Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Motorrad-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 2.119 mal aufgerufen
 DHM Deutsche historische Motorradmeisterschaft
Seiten 1 | 2
deDick Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 18

29.01.2012 19:02
Rennreifen antworten

Hi
Ich habe diese Saison den BT45 gefahren. Im Regen und bei milden Temperaturen war auch alles ganz ok. Aber in Hockenheim hatte ich zwei ganz üble Rutscher.
Nun habe ich gehört, dass es von Continental einen neuen Rennreifen extra für Youngtimer gibt.
Habt schon jemand etwas gehört?
Brauche für vorne 110er in 18" und hinten 120-130 ebenfalls in 18".
Gruß
DeDick

seeley Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 101

29.01.2012 19:32
#2 RE: Rennreifen antworten

Moin

In der Motorrad stand was davon - das sah stark nach dem Pressetext von Conti aus.

Ich persönlich hab ja ein Avon Tatoo - wie wäre es mit dem AM22 für vorne und dem AM23 für hinten (nun ja: auch nicht wirklich leicht zu bekommen in DE, aber ein brauchbarer Reifenhändler kann das ...)

All guud,
Tilmann

--
my-dhm.de
ex K17, B17, W42, H07, A37

8-Valve Offline

Profi


Beiträge: 2.684

29.01.2012 19:54
#3 RE: Rennreifen antworten

ich fahr seit Jahren den BT 45 vorne und hinten,hab noch nix besseres gefunden
Harry

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 517

29.01.2012 23:00
#4 RE: Rennreifen antworten

Ich fahre auch den BT 45 Vorne wie Hinten und hatte noch nie Probleme damit, selbst mit Öl auf dem Reifen nicht
Du hattest zwar Rutscher aber bist doch draufgeblieben, das wäre dir mit Sicherheit bei einem anderen Reifen nicht passiert, da wärst du abgestiegen.
Das feedback ist genial.
Was fährst du für ein Motorrad 2 oder 4 Takt?
Gruß Klaus

deDick Offline

Neueinsteiger


Beiträge: 18

30.01.2012 19:08
#5 RE: Rennreifen antworten

fahre eine olle zett550 kawa....
rutscher wren allesamt in den schnellen ecken. kurve ende start ziel gerade in hockeneim und mercedes.
ich denke ist bei mir auch ein unterbusstes thema, da ich mit bridgestone schon üble abflüge hatte....
welchen luftdruck fährt ihr?ich hab vorne 2.2 und hinten 2.0...

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

30.01.2012 20:56
#6 RE: Rennreifen antworten

Ich habe die Dunlop und bin eigentlich nur einmal weggerutscht, aber gleich auf der Nuß gelegen.
Auf der kleinen 125er haben wir die Heidenau, super Reifen billig und kleben. Auf der 450er haben wir auch die BT45, vorne und hinten 1,9 bar. Lassen sich aber doch gut dossieren und wenn sie anfangen zu rutschen kündigt sich das meistens an.
Aber ich denke Gabel und Federbeine sind in der Dosierung genauso wichtig. Alles können die Reifen nämlich nicht ausgleichen.
Wie heißt es so schön, so weich wie möglich, so hart wie nötig.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 517

30.01.2012 21:10
#7 RE: Rennreifen antworten

Die BT 45 müssen mit hohem Luftdruck gefahren werden.
Bei trockenem Wetter vorne 2.4 und hinten 2.6
bei Nässe 0.2 Bar weniger.

Auch wenn der BT mal weggeht, das macht nix, außer das einem das Herz in die Hose rutscht, deswegen fliegt am aber noch nicht ab, und das ist es was den Reifen meiner Meinung nach so überlegen macht.
Natürlich spielen auch die Fahrwerkskomponenten eine große Rolle.
Aber am Reifenbild kann man sehen wo etwas nicht stimmt am Fahrwerk.

Grüße Klaus

seeley Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 101

30.01.2012 23:02
#8 RE: Rennreifen antworten

Nun ja - du meinst ja an meinen Reifen gesehen zu haben dass was nicht gestimmt hat in OSL :-) Was war das denn nun? Ich meine ja nach wie vor, dass das Problem irgendwo zwischen meine Ohren gesessen haben muss, jetzt aber behoben ist. Was freu ich mich auf die Saison:-)

Dennoch: so hohe Luftdrücke passen imho für die Avons gar nicht, dort habe ich eigentlich immer unter 2,0 Bar. Wenn es wie irgendwann bei der Einstellfahrt in OSL saukalt ist (im Hänger fror der Atem am Dach an :-)) auch mal nur 1,6 ...

Just my 2ct

Alla guud,
Tilmann

--
my-dhm.de
ex K17, B17, W42, H07, A37

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 517

31.01.2012 00:12
#9 RE: Rennreifen antworten

Tillman, ich weiß nur das die BT 45 solch hochen druck brauchen, das hängt mit dem Reifenaufbau zusammen, so hat mir ein Fachmann erklärt. Der Bt 45 ist auch im Vergleich zu anderen Reifen recht schwer.
Luftdrücke für die Avons...keine Ahnung welche das die optimalen sind.

In OSL war ja auch der Holländer mit der ABSAF dort und ich meinte der hatte auch Avons drauf, jedenfalls sahen die nicht so "mitgenommen" aus, und der war noch einen Zacken schneller als du.
Jedenfalls aus irgendwelchen Gründen sehen deine Reifen immer aus als hätten die Mäuse dran gefressen. Es muß ja einen Grund haben warum die sich so aufreiben.

Ein Fahrer gewöhnt sich an das Schlechte und stellt sich darauf ein ist doch klar. Im Prinzip kannst du vom Kopf her mehr ...aber dein Fahrwerk nicht.

Ich freu mich auch schon drauf.

Hurra ich brauchz nicht abspecken
Ich hab durch die neue Auspuffanlage satte 7 Ps mehr

Neues 6 Gang Getriebe und leichter Rahmen
da geht noch was

Grüße Klaus

rc30 Offline

Regelmäßiger Besucher


Beiträge: 34

01.02.2012 20:52
#10 RE: Rennreifen antworten

Hallo racer,
ich fahre auch den BT45 und ich kann nicht klagen, sowohl im Nassen als auch bei Hitze.
Aber um ein gutes Ergebnis zu bekommen mußt du auf der Rennstrecke 0,5 bar mehr Luftdruck
draufpumpen als auf der Strasse, also hinten ca.2,6-2,7 und vorne ca.2,3-2,4 oder auch mehr,
je nach Maschine, Gewicht und Temperatur.
Ich fahre eine Honda CB400F und habe diese Information von Bridgestone erhalten.
Also einfach mal die Spezialisten fragen und Geld sparen.
Gruss
Peter

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 517

01.02.2012 23:10
#11 RE: Rennreifen antworten

Na das war doch mein Reden
Hört sich ja erstmal etwas ungewöhnlich an mit so einem hohen Luftdruck zu fahren, ist aber genau richtig.

Grüße Klaus

winzling Offline

Profi


Beiträge: 4.909

02.02.2012 01:24
#12 RE: Rennreifen antworten

Und welche Erfahrungen habt ihr mit alten Rennreifen?
Vorne halten die ja einige Jahre.
Ab wann wechselt ihr? - habe schon gehört das mit jahrzehntealten Reifen noch bis auf die Fußrasten/Auspuff gefahren werden konnte.

Gruß

*A

Für Korkkupplungen gibt es von mir die "Super Racing-Gripp-Pampe" - Tuning für die Korkkupplung! ;-)
PS: Mir ist die Freude vergangen hier noch etwas zu schreiben - weil in diesem Forum ein spießbürgerlicher Geist herrscht und Pöbeln gegen Andersdenkende gefördert wird.
Über private Mails bleibe ich noch erreichbar.

http://www.historywebsite.co.uk/Museum/T...rcycles/ajs.htm

Angefügte Bilder:
Dunlop Racing 2.jpg   Avon Racing 3.00 x 20.jpg  
Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 517

02.02.2012 08:09
#13 RE: Rennreifen antworten

Alte Rennreifen in Ehren und ich finde die sollten auch auf ein Motorrad gezogen werden, was

Zitat
nicht

mehr auf der Strecke bewegt wird. Dort habe sie ihre Berechtigung.
Aber mit solchen Reifen die ausgehärtet sind (deswegen halten sie ja auch Jahre ) an Veranstaltungen teilzunehmen, die einen rennähnlichen Charakter finde ich einfach schlicht verantwortungslos. Denn mangefährdet nicht nur sich selbst sondern auch die Zuschauer.

Ich habe schon mal in Most erleb wie ein Motorradfahrer zweimal abgeflogen ist, trotz Neuer Reifen und Reifenwärmer, immer erschin es irgendwie unverständlich. Neue Reifen und angewärnt, die jemand auf die DOT NUmmer geschaut hat. Da hatte doch ein Händler dem Pechvogel einen 9 Jahre alten Rennreifen verkauft. NOS aber nicht bei Reifen die gefahren werden.

Welchseln spätestens, wenn sie solange halten alle 2 Jahre. Wenn noch gemügend Profil drauf ist fahre ich die auf der Straße runter. Aber drei Jahre überstehen die eigendlich nie.

Die Reifen sind deine Versicherung (Lebens)und die entscheiden im Ernstfall ob du drauf bleibst oder nicht.

Gruß Klaus

dreirad Offline

Schrauber


Beiträge: 301

02.02.2012 16:12
#14 RE: Rennreifen antworten

Also meine Reifen halten maximal , wenn ich alle Läufe der DHM fahre, eine Saison.
Der hintere Reifen ist meistens nach vier Rennen runter. Also brauch ich meist zwei pro Saison.

An Reifen sollte man nicht sparen!Sie sind die verbindung zwischen dir, dem Motorrad und dem Asfalt.

Gruß

Günter

Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann

Angefügte Bilder:
Jan Wellem Pokal 2011 004.jpg  
Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 517

02.02.2012 17:21
#15 RE: Rennreifen antworten

Vorne hält er etwas länger

Angefügte Bilder:
Hildesheim 053.jpg  
DKW-Hans Offline

Schrauber


Beiträge: 230

02.02.2012 17:31
#16 RE: Rennreifen antworten

...is doch klar wenn Du immer nur auf dem Hinterrad fährst

...am Draht ziehen und Spaß haben
DKW-Hans

dreirad Offline

Schrauber


Beiträge: 301

02.02.2012 22:33
#17 RE: Rennreifen antworten

......Schade, das kann ich nicht

Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 517

03.02.2012 00:44
#18 RE: Rennreifen antworten

Das hättest du auch gekonnt bei der Wellblechpiste in Hildesheim.
Ich gebe ja kein Gas wie man an der Kette sehen kann

8-Valve Offline

Profi


Beiträge: 2.684

03.02.2012 06:23
#19 RE: Rennreifen antworten

Und welche Erfahrungen habt ihr mit alten Rennreifen?
nur Spinner fahren Rennen mit alten Rennreifenund gefährden sich und vor allen Dingen andere !!!
Harry

winzling Offline

Profi


Beiträge: 4.909

03.02.2012 10:36
#20 RE: Rennreifen antworten

danke für Eure Klarstellung - ich sehe das auch so wie Ihr - vor allem weil man auch andere Fahrer und Zuschauer gefährdet.

Nun habe ich aber nicht so viel Kraft auf meinen 87 Jahre alten Rädern - und würde gerne wissen ab wann die Haftfähigkeit deutlich nachlässt. Also könnte ich z.B. den Vorderreifen (Heidenau Enduro ) noch nach 3, 5, 7 ... Jahren hinten drauf tun? - oder ab wann ausmustern?

Gibt es die BT 45 auch mit Rillenprofil für mein Vorderrad - 21 Zoll Felge und möglichst schmal ( 2 1/4 bis 3 Zoll)?

Foto: 6 Jahre alte Avon Wulstreifen waren bei trockener Straße auch noch nach 6 Jahren (vorne) ausreichend pappig.(hinten schon 2 mal neu), müssen aber zu hart aufgepumpt werden damit sie sich nicht auf der Felge drehen und sind auf feuchter/nasser Straße eine Katastrophe, gibt es nur von MOR, nur alle paar Jahre mal wieder, made in Vietnam ... deshalb nun moderneres HeidenauGummi drauf.

Gruß

*A

Für Korkkupplungen gibt es von mir die "Super Racing-Gripp-Pampe" - Tuning für die Korkkupplung! ;-)
PS: Mir ist die Freude vergangen hier noch etwas zu schreiben - weil in diesem Forum ein spießbürgerlicher Geist herrscht und Pöbeln gegen Andersdenkende gefördert wird.
Über private Mails bleibe ich noch erreichbar.

http://www.historywebsite.co.uk/Museum/T...rcycles/ajs.htm

Angefügte Bilder:
Big Port in Schräglage.JPG  
winzling Offline

Profi


Beiträge: 4.909

03.02.2012 10:52
#21 RE: Rennreifen antworten

und Radrennbahn 2011 mit Heidenau:

Für Korkkupplungen gibt es von mir die "Super Racing-Gripp-Pampe" - Tuning für die Korkkupplung! ;-)
PS: Mir ist die Freude vergangen hier noch etwas zu schreiben - weil in diesem Forum ein spießbürgerlicher Geist herrscht und Pöbeln gegen Andersdenkende gefördert wird.
Über private Mails bleibe ich noch erreichbar.

http://www.historywebsite.co.uk/Museum/T...rcycles/ajs.htm

Angefügte Bilder:
Radrennbahn 2011 rehi.JPG  
m.schenker Online

VFV Vorstand


Beiträge: 20.316

03.02.2012 18:04
#22 RE: Rennreifen antworten

Das Stollenprofil geht als Rennreifen durch? Fährst Du nur Feldweg-Rennen? Schön ist ja hinten die Abnutzungsgrenzlinie (Angstrand) zu sehen, so viel Schräglage ist da ja nicht regelmaessig drin...

Gruß, Martin

Präsident des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)
martinschenker@veteranen-fahrzeug-verband.de
www.veteranen-fahrzeug-verband.de

8-Valve Offline

Profi


Beiträge: 2.684

03.02.2012 18:49
#23 RE: Rennreifen antworten

Das Stollenprofil geht als Rennreifen durch?
ist was für die ganz abgewichsten Haudegen
Harry

flh75 Offline

Profi


Beiträge: 2.407

03.02.2012 22:33
#24 RE: Rennreifen antworten

Na, na - der Reifen wurde gerade neu aufgezogen und da geht noch nicht viel mit Schräglage. Stollen hin Stollen her. So schnell kann keiner die Angstnippel abfahren. Und ne Feile hat man ja nun auch nicht immer zur Hand.

Thomas - Hauptsache original !

Mein Blog: American Cycles

winzling Offline

Profi


Beiträge: 4.909

04.02.2012 15:00
#25 RE: Rennreifen antworten

Eigentlich geht es in der DHM nicht um Rennen sondern um Gleichmäßigkeitsläufe - hier kann jeder Fahrer seine Geschwindigkeit selbst bestimmen: http://www.vfv-historik-motorrad.de/?page=WASISTDHM ... ich persönlich muß nicht der Schnellste sein - dafür ist die Vintageklasse auch zu inhomogen und meine AJS zu original.
Die Zeiten wo ich auch mal nur auf dem Hinterrad fuhr, oder aus Spaß mit beiden Rädern rutschend durch Kurven driftete sind vorbei.

Auch sind die BT 45 keine Rennreifen, ebenso sind die allermeisten Fahrer der DHM keine Rennfahrer. Motorsport der DHM ist allermeistens ein Hobby weniger (meist älterer) Menschen denen es sehr, sehr gut geht und sie tun dies deshalb eigentlich nicht weil sie besonders gut Rennen fahren können.

Die Heidenau K 60 Enduroreifen (mit sehr guten Bewertungen für Ihren Grip auf Asphalt) sind die einzigen mir bekannten 21 x 2,5 " Motorradreifen und sind daher dem Originalformat einer 1925er AJS mit TT- bzw. Racing- Spezifikation am ähnlichsten. Auch das Profil war damals ähnlich grob (Photos 1925 Straßenrennen, 1925 Hillclimbing und 1928 Dirt track.) Längsrillenprofil vorne wäre mir lieber - gibt es aber nicht im originalen Format (21 x 2 1/4).

Natürlich ist es auch wurscht wie alt ein Reifen ist, wenn er noch gut ist (weich ist), bzw. wenn er dem Regelement entspricht ... das Reifenreglement unter 2.13: http://www.vfv-historik-motorrad.de/?page=REGLEMENT

Gruß

*A

apropos "Angst"nippel: Diese Heidenau Enduroreifen bedürfen angeblich einer längeren Einfahrzeit um bis zum äußeren Profilrand gefahren werden zu können und meine Reifen waren auf dem Foto maximal 20 km gefahren.

Der Maximale Betriebsdruck für die Heidenau K 60 sind 2,5 bar - ich habe hinten meist 1,7 -1,8 und vorne 1,5 bis 1,6 , bei 150 kg Gesamtgewicht (inklusive mir).

Für Korkkupplungen gibt es von mir die "Super Racing-Gripp-Pampe" - Tuning für die Korkkupplung! ;-)
PS: Mir ist die Freude vergangen hier noch etwas zu schreiben - weil in diesem Forum ein spießbürgerlicher Geist herrscht und Pöbeln gegen Andersdenkende gefördert wird.
Über private Mails bleibe ich noch erreichbar.

http://www.historywebsite.co.uk/Museum/T...rcycles/ajs.htm

Angefügte Bilder:
1925 E 7 Straßenprofil.jpg   hillclimbing ajs E7 zu.jpg   zubilli.JPG  
Seiten 1 | 2
 Sprung  

Willkommen im Motorrad-Forum des www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Die Nutzung des Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei. Die eingegebenen Daten werden beim Host des Forums gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software © Xobor