Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Motorrad-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.816 mal aufgerufen
 DHM Deutsche historische Motorradmeisterschaft
WN Offline

Regelmäßiger Besucher

Beiträge: 106

02.04.2012 09:30
Rollenstarter antworten

Guten morgen,
wer weiß denn, wo man günstig neue oder gebrauchte Rollenstarter bekommt?

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 508

02.04.2012 13:07
#2 RE: Rollenstarter antworten

Rollenstarter
für was
erster Gang Hinterrad rückwärts gegen OT und dann beherzt ziehen und schon läuft der Hobel
Grüße Klaus

WN Offline

Regelmäßiger Besucher

Beiträge: 106

02.04.2012 13:35
#3 RE: Rollenstarter antworten

Danke, aber funktioniert das auch bei 500ccm Einzylinder???

F 350 Offline

Profi


Beiträge: 2.661

02.04.2012 14:18
#4 RE: Rollenstarter antworten

Ziehen nicht...aber schieben!

LOUD PIPES SAVE LIVES!

WN Offline

Regelmäßiger Besucher

Beiträge: 106

02.04.2012 14:30
#5 RE: Rollenstarter antworten

ja ja das habe ich selber auch schon gemerkt, kannst es mir dann ja in Oschersleben mal zeigen.
einmal schieben und 30 Minuten im Sauerstoffzelt

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 508

02.04.2012 18:19
#6 RE: Rollenstarter antworten

Aber sicher doch 11,5 zu 1 verdichtet kann ich dir gerne in Oschersleben zeigen

oder guggst du hier:

http://www.youtube.com/watch?v=S_cEjvlX4Y4

m.schenker Offline

VFV Vorstand


Beiträge: 20.178

02.04.2012 18:26
#7 RE: Rollenstarter antworten

Bei einer 500er Einzylinder (Rudge oder SR500) geht nix im Ersten. Da blockiert nur das Hinterrad. Das macht man im 2ten Gang und huepft locker seitlich auf den Sattel bevor man die Kupplung kommen laesst!

Gruß, Martin

Präsident des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)
martinschenker@veteranen-fahrzeug-verband.de
www.veteranen-fahrzeug-verband.de

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 508

02.04.2012 19:51
#8 RE: Rollenstarter antworten

Anschieben ist doch blöd, auch ne Rudge oder ne SR 500 bekommt man am Hinterrad angezogen, solange der Motor vernünftig eingestellt ist.
Schieben ist viel zu anstrengend
Ich lach mich immer schief wenn die Jungs ihre Mopped durch halbe oder ganze Fahrerlager schieben, denen die Zunge aus dem Hals hängt und der Hobel nur ein paar Röchler macht. Entweder sind die Motoren von den Steuerzeiten so scharf oder die Zündung steht permanent auf Früh das der Motor auch gar kein Standgas hält und wenn er dann mal läuft immer bei 3000 Touren gehalten werden muß damit er nicht ausgeht.
Und ob die wirklich mehr PS haben als die Goldstar vage ich zu bezweifeln.

seeley Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 96

02.04.2012 22:55
#9 RE: Rollenstarter antworten

Das mit dem Schieben ist nicht anstrengend :-) Sowohl bei meiner G50 wie auch der Triton sind das immer nur 3, 4 Schritte, dann Hintern kurz von der Seite auf die Sitzbank und läuft. Alles eine Frage der Technik (des Schiebenden und des Mopeds). Und nein, der erste Gang genügt - wenn man den Motor vorher sauber aufzieht. Im zweiten müsste ich ja viel schneller rennen :-)

Achja: Standgas haben sie beide nicht. Muss man halt beim Anschieben den Gasgriff etwas aufmachen ... Aber des gehört so, dann gehen sie wenigstens von allein aus, wenn sie sich von mir (oder besser ich mich von ihnen) unbeabsichtigt trennen :-)

Seeley aka Tilmann

--
my-dhm.de
seeley.de
Triton 650, Seeley G50 Mk2/Mk3, Kawa ZXR

winzling Offline

Profi


Beiträge: 4.909

02.04.2012 23:47
#10 RE: Rollenstarter antworten

ich schiebe meine kleine AJS (350er ohv, 6er Verdichtung, knapp 90 kg) manchmal öfters die Woche an - weil auch Alltagsspaßfahrzeug. - geht meist relativ einfach (mit der richtigen Technik) - aber wehe es ist etwas kühler und der Gripp der Reifen reicht nicht (oder die Zündkerze hat nach 100 km wieder einen Riß). ... dann Rutscht der Reifen in jedem Gang und es ist mir auch schon passiert das der Kolben keinen Zentimeter hoch oder runter will - auch im dritten Gang und mit dem Hintern aufm Sattel. ... Dekompression hab ich demontiert.
Also ich lache Niemanden aus der sein Motorrad mit traditionellen Schiebestart starten will. Da ist man spätestens nach dem dritten Versuch fix und fertig.

Mag sein das bei Manchen die Verdichtung oder die Steuerzeiten, Vergasereinstellung (Vergasertyp), oder vielleicht auch Frühzündung zu doll sind, aber das macht auch den Charakter aus eine solche Maschine dennoch so starten zu wollen ... und nicht einfach den Starterknopf des Rollenstarters zu drücken.

*A

Für Korkkupplungen gibt es von mir die "Super Racing-Gripp-Pampe" - Tuning für die Korkkupplung! ;-)
PS: Mir ist die Freude vergangen hier noch etwas zu schreiben - weil in diesem Forum ein spießbürgerlicher Geist herrscht und Pöbeln gegen Andersdenkende gefördert wird.
Über private Mails bleibe ich noch erreichbar.

http://www.historywebsite.co.uk/Museum/T...rcycles/ajs.htm

«« Antikklasse
 Sprung  

Willkommen im Motorrad-Forum des www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Die Nutzung des Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei. Die eingegebenen Daten werden beim Host des Forums gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software © Xobor