Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Motorrad-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 3.231 mal aufgerufen
 DHM Deutsche historische Motorradmeisterschaft
Seiten 1 | 2
Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 517

18.07.2013 11:12
#26 RE: 4. Prinzenpark Revival am 20/21. Juli 2013 antworten

Wünsche Euch allen viel Spaß und ein tolles Wochenende in Oschersleben.

@Hans
mein Mitgefühl ist bei dir, denn so wirkliche Kühlung durch den Fahrwind wirst du ja nicht haben

Grüße Klaus

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

18.07.2013 11:32
#27 RE: 4. Prinzenpark Revival am 20/21. Juli 2013 antworten

Hey Raceman,
sorry, aber Du weißt Oschersleben macht immer Spass. Ich hoffe Dir geht es besser und schon Dich. Du siehst ja Lorenzo hat`s übertrieben.
Ich hoffe wir sehn uns in Schotten, Du hinter ich vor den Heuballen.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

25.07.2013 20:50
#28 RE: 4. Prinzenpark Revival am 20/21. Juli 2013 antworten

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

27.07.2013 11:48
#29 RE: 4. Prinzenpark Revival am 20/21. Juli 2013 antworten

Schweißtreibend, Börde Grand Prix lässt die Fahrer der DHM schwitzen

Endlich hat es auch der Wettergott gemerkt, dass historischer Motorsport bei schönem Wetter am meisten Spaß macht. Bei den letzten Veranstaltungen wurden die Fahrer des Veteranen Fahrzeugverbandes nicht gerade vom schönen Wetter verwöhnt. Zum Börde Grand Prix in Oschersleben war dies endlich anders. Temperaturen von bis zu 30 Grad und eine trockene, neu asphaltierte Strecke, ließen die Fahrer im Fahrerlager und am Vorstart schwitzen. Auf der Strecke selbst war von der Hitze wenig zu spüren, hier stand der Spaß am Wettbewerb im Mittelpunkt.
Rund zweihundertzwanzig Fahrer der DHM fanden sich an der tollen Rennstrecke in der Börde bei Magdeburg ein um weitere Punkte zur Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft zu sammeln. Volle Klassen versprachen tolle Rennatmosphäre und spannende Duelle am Start und auf der Strecke. Gerade bei dem Start der Klassen V und W, die gemeinsam starteten, kam eine Gänsehautstimmung auf als rund fünfzig Motorräder gleichzeitig starteten und auf der Geraden zur ersten Kurve hinunter, sich ein Beschleunigungsduell boten. Motorsport pur nicht nur für die Fahrer sondern auch für die Zuschauer.
Zufriedene und fröhliche Gesichter am Ende der Veranstaltung stimmten die Organisatoren zufrieden und bewiesen wieder mal, dass eine Reise nach Oschersleben lohnenswert ist.
In der Gesamtmeisterschaft, in der noch vier Meisterschaftsläufe ausgetragen werden, haben in diesem Jahr die Gespannfahrer das Zepter in der Hand. So führen derzeit vier Gespanne die Meisterschaft an, wobei zwischen dem ersten und dem zehnten Platz nur sieben Sekunden Abstand liegen. Dieses lässt ein spannendes Finale in Schotten und in Hockenheim erahnen, wo die letzten einhundert Wertungspunkte vergeben werden.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Angefügte Bilder:
Sarolea Bj 1934, 350 ccm.JPG   Schiebestart.JPG   Startphase.JPG   Ulrich Schmidt, Gilera 1948, 500ccm.JPG  
Neandertaler Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 36

29.07.2013 20:20
#30 RE: 4. Prinzenpark Revival am 20/21. Juli 2013 antworten

... In der Gesamtmeisterschaft, in der noch vier Meisterschaftsläufe ausgetragen werden, haben in diesem Jahr die Gespannfahrer das Zepter in der Hand. So führen derzeit vier Gespanne die Meisterschaft an, wobei zwischen dem ersten und dem zehnten Platz nur sieben Sekunden Abstand liegen. Dieses lässt ein spannendes Finale in Schotten und in Hockenheim erahnen, wo die letzten einhundert Wertungspunkte vergeben werden. ...

Hallo Stephan,
damit müssten ja wirklich beide Veranstaltungen komplett auch für die Gesamtmeisterschaft gewertet werden.
Was macht Ihr denn nun mit denen, die in Schotten nicht starten können ... ??
Woher kommen dann deren Zeiten ?
Grüße aus dem Neandertal

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

29.07.2013 20:44
#31 RE: 4. Prinzenpark Revival am 20/21. Juli 2013 antworten

Es ist ganz einfach. Schotten zählt nur in der Klassenwertung.
Zur Gesamtmeisterschaft zählt nur noch Hockenheim.
So gibt es keine Verschiebungen in der Gesamtmeisterschaft.
Hab ich nicht genau beachtet, ich bitte um Nachsicht.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

KTT Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 4

02.08.2013 11:49
#32 RE: 4. Prinzenpark Revival am 20/21. Juli 2013 antworten

Die Veranstaltung in Oschersleben ist ja nun vorbei, Teilnehmer waren ja auch einige da, hoffentlich ausreichend zum Decken der Kosten.

Man sollte mal überlegen, oder zur Abstimmung stellen, ob man auf so richtigen Strecken, Oschersleben, Hockenheim, Nürburgring, wo das Fahren
richtig Spaß macht mehr Fahrzeit, Trainings ermöglichen sollte. In Metz, Colmar-Berg ist das ja sowieso besser.

Das das mehr Nenngeld kostet ist klar, dann können nicht wie zuletzt in O-leben 3 Veranstaltungen parallel laufen.

So ist es für viele Teilnehmer, für mich fast immer, 6 Std. Autofahrt hin, 6 STd. zurück (ohne Stau) Vorbereitung der Maschinen, Verladen,
Ausladen, Abnahme etc für 3x Fahren auf der Strecke je 15min.

Da steht der Fahrspaß in einem schlechten Verhältnis zum zeitlichen und finanziellen Aufwand.

Bei anderen Veranstaltern gibt es O-leben 4 Trainings, 2 Rennläufe für 290 Euro das gefällt mir.

Das könnte man ja auch z.B für Vorkriegsmaschinen wie gehabt lassen, nur für die Nachkriegsklassen u. Youngtimer die Fahrzeit mit entsprechenden
Nenngeld vermehren.
Möchte noch jemand mehr Fahrzeit, Fahrspaß auf der Strecke?

DKW-Hans Offline

Schrauber


Beiträge: 230

02.08.2013 14:57
#33 RE: 4. Prinzenpark Revival am 20/21. Juli 2013 antworten

Hallo Cord,
warum sollen gerade die Vorkriegsklassen auf mehr Fahrzeit verzichten? Ich denke wir treiben alle in etwa den gleichen Aufwand und daher sollte niemand bevorzugt oder benachteiligt werden. Sicher würde ich mich auch über mehr Fahrzeit freuen (für meine "Kleine" ist das gar kein Problem) doch ist das ohne eine erhebliche Erhöhung des Nenngeldes nicht zu machen. Und wem nützt eine Verdoppelung des Nenngeldes wenn dann nur noch die Hälfte der Starter kommt weil es den anderen zu teuer geworden ist? Die Streckenmiete bleibt gleich und es müssen wieder andere Mitstreiter gefunden werden, womit sich die Fahrzeit wieder verkürzt. Da dreht die Katze sich im Kreis. Wir wollen doch alle nur...

...am Draht ziehen und Spaß haben
DKW-Hans

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 517

02.08.2013 16:01
#34 RE: 4. Prinzenpark Revival am 20/21. Juli 2013 antworten

Hallo Cord, willkommen hier im Forum.
Ich kann deine Gedanken nachvollziehen, gerade Metz und Colmar sind für dich, der aus dem hohen Norden den weiten Weg auf sich nimmt eine weite Anreise. Auch ich würde gerne länger fahren, deshalb versuche ich mich ja nächstes Jahr auch als Doppelstarter, denn der Aufwand ist derselbe. Aber das kennst du ja selbst. Ich weiss von Mitstreitern die sich nicht alle Veranstaltungen die, die DHM fährt leisten können. Für sie wäre praktisch die Verdoppelung des Startgeldes das aus.
Klar Oschersleben, Hockenheim und Nürburgring sind halt die Strecken. Wie es mit dem Nürburgring weitergeht steht ja in den Sternen, wollen wir unsere Serie das Beste hoffen. Es muß aber auch für die DHM finanzierbar bleiben was nicht immer sicher ist.
Na sei mal froh, das wir nach Zeit fahren und nicht nach Runden, sonst würdest du zeitlich gesehen weniger fahren

Grüße Klaus

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

02.08.2013 17:46
#35 RE: 4. Prinzenpark Revival am 20/21. Juli 2013 antworten

Es ist eine finanzielle Frage,
10 Stunden Oschersleben kosten uns brutto ca. 29.000 €. Mit DMSB und Spesen ca € 33.000 Für das ganze Wochenende ca. € 64.000,00
Bei einem durchschnittlichen Startgeld von derzeit € 170,00, brauchen wir 376 Starter. So viele bekommen wir niemals nach Oschersleben.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Settebello Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 59

02.08.2013 19:25
#36 RE: 4. Prinzenpark Revival am 20/21. Juli 2013 antworten

Ja, ja das liebe Geld…… Ohne mehr Teilnehmer oder mehr Zuschauer wird es angespannt bleiben.
Auch ich finde die Fahrzeiten sehr knapp und das Startgeld ist nicht der einzige Kostenfaktor.
Ich würde für mich gesehen eine kleine Erhöhung in Kauf nehmen.

Ich fühle mich beim VfV sehr wohl und sicher und der VFV bietet als einziger auch für kleine Hubraumklassen einen vollen Terminkalender.
Selbst Classic Racing bietet für mich nur einen Lauf an. Zu ähnlichen Kosten oder sogar teurer.

Und dann haben wir den oft übersehenden Vorteil, dass wir auf Rennstrecken mit Sicherheitsvorteil fahren, mit Auslauf- und Sturzräumen.
Ausgenommen Schotten. Aber das ist eine schöne Ausnahme. no risk ; no fun… Und beim VfV fahren wir alle rücksichtvoll und gleichmäßig…

Was gibt es sonst für Möglichkeiten für uns Fahrer.
Nicht meckern sondern wie Bläckföös es einmal ausdrückte: Arsch huh, Zäng ussenander und über den VfV sprechen und Mitstreiter werben.

Vor 3 Wochen habe ich mich in Wermelskirchen auf einem jeden Sonntag stattfinden Oldtimertreff mit meinem Motorrad präsentiert.
Ich konnte einige Gespräche mit Ehemaligen führen und Werbung für den VfV machen. Es gab sogar Interessenten für die Klasse W.

Ich denke ich werde das nochmal wiederholen, denn Begeisterung lässt sich nur in einem persönlichen Gespräche übertragen.

Eine andere Möglichkeit habe ich auch schon ausprobiert. Fahren auf Präsentationsfahrten und Stadtkursen.
Der ADMV bietet im Osten eine schöne Serie an. Ich hatte das diesjährige Tschorlauer Dreieckrennen ausgesucht.
Eine herzliche und schöne Veranstaltung. Hier gab es viele Zuschauer die Eintrittsgeld zahlten. Sogar Giacomo Agostini konnte eingeladen werden.
Aber leider gab es wie in Schotten wenig Sturzräume. Und es ist eine Rennstrecke.....

Ich denke, es wird einen Weg geben, diese schöne Serie weiterzuführen.

Ich wünsche mir, dass wir es schaffen rücksichtsvoll und ohne Vorurteile über dieses Thema zu sprechen
und wie gesagt… Arsch huh, Zäng ussenander


Thomas

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

03.08.2013 16:27
#37 RE: 4. Prinzenpark Revival am 20/21. Juli 2013 antworten

Naja, wir hatten diese Jahr so viel Fahrzeit und Meisterschaftsläufe wie nie zuvor.
Denkt mal am Colmarer Berg, wenn wir den Zeitplan noch enger gefechert hätten, hätten wir sechs Läufe hinbekommen.
Und Hockenheim fahren wir diesmal viermal statt dreimal. Und das Startgeld wurde trotz aller Schwierigkeiten in den letzten fünf Jahren nicht erhöht.

Aber wir müssen uns nach außen noch besser präsentieren und die Werbung geht auch von uns Fahrer aus.

Ich denke wir sind auf einen sehr guten Weg.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Willkommen im Motorrad-Forum des www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Die Nutzung des Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei. Die eingegebenen Daten werden beim Host des Forums gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software © Xobor