Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Motorrad-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 2.465 mal aufgerufen
 DHM Deutsche historische Motorradmeisterschaft
Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

24.05.2012 17:41
35. ADAC Motorradrennen Flugplatz Dahlemer Binz antworten

Ist keine Rennstrecke in der Nähe, so nutzt man einen Flugplatz. So auch der Motor-Club Jan-Wellem der am 23. und 24. Juni 2012 zum 35. ADAC Motorrennen Flugplatz Dahlemer Binz einlädt.
Dabei ist dieser Flugplatz in Dahlem kein Nachteil. Bereits im vergangenen Jahr konnten die Veranstalter eine attraktive Strecke für die Freunde des historischen Motorsports schaffen. Die griffigen Flugbahnen, auf denen Kurven und Schikanen aufgebaut werden, stellt eine Abwechslung zu den anspruchsvollen Rennstrecken in Deutschland dar. Die Deutsche Historische Motorradmeisterschaft trägt hier ihren 7. und 8. Meisterschaftslauf aus, wobei alle Klassen um Punkte des Gesamtsieges und der Klassensiege kämpfen werden.
Nennformulare für diese Veranstaltung stehen unter www.mcjw.de zur Verfügung. Unter dieser Adresse sind auch bereits der Zeitplan sowie die Kurzausschreibung der Veranstaltung zu finden.
Alle Interessenten werden gebeten sich bezüglich der Nennung direkt an den Motorclub Jan-Wellem zu wenden. Sämtliche Daten und Adressen sind auf der Internetseite angegeben.
Nennschluss für die Veranstaltung ist der 08.06.2012.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

25.06.2012 21:24
#2 RE: 35. ADAC Motorradrennen Flugplatz Dahlemer Binz antworten

Bilder zu der Veranstaltung Dahlemer Binz gibt es hier:
https://www.facebook.com/#!/media/set/?s...76111232&type=1

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

26.06.2012 22:53
#3 RE: 35. ADAC Motorradrennen Flugplatz Dahlemer Binz antworten

Liebe Motorsportfreunde,
ich weiß, dass ich nicht alle Klassen und alle Fahrer am Dahlemer Binz fotografiert habe. Aber Ihr habt sicher mitbekommen, was am Sonntagfrüh mit meiner Frau passierte und das es am Sonntagmittag geschüttet hatte. Ich bitte deshalb um Nachsicht.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

dreirad Offline

Schrauber


Beiträge: 293

26.06.2012 23:36
#4 RE: 35. ADAC Motorradrennen Flugplatz Dahlemer Binz antworten

Dafür hat Foto Service F. Küppers sehr schöne Regenfotos gemacht.
Schaut mal rein ! ! !

Gruß

Günter

Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann

Angefügte Bilder:
Flugplatz Dahlemer Binz 2012 001.jpg   Flugplatz Dahlemer Binz 2012 027.jpg  
Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

29.06.2012 14:00
#5 RE: 35. ADAC Motorradrennen Flugplatz Dahlemer Binz antworten

Das 35. ADAC Motorradrennen Dahlemer Binz, wieder ein großer Erfolg für alle Beteiligten.

Kaum ein Teilnehmer oder ein Zuschauer macht sich Gedanken darüber, welcher Aufwand nötig ist einen Sportflughafen zu einer Rennstrecke umzubauen. Da muss der Flugverkehr für ein Wochenende gesperrt werden, das gesamte Flugfeld geräumt um unter sämtlichen Sicherheitsaspekten mit Heuballen und Pylonen, eine attraktiver Strecke aufzubauen. Für die Lautsprecheranlage wurden rund tausend Meter Kabel verlegt. Die Infrastruktur für ein Fahrerlager wurde geschaffen damit sich rund 220 Teilnehmer auf zwei und drei Rädern auch für zwei Tage wohlfühlen. Neben der Einhaltung der vielen Formalitäten muss für die Bereitstellung von Streckenposten, Zeitnahme und die medizinische Betreuung gesorgt werden. All dieses hat der Motor Club Jan Wellem aus Düsseldorf unter der Leitung von Adolf Kurth mit seinem vielen Helfern, perfekt gelöst. Bedenkt man, dass am Freitag um 18:00 Uhr noch Flugzeuge landeten, glaubte man am Samstagmorgen, mit dem Start der ersten Läufe, dass die Heinzelmännchen über Nacht gearbeitet haben.
Die Fahrer der Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft waren mit rund 120 Teilnehmern ebenfalls angereist, trugen ihren 7. und 8. Wertungslauf zur Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft aus und kämpften um weitere Punkte um den Meisterpokal. Die wohl zweitausend Zuschauer am Samstag waren von dem gebotenen Motorsport angetan, nutzten doch viele das Samstagwetter zu einer Spritztour zu dem Eifelflugplatz.
Am Sonntagmittag änderte sich allerdings schlagartig das Wetter und es regnete Bindfäden. Es war für alle Fahrer und Zuschauer insbesondere den Organisatoren eine große Herausforderung, bei solchen Wetterverhältnissen die Veranstaltung bis zum Ende durchzuführen. Aber nicht nur früher, sondern auch heute sind Motorradfahrer harte Kerle und nach dem Motto, „ es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“, änderte sich das Outfit der Fahrer in einen Paradelauf von Regenbekleidung. Als die Gespannfahrer der Klasse M, N und P an den Start kamen, konnte man erkennen, dass der Humor an diesem Wochenende auch durch das Wetter nicht beeinträchtigt wurde. Es schüttete gerade mal wieder wie aus Kübeln, da stieg ein Streckenposten in kurzer Hose, T-Shirt und Baseballmütze mit einem breitem Grinsen aus einem Fahrzeug um den Fahrern mit einem großem weißen Schild anzuzeigen, das der 2. Wertungslauf als „Wet-Race“ gestartet wird. Das laute Lachen konnte man daraufhin aus den Helmen der Fahrer und Beifahrer hören.
Besonders zu erwähnen ist ein Fahrer aus der Klasse B, Bruno Egloff aus der Schweiz. Bruno ist ein langjähriger Teilnehmer und fährt mit einer Motosachoche aus dem Jahre 1928. Alle Fahrer kennen Bruno nicht nur aufgrund seines spektakulären, schnellen Fahrstiles, sondern auch aufgrund seines tollen Humors. Bruno platze in der letzten Runde, vor der letzten Schikane ein Reifen seiner Maschine. Aber weil Bruno auch zu den harten Kerlen gehört, fing er seine Maschine ab und eierte ohne zu zögern ohne Luft über die Ziellinie. Dieser Einsatz wurde mit dem ersten Platz in der Klasse B belohnt.
Ein weiterer schöner Aspekt bei der Veranstaltung war, dass viele Fahrer trotz fortgeschrittener Zeit und dem schlechten Wetter bis zur Siegerehrung blieben, um gemeinsam die Klassen- und den Gesamtsieger zu feiern. Die Siegerehrung vom Dahlemer Binz bleibt aufgrund des rheinischen Humors von Adolf Kurth, für viele wohl unvergesslich. Sicherlich auch deshalb, weil einige Fahrer überrascht wurden als sie auf das Siegerpodest steigen konnten, weil die Endergebnisse vorher nicht veröffentlicht wurden.
Gesamtsieger des 35. ADAC Motorradrennen wurde Theo Sattler und Rolf Klingelhöfer, denen von der Rennleitung der Siegerpokal des Gesamtsieges überreicht wurde. Beide fuhren mit ihrem Kneeler Gespann nicht nur im trockenem, sondern auch im Regen die schnellsten und auch die gleichmäßigsten Rundenzeiten, was am Ende zu dem Gesamtsieg reichte.
Einen besonderen Beifall genoss Freddy Stein, der den Gesamtsieg in der Klasse X für sich entschied. Freddy ist bereits seit Jahren Teilnehmer der DHM und fährt mit seiner Bakker Kawasaki aus dem Jahre 1977 immer im vorderen Feld mit. Jetzt könnte man meinen, dass dies wohl nichts Besonderes ist. Doch bedenkt man, dass Freddy eine solche Leistung trotz einer Beinamputation erbringt, kann man nur den Hut vor so einer Leistung ziehen.
Dass die Fahrer der DHM viel Humor haben, zeigte die Prämierung der Fahrer der Klasse K, bei dem ein Teilnehmer fehlte. Anstelle des Drittplatzierten entschloss sich kurzfristig Jolanda, die treue vierbeinige Begleiterin von Renate Häpe, auf das Podest zu springen und stellvertretend den Pokal zu empfangen, welches natürlich ein lautes Gelächter hervorrief.
Abschließend prämierte Adolf Kurt noch den Pechvogel des Wochenendes. Martina Otto wollte eigentlich am Sonntagmorgen nur einem Gespannfahrer beim ausladen helfen, wobei ihr der Deckel des Anhängers auf den Kopf fiel. Anstatt mit ihrem Motorrad später an den Start zu rollen, rollte sie ins Krankenhaus zur Behandlung. Eine schöne abschließende Geste des Veranstalters, nach einem erfolgreichen Wochenende.
Die Fahrer der DHM sagen Danke an alle Organisatoren und Helfer des MCJW und kündigen schon jetzt Ihre Teilnahme für 2013 an.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

 Sprung  

Willkommen im Motorrad-Forum des www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Die Nutzung des Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei. Die eingegebenen Daten werden beim Host des Forums gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software © Xobor