Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Motorrad-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 6.345 mal aufgerufen
 DHM Deutsche historische Motorradmeisterschaft
Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

09.08.2012 17:44
Hockenheim Classics am 22. + 23. September 2012 antworten

Zum 35. Mal findet der einzigartige und abwechslungsreiche historische Motorsport - Event in Hockenheim statt.

An diesem September- Wochenende tummelt sich wieder Mal so ziemlich alles am Ring, was diesen jemals in seiner Geschichte befahren hat.
Das vollgepackte Programm lässt auch dieses Mal keine Wünsche offen.

Die deutsche historische Motorradmeisterschaft (DHM) des Veteranen Fahrzeug Verbandes startet mit ihren wilden Kerlen und allen Klassen historischer Rennmotorräder.
Auch die Asphaltakrobaten in ihren Seitenwagengespannen sind natürlich wieder dabei.

Den großen Rahmen bilden die Schauläufe der Race – History on Track mit einer überwältigenden Fahrzeugvielfalt, bis hin zu Formel 1 – Boliden vergangener Tage.

Schon traditionell freut sich das Rudel der VFV – GLPpro Teilnehmer mit seinem breiten Feld von Tourenwagen, Sport-GTs , Rennsport -Flundern und Formelfahrzeugen auf die Veranstaltung.
Bei den „Geschlossenen“ ringt alles vom Trabi bis zum Mercedes 300 SL, bei den „Offenen“ liefern sich Formel Junior, Ford, Easter bis hin zur Formel 3 spannende Gleichmäßigkeitsduelle ...... aber wer sagt denn, dass man nicht auch gleichmäßig schnell fahren kann !!?
Sie werden sehen, lassen Sie sich überraschen !

Ein Schmankerl dieses Jahr werden über 50 Vorkriegsfahrzeuge sein, die im
Lauf der Legenden, auf der Grand-Prix-Strecke zu sehen sein werden. Selbst ehemalige Dampf - Rennwagen sind am Start.

Traditionell findet natürlich auch wieder das Oldtimertreffen für straßenzugelassene Motorräder und Automobile statt. Mit einem Rennstrecken – Corso sorgt der Veranstalter dafür, dass es den Zuschauern auch in der Mittagspause nicht langweilig wird.

Rare, teilweise sensationelle Pretiosen der Vergangenheit insbesondere aus dem Zweiradsektor werden im Betrieb auf der Strecke präsentiert vom
- Hockenheim Museum unter Regie von Stefan Knittel
- Deutsches Zweirad- und NSU – Museum Neckarsulm, u.a. mit der Werks-Rennmax
- Dr. Carl Benz Museum u.a. mit dem Benz –Patent - Motorwagen und dem AVUS Rennsportwagen
- VFV – Sonderlauf ausgesuchter Rennmaschinen organisiert vom VFV Manfred Woll.

Die Hockenheim Classics aber sind und bleiben ein ultimatives Treffen aller historischen Fahrzeuge.
Ob Mann, ob Frau, ob Alt oder Jung , jede und jeder findet hier etwas, was ihn begeistert oder auch wehmütig an „die guten alten Zeiten“ zurück denken lässt.
Bei äußerst moderaten Eintrittspreisen stehen den Besuchern sämtliche Tribünen offen.
Im Fahrerlager , ja sogar in den Boxen, freuen sich fast 1000 Teilnehmer darauf, den neugierigen und staunenden kleinen und großen Besuchern ihre Schätze zu präsentieren. Hier oder da ein Benzingespräch. Das eine oder andere Autogramm eines Stars von gestern oder gar mit einer kleinen Sitzprobe im Rennfahrzeug Rennluft schnuppern.
Dem hautnahen Erlebnis sind keine Grenzen gesetzt und das sucht Seinesgleichen !


Nennschluss für die Motorradgruppe istam 31.08.2012.

www.hockenheim-classics.de
www.veteranen-fahrzeug-verband.de
www.glppro.de
www.vfv-historik-motorrad.de

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

28.08.2012 09:44
#2 RE: Hockenheim Classics am 22. + 23. September 2012 antworten

Ich möchte nur darauf hinweisen, dass am Freitag Nennschluß für Hockenheim ist.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

01.09.2012 20:02
#3 RE: Hockenheim Classics am 22. + 23. September 2012 antworten

Liebe Motorsportfreunde,
zu unserer Abschlußveranstaltung wird in Hockenheim auch die Firma Road-race service sein.
Wenn Ihr Ersatzteile oder Reifen benötigt, könnt Ihr sie vorbestellen unter info@road-race-service.de oder telefonisch unter 0173-5338882.

Continental hat für die Classik neue Reifen gefertigt, die zu Sonderpreisen auch über die Firma road-race-service bezogen werden können.

Vordenreifen: Version Felge Preis

100/90 R 18 Roadattack 2,15" 103,-€
110/80 ZR 18 Roadattack 2 C 2,5" 103,-€
110/80 ZR 18 Roadattack 2 3" 103,-€
120/70 ZR 18 Roadattack 2 3,5" 121,-€

Hinterreifen:

130/80 R 18 Roadattack 2 CR 3"-3,75" 152,-€
150/65 R 18 Roadattack 2 CR 4"-4,5" 155,-€

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

05.09.2012 13:45
#4 RE: Hockenheim Classics am 22. + 23. September 2012 antworten

Zeitplan Hockenheim

Samstag, den 22.09.2012
Zeit Kasse Wettbewerb Dauer
9.00 - 9.20 Uhr K - U Freies Training 20 min
9.25 - 9.45 Uhr A - O - S Freies Training 20 min
9.50 - 10.10 Uhr B - C - E - R - T - L Freies Training 20 min
10.15 - 10.35 Uhr M - N - P Freies Training 20 min
10.40 - 11.00 Uhr V + J1, S9, S27, S48; W66 Freies Training 20 min
11.05 - 11.25 Uhr F - H - J Freies Training 20 min
11.30 - 11.50 Uhr Q - Y - Z Freies Training 20 min
11.55 - 12.15 Uhr Hist. Rennmotorräder VFV Präsentation 20 min
12.20 - 12.35 Uhr Sonderlauf Hockenheim (M) Präsentation 15 min
12.40 - 13.00 Uhr RaceHistoryonTrack Freies Training 20 min

13.00 - 13.20 Uhr Mittagspause
13.20 - 13.40 Uhr X - W Freies Training 20 min
13.45 - 14.05 Uhr K - U Pflichttraining 20 min
14.10 - 14.30 Uhr A - O - S Pflichttraining 20 min
14.40 - 15.00 Uhr B - C - E - R - T - L Pflichttraining 20 min
15.05 - 15.25 Uhr M - N - P Pflichttraining 20 min
15.30 - 15.50 Uhr V + J1, S9, S27, S48; W66 Pflichttraining 20 min
15.55 - 16.15 Uhr F - H - J Pflichttraining 20 min
16.20 - 16.40 Uhr Q - Y - Z Pflichttraining 20 min
16.55 - 17.15 Uhr X - W Pflichttraining 20 min
17.20 - 17.35 Uhr Sonderlauf Hockenheim (M) Präsentation 15 min
17.40 - 18.00 Uhr RaceHistoryonTrack Pflichttraining 20 min
18.05 - 18.25 Uhr Auto D + E (Formel+SupSport) Freies Training 20 min
18.30 - 18.50 Uhr Auto B + C (TW+GT) Freies Training 20 min
18.55 - 19.10 Uhr Sonderlauf Gespanne Präsentation 15 min

Sonntag, den 23.09.2012
9.00 - 9.20 Uhr K - U Wertungslauf 20 min
9.30 - 9.50 Uhr A - O - S Wertungslauf 20 min
10.00 - 10.20 Uhr B - C - E - R - T - L Wertungslauf 20 min
10.30 - 10.50 Uhr M - N - P Wertungslauf 20 min
10.55 - 11.10 Uhr RaceHistoryonTrack Präsentation 15 min
11.20 - 11.40 Uhr Auto B + C (TW+GT) Pflichttraining 20 min
11.45 - 12.05 Uhr Auto D + E (Formel+SupSport) Pflichttraining 20 min
12.10 - 12.25 Uhr Lauf der Legenden (Auto) Präsentation 15 min

12.25 - 13.20 Uhr Mittagspause

12.45 - 13.00 Uhr Zielfahrer Motorrad
13.05 - 13.20 Uhr Zielfahrer Auto
13.25 - 13.40 Uhr Sonderlauf Gespanne Präsentation 15 min
13.45 - 14.05 Uhr RaceHistoryonTrack Präsentation 20 min
14.10 - 14.25 Uhr Sonderlauf Hockenheim (M) Präsentation 15 min
14.30 - 14.50 Uhr Hist. Rennmotorräder VFV Präsentation 20 min
15.10 - 15.30 Uhr V + J1, S9, S27, S48; W66 Wertungslauf 20 min
15.40 - 16.00 Uhr F - H - J Wertungslauf 20 min
16.10 - 16.30 Uhr Q - Y - Z Wertungslauf 20 min
16.40 - 17.00 Uhr X - W Wertungslauf 20 min
17.10 - 17.30 Uhr Auto B + C (TW+GT) Wertungslauf 20 min
17.40 - 18.00 Uhr Auto D + E (Formel+SupSport) Wertungslauf 20 min

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

15.09.2012 15:54
#5 RE: Hockenheim Classics am 22. + 23. September 2012 antworten

Zur Vorfreude auf das Saisonfinale in Hockenheim, ein paar Impressionen aus dem letztemn Jahr

http://www.youtube.com/watch?v=V4OZDtjKZ5Q

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Tachodoktor Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 3

24.09.2012 16:58
#6 RE: Hockenheim Classics am 22. + 23. September 2012 antworten

Hier ein Link zum Wertungslauf am Sonntag der Klassen Q Y Z. Der Abflug der Beifahrerin beim Abbremsen vor der Mercedestribüne vom Gespann Z73 passierte direkt hinter uns.

http://youtu.be/pZCyfwzPUc8

DKW-Hans Offline

Schrauber


Beiträge: 226

24.09.2012 20:26
#7 RE: Hockenheim Classics am 22. + 23. September 2012 antworten

Auch wenn es zu unserem Sport gehört gelegentlich herunter zu fallen, finde ich es nicht gut solche Videos ins Netz zu stellen. Denn ich denke, dass es die Arbeit für unser Orgateam nicht leichter macht neue Strecken zu finden und Veranstalter zu überzeugen, dass wir uns doch "benehmen" können und wir uns immer sicher bewegen.
Von hier aus für Lucia gute Besserung in der Hoffnung, dass nichts ernsthaftes passiert ist, um auch bei der nächsten Möglichkeit wieder...

...am Draht ziehen und Spaß haben
DKW-Hans

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

24.09.2012 22:25
#8 RE: Hockenheim Classics am 22. + 23. September 2012 antworten

Hallo Ihr Lieben,
ich muß Hans recht geben. Filme und Beiträge sind immer sehr gut.
Da wir allerdings keine Glatschpresse sind sollten wir über Unglücksfälle keine Beiträge veröffentlichen.
Für den Betroffenen ist es nicht schön und Sensationen gehören nicht zu unserer Serie.
Lucia alles Gute von dieser Seite und bitte liebe Freunde, dass bei unserem Sport etwas passiert ist nicht auszuschließen.
Lassen wir es aber an dem Ort wo es passiert ist und verbreiten wir dies nicht.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

25.09.2012 13:32
#9 RE: Hockenheim Classics am 22. + 23. September 2012 antworten

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

30.09.2012 17:14
#10 RE: Hockenheim Classics am 22. + 23. September 2012 antworten

Die Deutsche Historische Motorradmeisterschaft 2012 ist entschieden

Aus und vorbei. Die Deutsche Historische Motorradmeisterschaft 2012 ist entschieden.
And the winner is: Horst Scherer aus Aachen.
Doch wie fühlt man sich am Ende einer solchen Saison. Ist man überglücklich, weil das Jahr sportlich erfolgreich, das eigene Maschinenmaterial fehlerfrei funktionierte und man oft auf dem Treppchen gestanden hat. Oder ist man traurig, weil das Motorrad streikte, man selbst nicht gut gefahren ist oder einfach nur Pech hatte.
Teilnehmer der Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft kennen keinen Ärger son-dern feierten das Saisonfinale gemeinsam auf dem Hockenheimring. Der Badische Motor-sportbund lud zum 35. Hockenheim Classic Grand Prix zum 80 jährigen Jubiläum des Ho-ckenheimrings ein und alles was Rang und Namen hatte folgte der Einladung. Es wäre müßig alle vor Ort gewesene Welt- Europa- und Deutsche Meister aufzuzählen. Ebenso müßig wäre es sämtliche vergangenen n Meisterschaftsmaschinen aus Museen und privater Hand aufzu-zählen, wobei dieses Jahr Renngespanne vergangener Jahre einen besonderen Stellenwert einnahmen die zwar nicht im Renntempo bewegt, jedoch dem Zuschauer auf dem legendä-ren Rundkurs präsentiert wurde.
Erwähnenswert ist allerdings, dass das dritte Jugendprojekt der DHM seinen Abschluss fand. Bereits im Sommer 2011 wurden Oliver Sturs, Marc Schilling und Klaus Marquardt ein ehe-maliges Kneeler Renngespann auf dem Marktplatz im Michelstadt übergeben. Mit Unter-stützung der Stadt Michelstadt, der Schule, der Unterstützung von ortsansässigen Firmen, Gespannfahrer und Fahrer der DHM, wurde binnen zwölf Monaten das Gespann von den Jugendlichen restauriert und neu aufgebaut. Das gemeinsame Ziel war noch 2012 die Ma-schine fertig zu stellen und auf die Rennstrecke zu bringen. Noch eine Woche vor den Ho-ckenheim Classics wurden die letzten Arbeiten ausgeführt und außer ein paar Proberunden auf einem Flugplatz kamen der 17 jährige Oliver mit seinem 18 jährigen Schmiermaxen Marc mit der neu aufgebauten P 77 am Hockenheimring an. Natürlich war die Aufregung groß, bewundernswert allerdings auch wie der Nachwuchs erstmals das Gespann auf der Strecke bewegte. Zwar war natürlich keine Höchstgeschwindigkeit zu erwarten, aber wie schnell die Beiden, die bisher nur Beiwagenerfahrungen hatten die Kunst des Gespannfahrens erlernten war einmalig. Beide ernteten nicht nur viel Lob von anderen Mitfahrern, sondern die Rennleitung genehmigte gleichfalls die Teilnahme am Pflichttraining und an dem Wertungslauf zur DHM. Am Ende belegten die beiden in der Gesamtwertung einen respektablen 12. Platz. Einen großen Dank gilt hier Klaus Marquart, der durch seinen sehr großen persönlichen Einsatz nicht nur einen weiteres Kneeler Gespann auf die Strecke verhalf, sondern auch der Nachwuchsförderung dienlich war. Danke auch Dieter Wandelt, der das Gespann für das Jugendprojekt zur Verfügung stellte.
Im Renntempo bewegten allerdings rüber 400 DHM Teilnehmer ihre Maschinen und sorgten für Motorsport vom Feinsten. Hier konnte der Zuschauer sehen, wie flott alte Maschinen aus den Jahren 1928 bis 1989 bewegt werden können. Das volle Fahrerfeld in allen Klassen ver-sprach viele Einzelkämpfe und Duelle, die die Zuschauer gerade in der legendären Sachskurve erfreuten. Es ist schon eine besondere Leistung der Fahrer, wie sie Ihre alten Maschinen und Eigenbaumotorräder immer wieder für solche Strapazen vorbereiten um sie im Renntempo bewegen zu können. Derjenige, dessen Maschine fehlerfrei die acht Renn-wochenenden überstand, der Fahrer, der sein Motorrad am gleichmäßigsten bewegte und der auch das nötige Glück hatte, durfte sich am Ende der Veranstaltung Deutscher Histori-scher Motorradmeister 2012 nennen. Hierbei kommt es weder auf die Geschwindigkeit, die Leistung oder das Alter der Maschine an. Nein jeder kann bei der DHM Meister werden, der die Anforderung von Gleichmäßigkeitsrennen am besten erfüllt.
Dieses Jahr war die Spannung um den Meistertitel ganz besonders groß. Konnten doch noch vier Fahrer den Meistertitel erreichen. Leider wurde der bis dahin führende Dirk Fricke aus Eichede von Pech verfolgt. Dirk ist wegen eines technischen Defektes ausgefallen und konn-te nicht mehr auf den Meisterschaftspodest fahren.
Gesamtsieger und Deutscher Historischer Motorradmeister 2012 wurde Horst Scherer aus Aachen auf einer Suzuki GSX 1100 aus dem Jahre 1983 mit nur 32,86 Strafpunkten.
Vizemeister wurde Edgar Rothenpieler aus Bad Laasphe, auf einer Triumph BD 250 aus dem Jahre 1939 mit 35,16 Strafpunkten.
Platz 3 belegte Bruno Egloff aus Neu St. Johann Schweiz, auf einer Motosacoche D 50 aus dem Jahre 1931 mit 38,28 Strafpunkte.
Hockenheim war auch 2012 ein riesen Erfolg, wobei dieses Jahr so viele Fahrzeuge wie noch nie auf die Strecke gebracht wurden und der historische Motorsport zum Saisonabschluss noch einmal seinen Höhepunkt erreichte.

Gesamtergebnis der Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft:
1. Horst Scherer Aachen Suzuki GSX 1100 1983
2. Edgar Rothenpieler Bad Laasphe Triumph BD 250 1939
3. Bruno Egloff Neu St. Johann Schweiz Motosacoche D 50 1931



Klasse A + S
1. Jan Hendrik Held Stockum Yamaha TZ 250 1989
2. Walter Mees Erfstadt Sheperd Yamaha GP 1978
3. Christian Petry Emmerich Yamaha TZ 350 1978
Klasse B + C + E
1. Edgar Rothenspieler Bad Laasphe Triumph BD 250 1948
2. Bruno Egloff Neu St. Johann Schweiz Motosacoche D50 1931
3. Bruno Egloff Neu St. Johann Schweiz Motosacoche C35 1928
4. Schmitt Matthias Rozhenbuch Sarolea 34 B 1934
Klasse F + H
1. Roger Reising Alzenau Ducati Monza 1962
2. Bernd Gräf Ludwigshöhe Moto Guzzi Lodala Sport 1957
3. Hans Lux Rüsselsheim Aermacchi Ala Doro 1967
Klasse J
1. Günther Weickert Bonn Aermacchi Ala Doro 1964
2. Harry Bender Karlsruhe Honda CB 77 1961
3. Rolf Krüger Lu.Wittenberg Aermacchi Al Verde 1964
Klasse K
1. Klaus Jung Gießen BSA Goldstar 1956
2. Cord Warneke Bremen Velocette Venom 1958
3. Rudolf Seydewitz Berlin Norton Manx 30 1962
Klasse M + N
1. Bernd Albert Schotten BMW R 50/2 1954
Jens Daniel Schotten
2. Karl Umbach Bretten BMW R 50 S 1958
Klaus Umbach Karlsruhe
3. Helmut Wittgens Helmut BMW R51/3 1953
Klaudia Hecht
Klasse O
1. Horst Quint Neunkirchen Kawasaki GPZ 750 1983
2. Horst Scherer Aachen Suzuki GSX 1100 1983
3. Dirk Fricke Eichede Suzuki AMC GS 1000 1979
Klasse P
1. Theo Sattler Neubulach BMW RS 1967
Rolf Klingelhöfer Langgöns
2. Heinz Rudolf Stapf Hattersheim BMW R 69 S 1967
Cornelia Riebel Rüsselsheim
3. Hans Jochim Michelstadt BMW Seegers 1968
Hendrik Crome Bockenem
Klasse Q +Y+Z
1. Christoph Schlosser Herdorf BMW R 50 1960
Beate Preuß Herdorf
2. Klaus Baumgärtner Dolgesheim BMW Haller 1975
Martha Baumgärtner Dolgesheim
3. Horst Hartmann Ingelheim BMW HW 4 Cup 1974
Martin Brill Bickenbach
Klasse R + T + L
1. Siegried Dittmar Worblingen Motobi SS50 1968
2. Marco Funk Mücke Kreidler 50 1977
3. Martina Otto Frankfurt Honda CB 125 1977
Klasse U
1. Max Zaugg Wallisellen Schweiz MV Augusta Corsa 1970
2. Karl-Heinz Geißlinger Nürnberg Yamaha RD 250 1976
3. Wilhelm Amthor Bonn Yamaha RD 250 1974
Klasse V
1. Hans Schlicht Wedmark Moto Morini 3 ½ S 1969
2. Roland Nipp Bobenheim Laverda 500 formula 1978
3. Karl-Heinz Geißlinger Nürnberg Hercules W 2000 1973
Klasse W
1. Tillmann Runck Remseck Triton 110 1965
2. Hans Peter Voss Kleinich CB 400 F 1975
3. Frank Albert Krefeld Laverda 750 Sport 1974
Klasse X
1. Fredi Stein Mönchengladbach Bakker Kawasaki 1977
2. Bernd Neitzert Mendig Triumph Rob North 1971
3. Olaf Rzepka Vallendar Kawasaki Z 650 1976

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

02.10.2012 21:56
#11 RE: Hockenheim Classics am 22. + 23. September 2012 antworten

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

renni Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 86

03.10.2012 10:58
#12 RE: Hockenheim Classics am 22. + 23. September 2012 antworten

Hallo Stephan,

sehr schön - Danke!

Renate

DHM Meisterschaftsauswertung

 Sprung  

Willkommen im Motorrad-Forum des www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Die Nutzung des Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei. Die eingegebenen Daten werden beim Host des Forums gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software © Xobor