte Ausweisrennen, Cup's oder soetwas wie die IDM, gab bei denen man mit "zum Rennerle" umgebauten Serienmaschinen an den Start gehen konnte. Was soll nun bitte daran verwerflich sein, wenn man sich heute mit solch einem Motorrad auf die Strecke begibt und gleichmäßig schnell seine Runden dreht. Das wir dabei nicht gerade "spazieren fahren" kann man an den Rundenzeiten auf den großen Rennstrecken schnell ausmachen, ich behaupte einmal, dass sich die Zeiten nicht wesentlich von der "John-Truppe" unterscheiden.

Für mich liest sich dieser Artikel eher wie der eines Neiders der auf Fahrerfang gehen möchte und 2015 auch 1900 Maschinen an den Start bringen will damit die Kasse ordentlich klingelt.
Wenn das so ist, zahle ich freiwillig mehr Startgeld, als mit dem Schriftzug dieser Zeitschrift meine Startnummer zu verunstalten.

Zum Glück gibt aber auch noch Zeitschriften die den historischen Motorradsport objektiv betrachten und die verschiedenen Möglichkeiten wertneutral gegenüber stellen - siehe Ausgabe 4/2015 von "Das Motorrad".

Wir wollen alle nur...

...am Draht ziehen und Spaß haben
DKW-Hans

Gustav Offline

Regelmäßiger Besucher

Beiträge: 65

09.02.2015 18:53
#2 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Ja Hans, das Heft habe ich im Abo, seit dem Erscheinen dieser Publikation.
Wir sollten den "Leitartikel" nicht überbewerten, es ist ja nicht das erste Mal, das der Illg gegen den VFV und deren "Spazierfahrten" ächst.
In Einem gebe ich Dir allerdings recht, nach dem Lesen der ersten Seite wollte ich sofort in die Garage und den Schriftzug von meinen Startnummerntafeln kratzen.
A.....ber, noch sind se dran.

Gruß Jörg

fourfahrer Offline

Regelmäßiger Besucher

Beiträge: 89

09.02.2015 21:52
#3 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

...mitleid bekommt man geschenkt .. neid muss man sich erarbeiten....

Ich glaube der Herr Frank-Albert Illg hat bei all seiner Überheblichkeit noch nicht mitbekommen das wir von seinem Verlag gesponsert werden.

Gruß Matthias

derBrathahn Offline

Schrauber

Beiträge: 292

10.02.2015 06:03
#4 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Hallo, DKW-Hans! Lass Dich durch so etwas doch nicht ärgern. Das schöne an unserem Hobby ist ja auch, das man so viele "andere" Leute kennen lernt, die einen anderen Geschmack haben oder anders sind. Ich betrachte das als Bereicherung. Schade ist nur, wenn dann mancher dieser Menschen ihre Plattform suchen und sich profilieren wollen, in dem sie dann andere schlecht machen. Das diskreditiert dann denjenigen mehr, als ihm bewusst ist, da andere ihn dann mit anderen Augen sehen. Liebe Grüße Heinz

Gustav Offline

Regelmäßiger Besucher

Beiträge: 65

10.02.2015 06:23
#5 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Zitat von fourfahrer im Beitrag #3

Ich glaube der Herr Frank-Albert Illg hat bei all seiner Überheblichkeit noch nicht mitbekommen das wir von seinem Verlag gesponsert werden.

Gruß Matthias



Na ja, mibekommen haben wird er das schon, sein Bruder Andreas leitet ja den Verlag.
Vieleicht will der Verlag ja sein Sponsoring neu "ausrichten" und "Klassik Motorsport" wäre dann quasi die Rennserie zum Heft.

Ich werde jedenfalls mein Abo kündigen.
Wie war noch mal das Unwort des Jahres 2014: L....p.e..e.

Gruß Jörg

MOV Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 87

10.02.2015 08:16
#6 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Wegen dem hatte ich damals die Motorrad Classic gekündigt und jetzt hat er es auch bei Klassik Motorrad erreicht! Mein Kommentar über die ganzen Unwahrheiten steht auf www.classic-motorrad.de. Gruss Micha

Karl4 Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 11

10.02.2015 11:24
#7 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Wir sollten den Bericht bzw. das Wissen von Hr. Illg nicht überbewerten.
Ich bin allerdings etwas ratlos, was Hr. Illg zu diesem Bericht getrieben hat.
Mir fällt eigentlich nur ein: Mindestens 2 ... zu viel?
Aber vor der Veröffentlichung dieses Berichts sollte man (n...) sachlich werden.
In dem Bericht steht so viel dummes Zeug, das nicht nur übertrieben, provokant sondern auch falsch ist.
Man muss ab und zu übertreiben und provozieren um andere wachzurütteln, aber falsche Behauptungen
disqualifizieren den Behaupter.
Ich muss mich jetzt fragen, steht in anderen Berichten dieser Zeitschrift auch so viel Unfug?
Bis jetzt habe ich Klassik-Motorrad gerne gelesen, aber dieser Bericht wertet Klassik Motorrad ab.
Ich denke es gibt nur eins, auch wenn man diese Zeitschrift mag:
Einen großen Bogen um dieselbe zu schlagen.
Übertriebene und provokante Reaktionen können auch einen Verlag wachrütteln.

kölnersammler Offline

VFV Vorstand


Beiträge: 14.356

10.02.2015 18:05
#8 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Was Ihn dazu getrieben hat? Eitelkeit? Selbstüberbewertung? Ist ja oft das sich in unserem Hobby Menschen für Päbste halten. Eigentlich komisch......denn der Kreis ist klein und man sollte sich gegenseitig unterstützen.
"Seine" Leser fahren doch auch im VFV mit Manche jedenfalls. Nun warscheinlich weniger
Schad.
Gruß Horst

=================================================
http://www.koelner-zweiraeder.de/
https://www.facebook.com/profile.php?id=100013292550479

m.schenker Online

VFV Vorstand


Beiträge: 20.316

10.02.2015 19:14
#9 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Zum Thema "Illg & Unsinn in der Klassik Motorrad", lest mal den Leitartikel der Dez. Ausgabe, Stichwort "Warnwesten"...

Den Leserbrief von Thomas Welzel in der Jan. Ausgabe fand ich sehr passend. Danke dafür...

Gruß, Martin

Präsident des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)
martinschenker@veteranen-fahrzeug-verband.de
www.veteranen-fahrzeug-verband.de

tebe Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 16

10.02.2015 19:49
#10 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Hallo Hans

auch ich habe mich aufgeregt und du hast mir mit Deinem Bericht von der Seele gesprochen.Aber nach etwas Abstand denke ich:Was stört es den Mond wenn ein Hund ihn anbellt.
Der Objektive Leser merkt sofort das der Illg sich mit seinem Halbwissen nur in den Vordergrund stellen will.
Ich kaufe die Zeitschrift eigentlich nur wegen den fachkundigen und tollen Artikeln von Manfred Woll.
Die Artikel vom Illg sind eigentlich nur Papierverschwendung.

Gruß Thomas (U57)

pauli-koch Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 5

10.02.2015 20:01
#11 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Hallo, liebe Freunde und Kollegen, als ich diesen Artikel gelesen habe, musste ich erst mal überlegen, was ist denn gewollt? Den Vorständen von VfV und DHM als auch allen Mitgliedern kann ich nur empfehlen, auf diesen Artikel nicht zu reagieren. Einfach ignorieren ist die beste Art, solchen journalistischem Schwachsinn zu begegnen. Der Verfasser hatte wohl einen Scheck und eine Schnapsflasche in den Händen, denn der PC mit Spracheingabe reagiert ja nur auf grammatikalische Fehler, kann also über Sinn und Unsinn nicht entscheiden .... Auf die Saison 2015 freut sich Dieter Koch

Husoko Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 92

10.02.2015 21:18
#12 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Hallo tebe,

ich füge noch hinzu: "was kümmert's eine stolze Eiche, wenn eine wilde Sau sich an ihr wetzt"!

Husoko

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

11.02.2015 10:42
#13 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Ich erlaube mich nur kurz einzuschalten und möchte richtig stellen:

Die Klassik Trophy und die DHM stehen im laufenden, freundlichen Kontakt und erörtern fortlaufend, wo gemeinsame Aktivitäten durchgeführt werden können, von dem beide Serien profitieren.

Manfred John und auch wir sehen keine Konkurrenz und haben unterschiedliche Zielgruppen.

Das es bisher zwischen beiden Serien hervorragend geklappt hat beweisen die Veranstaltungen in Dahlemer Binz und Oschersleben.

Ich bin der Auffassung, das wir den untauglichen Versuch, Unruhe zwischen den beiden Veranstaltern zu bringen nicht folge leisten sollten und hoffe auch in Zukunft mit der Klassik Trophy weiter gemeinsame Veranstaltungen durchführen zu können.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

moorpiet Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 10

11.02.2015 11:25
#14 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Der Illg und der VFV

Es gibt ´nen Spruch von Alters her:
Wer schreiben kann, wird Redakteur.
Das tut Frank-Albert Illg auch mal
im "Klassik" Editorial.
So stellt er in der Zeitung fest:
Der VFV ist großer Mist.
Da rennt man gar nicht wirklich richtig,
man macht sich nur gehörig wichtig.
Hier wird der Schnellste nie geehrt,
den "Pott" man ihm auch noch verwehrt.
"Spazieren fahren" das ist wichtig,
gerannt wird nur woanders richtig.

Zu teuer sei der VFV,
das weiß Frank Albert ganz genau.
Bei Manfred John, da rennt man billig,
so oder ähnlich klingt´s bei Illig.
Es wäre doch zu schön gewesen,
hätt´ er die Homepage mal gelesen
von "Klassik Motorsport" im Net,
er sicher dann bemerket hätt´,
er liege wohl ziemlich daneben.
Kann man nicht lesen, gibt´s das eben.

Das Baujahr rauf, die Güte runter,
schon füllt das Geld die Kasse munter.
Der VFV, der ahmt jetzt nach,
was Manfred John ihm vorgemacht?
Wo doch der VFV es war,
der schon vor über 40 Jahr
zurückgeholt hat auf die Piste
die alten Renner, wenn man´s wüsste.
Sollte ich mich irren hier,
bitt´ich um Prügel, vor der Tür.

Egal,
Frank Albert hat uns aufgeklärt,
uns eines Besseren belehrt.
Doch will man stets der Klügste sein,
so kriegt man einen Heil´genschein.
Jetzt heißt der Illg in meinem Kreise.
Sankt Albert Illg, genannt der Weise.

Peter Pralle

moorpiet Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 10

11.02.2015 11:48
#15 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Pardon, damit man mich nicht missversteht: Natürlich habe ich nichts gegen Manfred John und "Klassik Motorsport", ganz im Gegenteil, bin selber schon bei ihm gefahren, prima Veranstaltung! Ich wollte nur die miese Recherche vom Illg darstellen.

Gruß
Peter

RCSracer Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 20

11.02.2015 16:51
#16 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Hi Moorpiet,

genial verfasst !!! Unbedingt als Leserbrief einzureichen !!

Rainer

zenith Offline

Profi


Beiträge: 1.551

11.02.2015 17:36
#17 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Ich frage mich immer warum "Leben und leben lassen" so schwer ist.

Warum kann man nicht etwas gut finden aber gleichzeitig auch akzeptieren, dass andere etwas anderes gut finden?

Und ja, den Artikel mit den Warnwesten fand ich lächerlich. Wenn mich deshalb jemand als Weichei hinstellt - es sei ihm gegönnt, wenn er sonst nichts hat. Auf der Insel hatten komischerweise schon vor 15 Jahren ausgerechnet die Fahrer der seltensten und teuersten Motorräder gar keine Probleme damit!

Das mal meine "2 Eurocent" zum Thema
Christian

MOV Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 87

12.02.2015 07:28
#18 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

SUPER GEDICHT ! Danke Peter, Humor schlägt eben alles und es ist wichtig das jeder Veranstalter sein möglichstes zum Erhalt unserer Szene beiträgt. DANKE an alle Veranstalter, die sich die viele Arbeit machen, unser gemeinsames Hobby zu erhalten !! Gruss Micha

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

13.02.2015 14:02
#19 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Unser Sportkamerad Robert Nau hat mich gebeten, anliegenden Leserbrief zu veröffentlichen:
Sehr geehrter Herr Illg,

da dachte ich doch tatsächlich, Sie hätten Ihre Aversion gegenüber dem VFV abgelegt oder zumindest soweit im Griff, dass Sie Ihre Feindseligkeiten für sich behalten würden.
Doch weit gefehlt. Ihr Leitartikel in der aktuellen Klassik Motorrad- Ausgabe Nr. 2 (März/April 2015) „es lebe der Sport“ hat mich eines Besseren belehrt.
Zurück in die Steinzeit und immer schön „schwarz-weiß“- Malen, will man meinen. Das Gefühl drängt sich auf, Sie hätten etwas gegen die Freunde der Klassik- Motorradszene. Denn dieser Bericht zeigt mir, dass Sie die Hand beißen, die Sie doch ordentlich füttert.
Leider bleiben Sie selbst den Beweis schuldig, sich entweder bei einer Klassik- Veranstaltung nur als Fahrer oder gar mit einem selbst aufgebautem Motorrad zu beteiligen. Dann könnten man Ihrem Artikel – entsprechende Ergebnisse vorausgesetzt- noch gewisse Sachkenntnis unterstellen und ihn mit Respekt zur Kenntnis nehmen.
So aber bleibt nur der fahle Beigeschmack der schlechten Recherche (z.B., sowohl der VFV, als auch neuerdings Manfred John, bieten Gleichmäßigkeitsläufe an) und des Polarisierens zwischen zwei Organisatoren von Klassik- Veranstaltungen, die beide dasselbe Ziel verfolgen: nämlich Motorsport mit klassischen Motorrädern eine sichere Plattform zu geben.
Sie sollten es doch eigentlich besser wissen: die Altersgrenze für Motorräder bis Bj. 1993 wurde vom VFV daher erweitert, da auch diese Motorräder mittlerweile zu den Klassikern gehören. Auch in Ihrer Zeitschrift tauchen mittlerweile Berichte von Motorrädern auf, die noch im täglichen Straßenbild zu sehen sind. Was spricht also dagegen, solche Motorräder im klassischen Motorsport einzusetzen?
Außerdem scheint Ihnen das VFV- Reglement nicht bekannt zu sein, denn auch hier wird die Startaufstellung für die später folgenden Gleichmäßigkeitsläufe mit der Stoppuhr ermittelt. Der Zeitschnellste steht auch hier in der ersten Startreihe. Und aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man am Gleichmäßigsten ist, wenn man am Limit fährt.
Die Läufe nach dem Gleichmäßigkeitsreglement als „spazieren fahren“ abzuurteilen ist genauso, als würde man Testberichte von klassischen Motorrädern in Ihrer Zeitung nach maximal möglicher Geschwindigkeit, Beschleunigung und Schräglage beurteilen. Ich denke, da würde der eine oder andere Sammler von einer Bereitstellung seiner Maschine absehen…
Für die Zukunft wünsche ich mir, dass Sie sich besser informieren, bevor Sie Ihrem Unmut auf diese Art freien Lauf lassen.
Und unter uns gesagt: viele meiner Sportkameraden nehmen sowohl an VFV- Läufen, als auch an Lothar Johns Veranstaltungen teil. Das ist für uns keine „entweder- oder“ sondern „sowohl-als auch“-Entscheidung.
Denn auch im Klassik- Sport geht es um Toleranz und die Freude am gemeinsamen Hobby. Wir haben einfach nur Spaß am Bewegen unsere alten Schätze und brauchen keine Predigten über richtig oder falsch. Es reicht schon, dass wir um Strecken und Starterlaubnisse kämpfen müssen. Der Versuch einen Keil in die Klassik- Motorradfahrer treiben zu wollen gibt nur denen Oberwasser, denen Motorsport im Allgemeinen ein Dorn im Auge ist.
Persönlich möchte ich Sie noch um Folgendes bitten: Ihre veröffentlichten Artikel sind teilweise recht schlampig recherchiert. Hier sollten Sie Ihr Hauptaugenmerk richten, um den hohen Ansprüchen und Zeitungspreisen gerecht zu werden.
Z.B., der Artikel „David gegen Goliath“ in Heft Nr. 2, beginnend auf Seite 98 über Helmut Fath und die Urs zeigt einige teils peinliche Fehler. So zeigt beispielsweise ein Bild auf S. 101 ein Bild von Helmut Fath und Wolfgang Kalauch. Beschriftet ist das Bild jedoch mit „Fath/Wohlgemuth beim Schauinsland-Bergrennen 1967“. Es handelt sich hier nicht nur um den falschen Beifahrer- Namen. Nein, Alfred Wohlgemuth war zu diesem Zeitpunkt leider schon 5 Jahre tot.
Gerne bin ich zu einem persönlichen Gespräch bereit. Vielleicht sehen wir uns ja mal bei einer VFV- Veranstaltung.
Das Klassik- Motorrad- Abo werde ich zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen. Denn wenn ich eine Predigt möchte, gehe ich doch immer noch lieber in die Kirche.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Nau

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

dreirad Offline

Schrauber


Beiträge: 301

14.02.2015 00:14
#20 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Ich bin der Meinung, dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
Da hat Robert den Nagel auf den Kopf getroffen.
Ich bin mal auf die Antwort, so denn es eine von Herrn Illg gibt, gespannt.
Würde mich sehr interessieren!!!

Gruß
Günter

Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann

Husoko Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 92

14.02.2015 11:18
#21 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Hallo Sankt Albert,

hiermit lade ich Sie herzlich ein, mit mir am 26.4. (Kölner Kurs) ein paar Runden als Beifahrer auf unserem - mehr oder weniger gekonnt - zum Renngespann umgebauten Altagsmotorrad ein paar gleichmäßige Runden auf dem Nürburgring zu fahren.
Ich versichere Ihnen, nach zwanzig Minuten der geruhsamen Gleichmäßigkeit werden Sie garantiert kleinlaut und gleichmäßig schnell das Weite suchen!

Prognose:

Weil sie ein aufrichtiger Mensch sind - und sich nun der Unwissenheit überführt sehen - werden Sie freiwillig Ihren Job als Chefredakteur der Zeitschrift "Klassik Motorrad" an den Nagel hängen. Den Sturzhelm am besten gleich mit !!
grin]

Hosoko

ThomasPe Offline

Schrauber


Beiträge: 359

14.02.2015 18:28
#22 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Hallo!

Sorry, dass ich mich hier einmische.
Vielleicht waere es einfach am gesuendesten in die Werkstatt zu gehen und an einem Motorrad zu schrauben.
Der Winter dauert schon wieder einige Zeit und das wirkt sich jedes Jahr in der Stimmung im Forum aus.
LG Thomas

MOZZI Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 22

22.02.2015 18:43
#23 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Hallo erstmal,
ich weiss nicht ob Sie es schon wissen, Herr Illg....

....mir ist zu Ohren gekommen, das die Zeitschrift "Lisa-Kochen und Backen" einen Redakteur - am Besten ohne Fachwissen - sucht.

Einzeln sind wir nur Worte,
zusammen sind wir ein Gedicht..

oldimathes Offline

Schrauber


Beiträge: 965

24.02.2015 16:38
#24 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Hallo,

nach denn Kommentaren hier bin ich beim letzten Einkauf im Supermarkt zur Zeitungstheke gelaufen. Dort habe ich den Bericht kostenlos gelesen.
Durch die Kommentare hier wollte ich kein Geld für so einen Bericht/Zeitschrift ausgeben.
Ich fahre in der "ehemaligen" Klasse B und bin hier der langsamste! Aber hier bei den anderen Fahrern von gleichmässig langsam zu sprechen ist Unwissenheit und schlecht recherchiert. "Die" sind schon sauschnell gleichmässig unterwegs!
Einer muß ja der langsamste sein und das bin ich, ich starte mit dem Hintergrund: Dabeisein ist Alles! Und..einer muß der Letzte sein.
Ich denke die Zuschauerzahlen z.B. in Schotten sprechen für sich!

Gruss oldimathes (ehemals B52)

----------------------------------------------

Heute erlebt...., morgen Geschichte.....!

Gilera Offline

Organisationsleitung DHM


Beiträge: 57

10.03.2015 18:07
#25 RE: Klassik Motorrad gekauft ? antworten

Stellungnahme der DHM-Leitung zum Leit(d)artikel „Klassik Motorrad“

Nachdem inzwischen etwas Ruhe an der „Klassik-Motorrad-Front“ eingekehrt ist, möchte die DHM-Leitung (Deutsche Historisch Motorradmeisterschaft) sich zu diesem Thema äußern. Ziel dieser Zeilen ist eine Stellungnahme und nicht, Öl ins Feuer zu gießen. Schließlich hat der Leit(d)artikel in der Klassik Motorrad 2/2015 bereits genug verbrannte Erde hinterlassen. In der Classic-Szene und auch bei dem Magazin „Klassik Motorrad“ selbst. Weit über 90% aller Leserbriefe und Rückmeldungen zu diesem Thema in Foren, Facebook, etc. sprechen eine klare Sprache pro DHM und contra „Klassik Motorrad“. Dieser Bericht war inhaltlich in zentralen Punkten falsch, vom Konzept her einseitig und er hatte vermutlich nur ein Ziel. Er sollte provozieren. Aus diesem Grund meldet sich die DHM-Organisation auch erst jetzt zu Wort.
Ein guter Redakteur soll provozieren. Das ist legitim. Aber hier ist der Schuss nach hinten losgegangen. Gekündigte Abos der „Klassik Motorrad“ sind ein klares Ergebnis davon, was deren Chefredakteur hier angerichtet hat.
Wenden wir uns weiteren Fakten zu. Manfred Amelang hat einen „offenen Leserbrief“ in der von Peter Frohnmeyer herausgegebenen Website Classic-Motorrad veröffentlicht, der eine sehr breite Zustimmung gefunden hat. Darin hat M. Amelang eine Analyse des Leit(d)rtikels vorgenommen. Einfach und ohne Schnörkel analysiert, recherchiert und objektiv gegenübergestellt. Das Ergebnis ist niederschmetternd für die „Klassik Motorrad“ und lässt sich mit drei Attributen zusammenfassen: einseitig/unfair geschrieben, inhaltlich in zentralen Punkten falsch und vom Stil und in der Wortwahl herabsetzend.
Eine weitere Tatsache ist, dass der Chefredakteur der „Klassik Motorrad“ versucht hat, einen Keil zwischen der vom Veteranen-Fahrzeug-Verband e.V. organisierten „DHM“ und der von unserem Sportfreund Manfred John durchgeführten „Klassik Trophy“, zu treiben. Das ist ihm nicht gelungen. Manfred John hat uns angerufen und ausdrücklich bestätigt, dass sowohl bei den Fahrern als auch auf der Leitungsebene beider Classic-Serien ein gutes Verhältnis besteht und dass er sehr daran interessiert ist, diese gute Verbindung aufrecht zu erhalten.
Es ist bekannt, dass wir beide in unserer Funktion als DHM-Leitung auch bereit sind, Neuland zu betreten. Wir wollen nicht nur acht Veranstaltungen pro Saison erfolgreich durchführen, sondern auch aus strategischer Sicht die DHM in eine gesicherte Zukunft steuern. Wenn es so ist, dass wir dabei Fehler machen, stehen wir konstruktiver Kritik positiv gegenüber. Derlei Kritik könnte vorgebracht werden von unterschiedlichen Stellen. Von Fahrern, Meinungsbildner der Classic Szene, Verbänden, der Industrie oder von der Presse.
Im Anschluss an die Veröffentlichung des Leit(d)artikels der „Klassik Motorrad 2/2015“ haben wir sehr viel Zuspruch, positive Kritik und anerkennende Worte erhalten. Eine breite Bestätigung dafür, dass wir auf dem richtigen Kurs liegen. An dieser Stelle ein Dankeschön an den Chefredakteur der „Klassik Motorrad“. Wir wissen wo wir stehen. Wir wissen, dass wir in die richtige Richtung gehen. Wir wissen auch, wo die „Klassik Motorrad“ steht. Es lebe der Sport!

Stephan Otto und Ulrich Schmidt
Leitung der Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft (DHM)

Abschied »»
 Sprung  

Willkommen im Motorrad-Forum des www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Die Nutzung des Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei. Die eingegebenen Daten werden beim Host des Forums gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software © Xobor