Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Motorrad-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 80 Antworten
und wurde 9.174 mal aufgerufen
 DHM Deutsche historische Motorradmeisterschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Carco Online

Profi


Beiträge: 1.954

13.03.2012 15:17
#26 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

@ Stephan Otto,

bei aller Liebe, aber Du scheinst das Ganze noch immer nicht verstanden zu haben.


Und diese Unterstellungen...
Das ist eines Pressesprechers absolut nicht würdig.

Ich habe niemanden diskriminiert, noch habe ich jemandem unterstellt er würde ein Schrottmotorrad fahren.
Ich habe auch niemals behauptet eine Bastelbude wäre ein Schrottmotorrad oder dergleichen. Auch fühle ich mich in keinster Weise erhabener, nur weil ich originale historische Rennmaschinen besitze. Auch ich führe "Bastelbuden" in meinem Bestand.
Wenn man aber den Begriff Bastelbuden nicht versteht und ihn so interpretiert wie Du und einige andere Zeitgenossen, dann kann es scheinbar schon mal zu solchen Äußerungen kommen.
Aber wenn man mit Kritik nicht umgehen kann, sollte man lieber zweimal alles durch lesen und zumindest versuchen das Ganze zu verstehen. Ein Armutszeugnis.
Auch verstecke ich mich nicht anonym. Mein "Pseudonym" Carco haftet mir bereits seit jahrzehnten an und ist nichts anderes als die Abkürzung meines Namens. Und die allermeisten respektieren das auch.

Ich möchte auch hier keine Diskussion losbrechen über den Wert originaler Rennsportmotorräder und "Bastelbuden".
Es gibt sicherlich Bastelbuden die einiges mehr gekostet haben als Originale.
Auch wehre ich mich dagegen ich würde Bastelbuden als minderwertige Motorräder ansehen, auch wenn man mit viel biegen vielleicht soetwas daraus lesen kann.

Ich habe nüchtern die Situation beschrieben. Ich habe den Kostendruck erwähnt, den eine solche mittlerweile Veranstaltung obliegt. Ich habe die Gründe dargestellt warum es mittlerweile fast ausschließlich Bastelbuden auf diesen Veranstaltungen gibt und echte historische Rennmaschinen mehr und mehr in den Wohnzimmern und Museen verschwinden.

Auch habe nicht ich den Begriff Bastelbuden erfunden. Er ist schon so alt, vermutlich älter als Du.

Ich respektiere auch den Aufbau einer Bastelbude, wenn das Resultat entsprechend ausfällt. Aber um meine Kommentare zu verstehen rate ich Dir einmal den Begriff Bastelbude zu hinterfragen. Am besten machst Du das einmal bei Karl Reese. Der wird Dir sicherlich helfen können.

Auch in den Fünfzigern und Sechszigern fuhren wie bereits schon einmal erwähnt Bastelbuden auf den Rennstrecken herum.
Unter Bastelbude versteht man alle Motorräder die privat entstanden sind.
Dabei spielt es gar keine Rolle ob dieses Motorrad einen Werksrennmotor im Eigenbaufahrwerk besitzt oder ein aus Serienteilen zusammen gewürfeltes Motorrad darstellt.

Das der Begriff der Bastelbuden immer weiter an Ansehen verloren hat, ist eine Zeiterscheinung die damit zu tun hat was heute alles an solchen Veranstaltungen teilnimmt und den Begriff Bastelbuden nach unten gezogen hat.

Und nun mir irgendetwas zu unterstellen, ist unterste Schublade.

Um die Gegenwart zu verstehen, muß man die Vergangenheit kennen, damit man die Zukunft gestalten kann.
Wer das beherzigt, der wird auch dieses Thema anders angehen können.

Ich wünsche den Fahrern dieser Veranstaltungen weiterhin viel Spaß und Freude und den Veranstaltern volle Kassen damit die Kosten gedeckt werden können, aber ich wünsche mir auch eine ehrliche Beurteilung dieser Szene. Und die hat mit "Historik" nichts mehr zu tun.

Wie Du bereits geschrieben hast:

Es geht um den Spaß möglichst bezahlbar mit dem Motorrad auf einer Rennstrecke zu fahren. Mehr nicht.

Ich habe nur das einmal schriftlich hier angebracht was seit Jahren Thema ist. Wenn sich nun einige Herren angepisst fühlen, dann würde ich einmal hinterfragen warum.

Wenn mir irgend jemand nachweisen kann das die Geschichte anders stattgefunden hat, nur zu.

Ich denke ich habe mehr als deutlich darauf hingwiesen das ich diese Entwicklung verstanden habe und halt daraus meine Schlüsse gezogen habe, wie übrigens die vielen Besitzer echter historischer Rennmaschinen auch.

Und wer es immer noch nicht verstanden hat, dem seien alte Videos von Veranstaltungen in den Achtzigern empfohlen.

Das wäre jetzt meine letzte Stellungnahme zu diesem Thema welches sich Deutsche historische Motorradmeisterschaft tituliert.


Viele Grüße

Carco

Viele Grüße

Carco

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

13.03.2012 15:18
#27 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Lieber Winzling,

die These, dass die neuen Motorräder die alten vertrieben haben, wiederspreche ich.

Wenn wir die Entwicklung betrachten, sind in den letzten fünf Jahren unzählige Motorräder nicht mehr erschienen und zwar bereits vor der Einführung der Klasse O.

Was blieb uns denn anderes übrig um weiter kostendeckend Motorsport anbieten zu können. Die Startpreise um rund 100 € zu erhöhen ???

Wir und damit meine ich alle Beteiligten vom Orga-Team und den Fahrersprechern haben uns dann für die Einführung der neuen Klassen entschieden.

Auch der These, das so viele Motorräder noch in den Kellern oder im Museum stehen und an den Start gebracht werden könnten, kann ich keinen Glauben schenken.

Zwei Drittel dürften aufgrund der Standzeit überhaupt nicht mehr fahrbereit sein, da sie die letzten Jahren nur herumgeschoben wurden. Dann gibt es eine gewisse Zahl, den die Motorräder zu schade sind um sie wieder auf eine Rennstrecke zu bekommen. Und es gibt genug Sammler, die nur einen Renner besitzen wollen, ohne diesen auch zu fahren.

Wäre die Nachfrage dieser Interessengruppe ausreichend vorhanden, kann ich Euch versprechen, dass wir für eine solche Gruppen von Motorräder Voraussetzungen schaffen werden, dass diese Motorräder auch bei uns starten können.

Drei Interessenten reichen allerdings für so ein Vorhaben nicht aus.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

WN Offline

Regelmäßiger Besucher

Beiträge: 106

13.03.2012 15:18
#28 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Glückwunsch, das Du das mit Deinen biblischen 112 Lebensjahren noch alles so genau verfolgen kannst.

hausmeisteradi Offline

Schrauber


Beiträge: 351

13.03.2012 15:29
#29 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Ich sah mich halt nicht bemüßigt, mein reguläres Geburtsdatum für alle Welt zugänglich zu veröffentlichen. Ich denke aber, daß ist kein Problem. Ich weiß, daß jüngere Leute damit weniger Probleme haben. Im Übrigen verstecke auch ich mich nicht hinter einem Synonym, sondern habe meinen Klarnamen hinterlegt und der eine oder andere, welcher schon eine Weile beim VfV fährt wird sicher auch mich persönlich oder meine 4 Rennfahrzeuge kennen.

WN Offline

Regelmäßiger Besucher

Beiträge: 106

13.03.2012 15:57
#30 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Sorry, ich wollte Dir natürlich nicht zu nahe treten, aber wir sollten doch froh sein, daß so Leute wie Stephan oder Manfred Woll sich den A.....
aufreißen um alles so gut wie möglich zu organisieren,wenn man
mal selber so etwas macht,merkt man das von allen Seiten Fehler regelrecht gesucht werden
um einen schlecht aussehen zu lassen, daß ist einfach nicht fair.Wie heißt es so schön"Wer ohne Fehler ist, möge den ersten Stein werfen".
Ich jedenfalls nicht, denn ich möchte den Job der Beiden nicht übernehmen.
Man kann natürlich diskutieren aber hier habe ich den Eindruck, daß es manchmal schon etwas zu persönlich wird!!!!
man sollte nie vergessen, daß alle die in der DHM tätig sind Freiwillige sind und einen Teil ihrer Freizeit dafür opfern.
Wir sollten doch alle wissen, daß so "sinnlose Diskusionen"nichts bringen, denn wer will den Fortschritt aufhalten,jüngere Menschen haben
andere Ideen,die nicht immer schlecht sind.Man sollte nicht immer gewaltsam an alten Traditionen festhalten,denn der Fortschritt und Veränderungen
sind nun mal leider nicht aufzuhalten.

kölnersammler Offline

VFV Vorstand


Beiträge: 14.154

13.03.2012 16:20
#31 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Du sprichst mir und anderen aus der Seele! Schade das es wenn es um den VFV geht immer heißt :Ihr oder Die oder Der.Es sollte Wir heissen !
Keiner kann es doch allen recht machen und wenn sich schon einer aufopfert sollte man ihn unterstützen und positiv kritisieren.Für die derzeitige Entwicklung so wie ich sie verstanden,bzw. wie ihr sie hier geschildert habt.. kann niemand etwas.
Auch ist die Preisliche Entwicklung bei Originalen derart aus der Art geschlagen das möglicherweise einige ihre Aktien (verzeihung)Motorräder lieber behutsam wegstellen statt zu verschleißen.Und...es hat offensichtlich einen Generationswechsel gegeben.Das ist nicht verwerflich sondern TOLL! Das verhindert das Aussterben. Bisschen mehr Zusammenhalt wäre angebracht.
Wir haben schließlich alle die gleiche Krankheit....

Gruß Horst

http://www.koelner-zweiraeder.de/
https://www.facebook.com/profile.php?id=100013292550479

hausmeisteradi Offline

Schrauber


Beiträge: 351

13.03.2012 16:22
#32 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

@ WN

Ist schon okay. Ich wollte Dir nur mitteilen, wieso ich mein Geburtsdatum nicht öffentlich mache. Des weiteren wollte ich eigentlich nur darauf hinweisen, daß sich der User Carco keineswegs hinter einem Synonym versteckt.
Zum Thema selber möchte ich gar nichts sagen. Dieses ist hier und auch in anderen Internetforen und auch in verschiedenen Zeitschriften bereits zur Genüge geschehen. Die Fakten sind schon lange und ausführlich ausgetauscht und jeder hat sich mittlerweile seine Meinung gebildet. Ich vertrete meine auch durchaus, allerdings lieber im persönlichen Gespräch.

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

13.03.2012 16:34
#33 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Lieber WN,
danke das Du die Wogen etwas runter bekommen möchtest. Aber wenn unterschiedliche Meinungen aufeinander treffen, fliegen auch mal die Fetzen.
Ich fühle mich nicht auf den Schlips getreten und mache mein Amt sehr gerne.

Ich war früher auch nur Teilnehmer der DHM, hatte mich gefreut wie alles geklappt hat und wie gut alles organisiert war und freue mich schon wieder auf 2012.
Ich schraube, weil es mir Spaß macht, ich nehme an der DHM teil weil mir die Kameradschaft gefällt und ich fahre, weil es nichts schöneres gibt als auf einer abgesperrten Strecke zu fahren.

Pokale und Meisterschaft sind für mich nicht maßgeblich und rücken in den Hintergrund. Auch das Publikum ist mir egal. Mich oder mein Motorrad muß keiner schön finden und zu präsentieren habe ich auch nichts.

Mein Ziel ist es nur, diese Serie zu erhalten und etwas dazu beizutragen und aus jeder Diskussion zieht man Schlüsse, was man besser machen kann.

Vielleicht ist die Auseinandersetzung auch deshalb so heftig, weil hier unterschiedliche Generationen diskutieren und aufeinandertreffen.

Ich fahre selbst 4 Eigenbaumotorräder und fühle mich natürlich auch persönlich manchmal angegriffen, obwohl ich nichts anderes mache als frühere generationen auch. Trotzdem denke ich, dass Toleranz an oberster Stelle steht. Und die Diskussion die wirhier führen, werden ja bald jährlich geführt.

Ich kann Euch aber versprechen im Laufe, diese Jahres werden auch noch ein paar echte Rennmotorräder und ein paar dazu gehördende echte Rennfahrer an den Start gehen. Doch das werde ich noch gesondert veröffentlichen. Vielleicht erkennen dies dann auch unsere größten Kritiker an, dass wir alles dafür tun, das möglichst viele zufrieden sind.

Allen kann man es nie recht machen.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

WN Offline

Regelmäßiger Besucher

Beiträge: 106

13.03.2012 16:43
#34 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Hallo Stephan,
Dein Motorrad finde ich wohl schön......

m.schenker Offline

VFV Vorstand


Beiträge: 20.160

13.03.2012 17:44
#35 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Dann wird doch aber die Frage nach dem "historischen" Element der DHM komplett ausgehoben? Oder wie wird das nun definiert? Ueber das Alter der Fahrer? Ich habe hier in der gesamten Diskussion noch nicht eine Annaeherung an dieses recht diffizile Thema gefunden.

Meine "Bastelbude" wurde z.B. 1949 von einem Privatmann aus "Ersatzteilen" hergestellt fuer Sprintrennen. Ist also ein "Special" nach engl. Nomenklatur. Die Komponenten sind alle Vorkriegs-Ware, etwas fragil und es macht trotzdem Spass.

Hier scheint ja das Problem eher anders herum gelagert zu sein, lose optische Anlehnung an "historische" Renner unter Verwendung neuerer Teile. Was ist daran historisch? Historismus (so tun als ob alt wie bei dem gleichnamigen Baustil) waere dann doch treffender?

Ich habe nichts gegen Nachbaurenner und das Spass haben auf der Strecke, finde es aber etwas gewagt, das als "historischen Rennsport" hinzustellen. Weil es einfach so geglaubt wird...

Vielleicht liegt das Problem vieler einfach beim Namen der Serie. Wenn das Ganze als "Klassische Rennsport-Serie" gehandelt wuerde, gaebe es sicher weniger kritische Stimmen. Oder?

Ich wuensche allen Beteiligten weiterhin viel Spass am Fahren. Darauf kommt es doch fuer die Teilnehmer an. Der Name sollte zweitrangig sein...

Gruß, Martin

Präsident des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)
martinschenker@veteranen-fahrzeug-verband.de
www.veteranen-fahrzeug-verband.de

winzling Offline

Profi


Beiträge: 4.909

13.03.2012 21:41
#36 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

nur mal kurz:

lest bitte alle genau was hier bisher geschrieben wurde. Hier lesen übrigens Viele mit die des Lesens mächtig sind.

Die Kritik an Carco ist zum Großteil inhaltlich und im Stil nicht ok!

Friede, Freude, Eierkuchen - Weichspül - Harmonie - Wir wollen alle das Gleiche ... geht mir aber auch zu weit - und ist der Sache nicht dienlich. Ohne Kritik und ohne Kritikfähigkeit kann man diese Diskussion hier auch gleich beenden.

"Lieber Winzling,
die These, dass die neuen Motorräder die alten vertrieben haben, wiederspreche ich."
Das habe ich auch nicht geschrieben! - und was ich meine habe ich bereits geschrieben!

@ Martin: ich meine Deine Rudge sollte ganz bestimmt sowohl in der DHM wie auch in einem Sonderlauf des VFV eine Startberechtigung bekommen und das bisherige Reglement ebenso wie Manfred Woll bewerten dies sicherlich auch so.

Gruß

*A

Für Korkkupplungen gibt es von mir die "Super Racing-Gripp-Pampe" - Tuning für die Korkkupplung! ;-)
PS: Mir ist die Freude vergangen hier noch etwas zu schreiben - weil in diesem Forum ein spießbürgerlicher Geist herrscht und Pöbeln gegen Andersdenkende gefördert wird.
Über private Mails bleibe ich noch erreichbar.

http://www.historywebsite.co.uk/Museum/T...rcycles/ajs.htm

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

13.03.2012 22:22
#37 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Dann gehen wir mal von Kritiken, Meinungen und Wünschen weg und gehen mal zu Veränderungen über.

Wir haben eine nach meiner Meinung sehr gut funktionierende Serie die auch 2012 eine Steigerung verzeichnen wird. Darüber hinaus hat sich die ganze Serie über all die Jahre verändert und entwickelt. Wir haben eine feste Struktur, ein Reglement welches dem unterschiedlichen Motorradmaterial Rechnung trägt. Auch die Organisation ist in Ihrer Struktur derzeit sehr gut besetzt und arbeitet hervorragend zusammen.

Ich denke was wir tun, kann sich in ganz Europa sehen lassen. Und dies ist der Erfolg aller früheren Verantwortlichen und Fahrern und auch denen die jetzt die Verantwortung haben und an der Veranstaltungen teilnehmen.

Aber nichts ist perfekt und alles kann noch weiter verbessert werden. Für 2012 steht die Planung und bis auf kleine Änderungen ist wohl nichts mehr möglich. Aber für 2013 kann man Änderungen und Ideen diskutieren.

Was wollen wir ändern?

Was soll verbessert werden?

Wie schaffen wir es, allen Freunden des historischen Motorsport gerecht zu werden?

Und die wohl wichtigste Frage:

Wie bekommen wir die alten, historisch wertvollen Motorräder, wieder zurück auf die Rennstrecke und intergrieren diese in die DHM??

Konstruktive und umsetzbare Ideen führen uns weiter und helfen uns, die Serie zu verbessern.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

winzling Offline

Profi


Beiträge: 4.909

15.03.2012 09:32
#38 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Interessant ist es das in der bisherigen Diskussion von Niemandem einer der wichtigsten Kritikpunkte wirklich aufgenommen wurde (außer natürlich von Jenen die diesen einbringen). Na warum wohl?
Zum Einen, natürlich, weil man von den Auswirkungen persönlich nicht betroffen ist, bzw. profitiert – und zum Anderen wird dieser Kritikpunkt auch absichtlich nicht thematisiert.
Dieser Kritikpunkt ist, wie ich meine und auch für die meisten Gleichgesinnten die ich kenne, der wahrscheinlich wichtigste Grund dafür warum besonders die älteren originalen Rennmaschinen fast gänzlich von den Renn, bzw. Gleichmäßigkeitsläufen des VFV verschwunden sind.

Und hierfür sind, bzw. waren, auch Personen in Amt und „Würden“ verantwortlich die diesen Sachverhalt ignoriert, oder auch noch durch ihre eigenen Untaten verstärkt haben!

Motorräder angeblich aus den 30ern oder gar aus den 20ern, aber so schnell wie ein AJS Boyracer!!! Schon nur ein oder zwei solcher Bastelbuden, bzw. deren Fahrer, machen alle anderen echten Rennfahrzeuge, bzw. deren Fahrer bei einem Präsentationslauf lächerlich!
Eine solche Bastelbude wird dann gepriesen wie ein roter Apfel unter grünen Äpfeln – Aber eine solche Bastelbude ist wie Fäulnis zwischen reifen Äpfeln!
Jedem Betroffenen, alleine schon wenn er solche Diskussionen wie diese hier verfolgt, vergeht die Lust da noch irgendwie mitzumachen – weder als Fahrer noch als Gesprächspartner (z.B. hier) noch als VFV-Mitglied! Mir auch!

*A

Für Korkkupplungen gibt es von mir die "Super Racing-Gripp-Pampe" - Tuning für die Korkkupplung! ;-)
PS: Mir ist die Freude vergangen hier noch etwas zu schreiben - weil in diesem Forum ein spießbürgerlicher Geist herrscht und Pöbeln gegen Andersdenkende gefördert wird.
Über private Mails bleibe ich noch erreichbar.

http://www.historywebsite.co.uk/Museum/T...rcycles/ajs.htm

Adler Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 20

15.03.2012 11:37
#39 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Übrigens nur Fahrzeuge die fahren, halten die Szene und die DHM am laufen , Edelgerümpel in Kellern von Puristen, bringen eher wenig für die Szene und Racing-Historie.. Mit sportlichen Grüßen Adler

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

15.03.2012 18:57
#40 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Winzling, sorry, Du und Cargo ihr schießt um Euch greift Fahrer, Motorräder, Organisatoren an und das alles ohne Alternativen und Lösungsvorschläge.

Ich geh mal weiter, damit ihr seht, dass ich mir auch über die früheren Fahrer die uns weggelaufen sein sollen, gedanken mache.

Lieber Winzling ich schlage Dir vor, wir geben Dir und allen Interesenten der reinen Rennmotorräder und den Leuten die auf absolute Originale oder historischen wertvolle Motorräder wert legen, an einem oder mehreren Motorsportwochenende sagen wir mal für 2 Stunden die Strecke. Diese Zeit könnt Ihr nach Belieben, wie früher auch nutzen. Der Preis hierfür dürfte je nach Strecke zwischen 3.500 € und 8.000 € kosten.

Ihr könntet in dieser Zeit fahren wie Ihr wollt und Euch selbst organisieren. Es wäre dann so wie früher, in dem ja nach dem was mir berichtet wurde "echte Rennmotorräder" dem Publikum präsentiert werden.

Das einzigste was Ihr tun müßt, Ihr müßt Euch selbst organisieren und auch anteilig die Kosten tragen.

Wäre Euch damit geholfen?? Ihr braucht keine Lizenz, keinen Transponder, keine Pokale, könnt schnell oder langsam fahren und das bei voller Streckensicherheit. Über die Erforderniss einer Schutzausrichtung wollen wir mal an dieser Stelle nicht diskutieren.

Aber stellen wir uns mal vor, wir könnten noch zwei Stunden Fahrzeit von der DHM abzwacken.

Organisiert Ihr dann die "alten, besseren" Zeiten.

Kümmert Ihr Euch um die Organisation??? Übernehmt Ihr die Verantwortung für die Kosten???

Schafft Ihr es dann so viele echte Maschinen wie früher auf die Strecke zu bringen???

Wenn ja ziehe ich den Hut vor Euch. Die jetzigen Organisatoren sind mit der DHM zeitlich bereits verplant.

Wir würden aber dann den "alten Gedanken" wieder aufleben lassen.


Aber derzeit hab ich das Gefühl das Ihr sturr eine Meinung vertretet, ohne Alternativen aufzuzeigen.

Bekommt Ihr das hin und wollt es versuchen, schaun wir wo wir Euch unterbringen können. Kann natürlich nur bei unseren eigenen Veranstaltungen in Hockenheim und Metz erfolgen. Sollte es erfolgreich sein, denke ich, werdet Ihr wohl auch bei den anderen Veranstaltern starten können.

Ihr müsst halt nur was tun.

Also hör auf zu diskutieren, handle. Vorschläge, Verbesserungen, Ideen.

Nach dem Moto wir sind der VFV und nicht die, die sich dafür einsetzen.

Ich bin mir zwar bewußt, dass ich jetzt wieder maßlos beschimpft werde, aber nur der, der handelt und den Mut hat was zu tun, kann auch was erreichen.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

m.schenker Offline

VFV Vorstand


Beiträge: 20.160

15.03.2012 18:57
#41 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Ich habe das Gefuehl, fuer viele hier sind die 60er, 70er und 80er schon "historisch" genug... was bei den Vorkriegsfreunden nur Kopfschuetteln erntet.

Scheint alles eine Frage der Semantik und Definition zu sein. Meine SR500 Bj. 1980 halte ich fuer ein Gebrauchtfahrzeug. nicht fuer einen Oldtimer. Trotz dem Alter von "nur" 32 Jahren... was fuer einige ja schon historisch zu sein scheint. Fuer ein H Kennzeichen wuerde es ja reichen.

Vielleicht hilft ein Blick ueber den Kanal, da wird sowas vielleicht besser definiert:

Veteran: bis 1914

Early/late Vintage: 1915-1945

Classic: ab 1945 bis jetzt

Gruß, Martin

Präsident des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)
martinschenker@veteranen-fahrzeug-verband.de
www.veteranen-fahrzeug-verband.de

motobisti Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 13

15.03.2012 19:44
#42 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Hallo Martin,

Das ist bei uns noch viel differenzierter aufgegliedert als auf der Insel:

- Antik (bis 1920)
- Vintage (1920 bis 1930)
- Post-Vintage (1931 bis 1949)
- Classic (1950 bis 1967)
- Post-Classic (1968 bis 1983)
- Youngtime (1984 bis 1989)

Wobei alle Klassen (ausgenommen Youngtime) historisch im Sinne der FIVA sind (min. 30 Jahre alt). An der ungenügenden Aufgliederung und der offiziellen Definition für "Historisch" können die Probleme also nicht festgemacht werden, eher an der persönlichen Empfindung Einzelner, was denn nun als historisch anzusehen ist.

In Wahrheit dürfte unser Pressemann Stephan Otto aber den Knackpunkt gefunden haben: Es lassen sich einfach nicht genügend Besitzer richtiger Veteranenrennmaschinen finden, die denn bereit wären die Kosten für die Rennstreckenbelegung (s.oben)
zu übernehmen. Es darf sogar angezweifelt werden, dass diese Besitzer für "umme" ihre Schätzchen in genügender Zahl präsentieren täten - mal abgesehen von Schotten und Hockenheim.

So wie es im Moment läuft, haben wir einen sehr guten Kompromiss erarbeitet. Für Verbesserungsvorschläge ist der VFV aber stets ansprechbar.

Grüße: Pierrot

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 508

15.03.2012 20:13
#43 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Na dann geb ich auch mal meinen Senf dazu
Es hat so den Anschein das man sich hier einfach nur an dem Bergiff "historisch" stört.
In England gibt es zwei mir bekannte Rennserien das ist die IHRO (International Historic Racing Organisation) und die BHR ( British Historic Racing)
Zumindest weiß ich es von der IHRO das dort richtige Rennen gefahren werden , also der Schnellste gewinnt. Wer glaubt das hier mit altem Material gefahren wird ist der ist auf dem Holzweg. Da fährt dann plötzlich eine Manx oder eine G50 im Seelyrahmen mal eben 160er Schnitte, selbst Stoßstangenmotoren wie die Goldstar kommen fast dort hin. Seltsamerweise regt sich dort drüben niemand auf weil das Wort "historisch" verwendet wird. Nur weil hier das Kind einen falschen Namen trägt ( bzw mittlerweile) heißt das noch lange nicht das daran etwas falsch sein kann. Oder anders Ausgedrückt nur weil eine Sache nicht die vorgesehene Richtung nimmt tauft man hier nicht um in Classik z.B.
Ich finde die DHM viel gerechter als echte Rennen, weil auch finaziell icht so gut betuchte hier ein Erfolgserlebnis haben können und ohne Sponsoren auskommen. Das ist bei den Rennserien in England nicht der Fall, da geht es wie mittlerweile überall im Sport um Kohle, wer das beste Material hat fährt vorne.
Renner aus den 20gern und 30gern sind echt toll, aber die Zeit ist nicht stehen geblieben. Eine Suzuki RG500 oder Yamaha RD 500 sind auch auf der Rennstrecke bewegt worden und somit auch autentische Rennmaschinen auch wenn sie auch den Endsiebzigern stammen.

Leute zieht euch nicht so an dem Begriff " historisch " hoch, bedeutet er doch nichts anderes als "geschichtlich" wenn man es wörtlich nehmen würde, wären das alle Motorräder die nicht mehr produziert werden. Was 30 Jahren war ist schon lange Vergangenheit und somit Geschichte.

Grüße Klaus

seeley Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 95

15.03.2012 21:12
#44 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

@ Klaus:

'Drüben' gibt es noch mehr Serien - die gehen alle auf Tempo, so weit ich weiß jedenfalls.

Den Puristen von oben käme am ehesten der 'Lansdowne Cup' entgegen, dort sind imho nur Manxe, G50 im Originalrahmen und unverkleidet startberechtigt, also so wie sie bis 1962 typisch liefen. Aber auch das sind in der Regel Replika.

@ Martin:
Und es gibt auch dort Klassen, in die 80'er Jahre Mopeds passen ('Post Classic Superbike' z.B. - die wären den Hardlinern hier auch nicht historisch genug, obwohl viele dieser Mopeds auch zu ihrer aktiven Zeit von Serienmaschinen abgeleitet waren).

Im übrigen sehe ich das ähnlich wie Adler: nur die Sachen, die wirklich gefahren werden sind fürs Publikum auch sicht- und erlebbar.
Das braucht ja nicht gleich heißen, dass alles erlaubt ist.

Tilmann

--
my-dhm.de
seeley.de
Triton 650, Seeley G50 Mk2/Mk3, Kawa ZXR

winzling Offline

Profi


Beiträge: 4.909

16.03.2012 00:50
#45 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Sinnvoll, bzw. logisch ist es wenn Verbesserungsvorschläge gemacht werden wenn es einen Mindestkonsens darüber gibt was verbesserungswürdig ist, bzw. was bisher schlecht gelaufen war.

Wie das Kind dann genannt wird ist mir persönlich ziemlich wurscht.
Natürlich werden Rennmotorräder nur erlebbar wenn sie auch entsprechend Ihrer Bedeutung präsentiert werden können. Und das möglichst bei Vollgas einem interessierten Publikum.


Meine Verbesserungsvorschläge wären:

1. Im Sinne und Bestreben Manfred Woll´s das aktuelle Reglement konsequent anzuwenden.
2. Fahrzeuge mit Motorleistungssteigerungen, welche offensichtlich, bzw. nachweislich, jenseits der technischen Möglichkeiten seiner Epoche sind, erhalten keine Startberechtigung!
- Das muss dann aber auch so deutlich, bzw. ausdrücklich, im Reglement neu festgeschrieben werden!

3. Auch „Bastelbuden“ (Renn/Sportmotorräder) erhalten eine Startberechtigung wenn sie das Reglement erfüllen.

Ich bin mir sicher dass es dann auch bald wieder einen allmählichen Zuwachs der älteren Klassen (bis 1949) geben wird.

Martins Gedanke: „Hier scheint ja das Problem eher anders herum gelagert zu sein, lose optische Anlehnung an "historische" Renner unter Verwendung neuerer Teile. Was ist daran historisch? Historismus (so tun als ob alt wie bei dem gleichnamigen Baustil) wäre dann doch treffender?“
… finden sicherlich Viele verständlich.
Im Reglement unter 1.7 wird dies auch schon berücksichtigt (aber leider nur teilweise): „ Das Erscheinungsbild des Motorrades muss – abgesehen von der Erfüllung der Geräusch- und Sicherheitsvorschriften – der jeweiligen Epoche und dem damaligen Einsatzzweck entsprechen.“

Es fehlt bisher aber leider zur sinnvollen Ergänzung noch "mein" Verbesserungsvorschlag Punkt 2.

Eigentlich mag ich frisierte Bastelbuden! - nur vertragen sich diese bei Präsentationen (innerhalb der selben Klasse) eben schlecht mit echten (originalen, authentischen, historischen ...) Rennmaschinen.

Gruß

*A

Für Korkkupplungen gibt es von mir die "Super Racing-Gripp-Pampe" - Tuning für die Korkkupplung! ;-)
PS: Mir ist die Freude vergangen hier noch etwas zu schreiben - weil in diesem Forum ein spießbürgerlicher Geist herrscht und Pöbeln gegen Andersdenkende gefördert wird.
Über private Mails bleibe ich noch erreichbar.

http://www.historywebsite.co.uk/Museum/T...rcycles/ajs.htm

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 508

16.03.2012 01:48
#46 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Ich glaub das ufert jetz doch hier etwas azs.
Ursprünglich ging es ja darum das jeman eine Maschine mit viel Fleiß aufgebaut hat die "look alike" einer Hond RC schlagmichtot war, aber halt keine "Replica"
Dieser jemand hatt sich gedacht in der Klasse zu fahren in der auch die "Replicen" zu finden sind, also bis Baujahr paarundsechzig. Das der Motor der Maschine aber erst viel später aufgelegt wurde kann er halt nur in der moderneren Clubsportklasse mitfahren.
Wer so eine Maschine aufbaut hat ja auch klare Ziele vor Augen, eine einfache Nachfrage hätte hier sicherlich für nicht ganz so hohe Wellen gesorgt.

Mir persönlich gefällt dieses Wort "Bastelbuden " garnicht, es hat einen merkwürdigen Beigeschmack und wird der Leistung die ineinem solchen Aufbau oft stecken in keinster Weise gerecht. Wir fahren hier keine Seifenkisten und mittlerweile lebt ein ganzer Industriezweig davon, Ströhle mit den G50 und Manx Motoren, Patty Manx, Molmar Manx, ABSAF mit Goldstar, und viele andere, und dann soll da die Leistung bergrenst werden

Das reglement ist gut so , die in der DHM fahren kommen alle damit zurecht, aber die welche garnicht in dieser Serie mitfahren, die haben anscheinend ein Problem damit, obwohl es die ja garnicht betrifft...wo liegt das Problen eigendlich
Wenn euer Mopped regelkonform ist und die teschiche Abnahme durchsteht kann ja jeder in der entsprechenden Klasse mitfahren. Es wird ja keiner gezwunge das Letzte aus seinem Mopped rauszuholen, deshalb fahren wir ja auch nach Gleichmäßigkeit,

Klaus

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 508

16.03.2012 01:53
#47 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Vielleicht sollte man das "historisch " auf die Fahrer beziehen
Das sind alle orginal (nell), keine Repliken und unverbastelt, bis auf Verschleißteile

Also, mal die Bälle flasch halten

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

16.03.2012 09:24
#48 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Winzling, ich begrüße es, dass Du auf meinen letzten Beitrag sachlich reagierst.

Respekt.

Deine Vorschläge sind natürlich beachtenswert.

Aber, ich darf Dir sagen, dass die DHM die Kosten gerade noch stemmen kann. Und ein erfolgreiches System, was sich über Jahre bewährt hat, können wir nicht einfach über den Haufen werden.

Wenn wir das Reglement so ändern, wie Du Dir das so vorstellst, gehen uns über das Jahr rund 600 Starter verloren, damit vielleicht 50 neue dazu kommen. Und sollen wir jetzt die Leute, die bei uns Spaß haben und zum Gelingen beitragen erklären, dass Sie nicht mehr bei uns starten dürfen???? Ich wäre mit drei Motorädern auch betroffen. Ich würde dann bei der DHM aufhören und ihr müsstet mich auch noch bei der Organisation ersetzen. Würde sicher einige freuen.

Also was spricht den dagegen, dass Ihr euch organisiert und wir Euch eine Plattform schaffen??? Das gleiche habe ich ja auch bei dr Antikklasse angeregt. Da ist auch nichts passiert.

Mit sechzig bis siebzig Fahrer könnt Ihr doch den finanziellen Beitrag stemmen.

Das ist wohl viel einfacher und zieht keine finanziellen Risiken für die DHM nach sich.

Der Knackpunkt ist halt nur, es müssen ein paar Leute etwas tun und auch das Risiko das der Schuss nach hinten los geht selbst tragen. Dieses Risiko trifft ihm übrigen unsere beiden Verantwortlichen bei jeder Veranstaltung, denn die Verträge mit den Streckenbetreiber sind rechtsverbindlich und der ausgehandelte Preis muß gezahlt werden.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

winzling Offline

Profi


Beiträge: 4.909

16.03.2012 09:30
#49 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

Raceman mir gefällt das Wort Bastelbuden auch nicht.

Also dann einfach und gut die Termini des Reglements:

"Unter das vorliegende Reglement fallen historische Renn- und Supersportmotorräder die vor der Baujahresgrenze Dezember 1983, bzw. Dezember 1989 (Bauperiode Youngtime) gefahren wurden und zum Sporteinsatz auf der Straße geeignet waren, detailgetreue Nachbauten (Repliken) solcher Motorräder, sowie mit damaliger Technik reglementgemäß neu aufgebaute Motorräder für die Clubsportklassen."
http://www.vfv-historik-motorrad.de/?page=REGLEMENT

Insgesammt finde ich das Reglement auch gut, aber die Zeiten ändern sich, und die Motorentechnik entwickelt sich weiter.
Je älter die Fahrzeugklassen desto stärker wirkt sich dies aus. Dieses Problem würdest Du und Andere sehr schnell und unangenehm spüren wenn Du mit einem pre 1949er Rennmotorrad fahren würdest.

Ich glaube daher das das Reglement längst den modernen Zeiten angepasst werden muß. Und dies insbesondere in der Art "meines" Vorschlages unter Punkt 2.

*A


edit für Motorsportler: hatte Deinen letzten Beitrag noch nicht gelesen. Ich denke eine solche Anpassung des Reglement könnte auch eben nur für die pre 1949er Klassen gelten.

Für Korkkupplungen gibt es von mir die "Super Racing-Gripp-Pampe" - Tuning für die Korkkupplung! ;-)
PS: Mir ist die Freude vergangen hier noch etwas zu schreiben - weil in diesem Forum ein spießbürgerlicher Geist herrscht und Pöbeln gegen Andersdenkende gefördert wird.
Über private Mails bleibe ich noch erreichbar.

http://www.historywebsite.co.uk/Museum/T...rcycles/ajs.htm

winzling Offline

Profi


Beiträge: 4.909

16.03.2012 09:45
#50 RE: Ordnung schaffen-Bastler Motorräder-Beitrag v Manfred Woll antworten

"Also was spricht den dagegen, dass Ihr euch organisiert und wir Euch eine Plattform schaffen??? Das gleiche habe ich ja auch bei dr Antikklasse angeregt. Da ist auch nichts passiert."

Ich finde solche Vorschläge haben was von Separatismus, Sonderbahndlung oder Aufspaltung. Ich glaube das würde auch einen Keil zwischen die Fahrer älterer und jüngerer Klassen treiben.

Das finanzielle Risiko könnte verringert werden indem es in einer Übergangsphase ein Gentlemen’s Agreement darüber gibt das die Fahrzeuge die unter Punkt 2. fallen dennoch starten dürfen wenn Sie sich die Fahrer dem Tempo der Anderen anpassen.

*A


Apropos die Mär von den achso teuren alten Rennmaschinen: Ein 350er Flattanker lässt sich durchaus mit einem "Lowbudged" von ca. 10.000 € ... oder etwas mehr auf die Rennstrecke bringen! Und dann mit so einem MotorFahrrad 100 km/h und mehr zu fahren hat etwas sehr prickelndes.

Für Korkkupplungen gibt es von mir die "Super Racing-Gripp-Pampe" - Tuning für die Korkkupplung! ;-)
PS: Mir ist die Freude vergangen hier noch etwas zu schreiben - weil in diesem Forum ein spießbürgerlicher Geist herrscht und Pöbeln gegen Andersdenkende gefördert wird.
Über private Mails bleibe ich noch erreichbar.

http://www.historywebsite.co.uk/Museum/T...rcycles/ajs.htm

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Antikklasse »»
 Sprung  

Willkommen im Motorrad-Forum des www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Die Nutzung des Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei. Die eingegebenen Daten werden beim Host des Forums gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software © Xobor