Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Motorrad-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 806 mal aufgerufen
 DHM Deutsche historische Motorradmeisterschaft
oldimathes Offline

Schrauber


Beiträge: 946

20.02.2012 16:22
Startzeiten bei DHM, Schotten antworten

Hallo,
mir ist auch noch etwas eingefallen, dass mich stört, weiß aber nicht, ob darüber schon mal gesprochen wurde.
Da ich in der Klasse B starte, sind wir Sa. und So. (zumindest in Schotten) immer die ersten morgens früh, da bei den Läufen ziemlich alphabetisch vorgangen wird.
Man sollte da mal ein bischen mit den Klassen spielen/wechseln. Aber nicht, dass wir demnächst dann immer Sa. die Ersten und So. die Letzten sind.
Ich meine, ein jährlicher Wechsel wäre da gerechter oder was meint Ihr?
Da ich ja ein seltener Starter bin, ist meine Meinung ja nicht so gewichtig, aber ich mache mir auch meine Gedanken. Die Antikklasse/Sonderläufe sollte auch nicht immer zu den publikumswirksamen Zeiten starten. Eigentlich müsste jeder mal zu dieser Zeit starten, genau so wie auch mal zum Schluß der Veranstaltung.
Gruss oldimathes

----------------------------------------------

Heute erlebt...., morgen Geschichte.....!

dreirad Offline

Schrauber


Beiträge: 293

20.02.2012 17:02
#2 RE: Startzeiten bei DHM, Schotten antworten

Was sind deiner Meinung nach " Puplikumwirksame Zeiten " ???

Wir, Die mit den Gespannen, sind meist die letzte Klasse einer Veranstaltung.
Und warum ? ? ?
Um die Zuschauer länger an der Strecke zu halten.
Wenn also die Freunde der Antikklasse mindestens mit dreisig Fahrzeugen auf der Strecke sind, sind auch Zuschauer da und bleiben!
Wenn aber nur eine Handvoll fahren, interesiert das keinen mehr und die Leute gehen.

Gruß

Günter

Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

20.02.2012 20:10
#3 RE: Startzeiten bei DHM, Schotten antworten

Gute Idee,
ich bin mir sicher, das die Schottener mitlesen. Vielleicht ist es möglich die Startzeiten Samstag und Sonntag etwas zu verändern, dass zum Beispiel diejenigen, die Samstag morgens starten, dafür Sonntags um 12:00 und um 15:00 starten.
Gute Idee, ich gebe es weiter.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

oldimathes Offline

Schrauber


Beiträge: 946

21.02.2012 09:51
#4 RE: Startzeiten bei DHM, Schotten antworten

Hallo zusammen, hallo Dreirad,

ich denke die Gespannfahrer sind schon eine Attraktion. Jedoch finde ich auch die anderen Klassen attraktiv,....o.k. die Antikklasse kann nicht so schön durch die Kurve drivten, dafür kann man aber Uralttechnik (und Handhabung dieser) in Aktion sehen. Ich denke jede Klasse hat seine Attraktivität und somit seine Fans, die sie sehen wollen.
Ich denke somit sind auch alle Klasse gleich zu behandeln und eben auch deren Startzeiten. Schliesslich lebt so eine Veranstaltung doch nicht nur von 2,3 Klassen sondern durch das bunte Starterfeld und allen Klassen. Da sollte schon eine "Gleichberechtigung" herrschen.
Gruss oldimathes

----------------------------------------------

Heute erlebt...., morgen Geschichte.....!

dreirad Offline

Schrauber


Beiträge: 293

21.02.2012 10:52
#5 RE: Startzeiten bei DHM, Schotten antworten

Im großen und ganzen bin ich ganz deiner Meinung.
Selbstverständlich ist auch die Antikklasse sehr interessant ! ! !
Gerade in hinblick auf [b]Präsentation und Handhabung im Fahrbetrieb.
Und wenn die Klasse auch noch entsprechend vom Streckensprecher vorgestellt und erklärt wird, umso mehr wird sie interessant für die Zuschauer.
Um so wichtiger finde ich, wäre eine möglichst geschlossene Präsentation im Fahrerlager, wo der Zuschauer noch mal imn Ruhe die einzelnen Exponate betrachten kann.

Aber setzen sich die Herren der Antikklasse nicht ein wenig selber unter Druck ? ? ?
Sie sollen ja kein Rennen oder auch Gleichmäßig schnell auf der Strecke fahren ! ! !
Sie sollen Ihre Fahrzeuge Präsentieren, egal wie schnell oder langsam.

Und für den Zuschauer wird es noch Interessanter, wenn das Feld der Fahrzeuge möglichst groß ist ( 30 Fahrzeuge und mehr ).

Gruß

Günter

Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

21.02.2012 11:42
#6 RE: Startzeiten bei DHM, Schotten antworten

Also wenn wir die Antikklasse mit den anderen Fahrern gleichsetzen wollten, dann müssten sie ein Startgeld von 140€ zahlen, hätten aber auch keinen Anspruch darauf, bezüglich der Startzeiten eine besondere Berücksichtigung zu finden, müssten das Reglement einhalten und Sicherheitkleidung(Lederkombi, Schutzhelm, Handschuhe etc.)tragen und eine Fahrerlizenz beantragen .

Aber die Diskussion hatten wir ja schon.

Und deshalb tränge ich darauf, dass die Antikklasse einen eigenen Interssenvertreter schafft und mit den Veranstaltern auch selbst die Bedingungen aushandelt. Denn mit ernst gehört die Antikklasse mit ihren vielen Forderungen und Sonderbehandlungen nicht wirklich zur DHM.
Gleichwohl gestehe ich ein, dass dort tolle Fahrzeuge, erhalten, gefahren und präsentiert werden.

Und noch eines, die Fahrer der Antikklasse verkennen auch die Gefahr, wenn einmal etwas passieren sollte. Da ja keiner eine Lizenz will muß der Veranstalter die Klasse gesondert versichern, was ja auch wieder Geld kostet. Ich glaube nämlich, das sich viele Fahrer gar nicht über die Schwierigkeiten einer solchen Sonderklasse bewußt sind.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

oldimathes Offline

Schrauber


Beiträge: 946

21.02.2012 18:04
#7 RE: Startzeiten bei DHM, Schotten antworten

O.k. da sind ein paar Gesichtspunkte, die ich nicht berücksichtigt und bedacht habe.
Jedoch bezüglich der Startzeiten sind die Antikklasse wie die DHM- Klassen zu berücksichtigen. Sie fahren ja auch ihre Runden (ob Demolauf oder Gleichmässigkeitslauf), die ja erst einmal viel länger dauern. Ich schätze mal bei gleicher Zeitdauer zu den DHM-Klassen 3 Runden pro Lauf. Das heisst an dem WE 4x 3 Runden. Bei weniger Runden wäre wahrscheinlich den meisten der Aufwand der Anreise zu groß, woraus die Gruppe (noch) kleiner würde.
Ich sehe jetzt auch die Schwierigkeiten... und jedem kann man es so-wie-so nicht recht machen.

Gruss oldimathes

Also wenn die Antikklasse mit Lederkombi und Integralhelm starten würde, würde ich mir das nicht "antun". Als Zuschauer (auch Fotograf) nicht und auch nicht als Fahrer!

----------------------------------------------

Heute erlebt...., morgen Geschichte.....!

 Sprung  

Willkommen im Motorrad-Forum des www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Die Nutzung des Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei. Die eingegebenen Daten werden beim Host des Forums gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software © Xobor