Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Motorrad-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 2.445 mal aufgerufen
 DHM Deutsche historische Motorradmeisterschaft
Seiten 1 | 2
WN Offline

Regelmäßiger Besucher

Beiträge: 106

06.09.2011 10:07
technische Abnahme antworten

Guten morgen,
hätte mal gerne gewußt,nach welchen Richtlinien, so eine technische Abnahme stattfindet.
Es kann doch nicht sein, das jeder Prüfer nach eigenen Regeln abnimmt. was bei dem einen kein Problem darstellt,muß bei anderen wieder unter allen Umständen geändert werden.
Bei mir wurde u.a.der Kickstarter beanstandet,bei anderen Teilnehmern wurde es abgenommen,obwohl er identisch mit meinem war,bin im Fahrerlager umher gelaufen und habe mir die abgenommen Kickstarter angesehen und mußte feststellen,daß es genau so war wie bei mir.???Ich hatte den Kickstarter noch mit einem Gummi gesichert, was andere teilweise nicht hatten.,trotzdem mußte ich den Starter entfernen und es wird schon sehr schwierig so einen Einzylinder,beim Vorstart nochm als ohne Kickstarter zu starten.
viele Grüße

dreirad Offline

Schrauber


Beiträge: 293

06.09.2011 12:33
#2 RE: technische Abnahme antworten

Ja, ja.....
Alle sind Gleich, nur manche sind Gleicher
Nimms leicht und beim nächsten Rennen sieht es schon wieder ganz anders aus.

Gruß

Günter

Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

06.09.2011 16:11
#3 RE: technische Abnahme antworten

Hallo WN,
es ist schwer, jedes kleine Detail zu regeln und in einem Katalog festzulegen.
Soviel ich weiß, sollen grundsätzlich alle Kickstarter ab, bin mir aber nicht sicher.
Mach doch bei der nächsten Abnahme eines und bitte die Person die das Fahrzeug abnimmt einen Kollegen zu Rate zu ziehen. Sollte dieser ebenfalls das Entfernen befürworten, dann mußt Du dem leider folgen.
Ich habe Verständnis für Deine Bedenken bei 35 C einen Einzylinder anzuschieben ist einfach schei....... und schweißtreibend.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

06.09.2011 20:53
#4 RE: technische Abnahme antworten

Also ich habe mich kundig gemacht.
Laut Reglement sind ausschließlich Rennsportfahrzeuge zugelassen. An diesen Motorrädern haben Attribute von Straßenmotorräder nichts zu suchen und verstossen gegen das Reglement. Zu solchen Attribute zählen neben Beleuchtungsanlage, Tachos auch Kickstarter, welcher an einer Rennmaschine nicht zu suchen hat.
Wenn dennoch Fahrzeuge mit Kickstarter am Start standen, sind sie entweder bei der technischen Abnahme übersehen worden oder die Fahrer haben diese nachträglich wieder montiert.
Die technischen Komissare sind alle angehalten, dass die Kickstarter entfernt werden. Steht ein Fahrer mit einem Kickstarter am Vorstart und sieht dies ein technischer Komissar, kann dies zu einem direktem Startverbot führen.

Für Dich gilt deshalb, entweder einen Kickstarter zum starten benutzen und danach zu entfernen, einen Rollenstarter zu nutzen oder die Verdichtung insoweit zurück zu nehmen, damit das anschieben möglich ist.

Andere Möglichkeiten sehe ich leider nicht.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

8-Valve Offline

Profi


Beiträge: 2.679

07.09.2011 18:27
#5 RE: technische Abnahme antworten

alle Harley und Indian Rennmaschinen mit Getriebe haben einen Kickstarter der sich so ohne weiteres nicht entfernen läßt da er mit der Kickerwelle eine Einheit bildet,dazu müßte das Getriebe teilzerlegt werden,hatte deßhalb auch schon mit der VFV Abnahme Diskusionen .
Harry

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 508

07.09.2011 19:20
#6 RE: technische Abnahme antworten

Das Erscheinungsbild des Fahrers sollte – abgesehen von der Erfüllung der Sicherheitsvorschriften – soweit als möglich Epoche und Einsatzzweck des Motorrades entsprechen.

Dumm gelaufen, ich darf nicht mehr fahren

Also mal ehrlich, wenn das Reglement wirklich richtig angewand wird dürften 2/3 garnicht mehr fahren.
Ich habe auch nirgendwo das so lesen können wegen des Kickstarters.

Dann müßten ja auch alle Elektrostarter verboten sein , die gehören ja dann auch nicht an Rennmaschinen, oder sehe ich das falsch

Krabbe Offline

Profi


Beiträge: 2.818

07.09.2011 19:24
#7 RE: technische Abnahme antworten

Es geht wohl mehr um den Sicherheitsaspekt beim Kickstarter,der nach einem Sturz wie ein Fleischerhaken durch die Gliedmaßen des Fahrers wühlen kann,und weniger um die Sorge der Kommissare,daß die Rennerle zu schwer sein könnten.

Suche Infos zur: Torgauer Automobilgesellschaft Partuschke & Gansauge

motobisti Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 13

08.09.2011 12:09
#8 RE: technische Abnahme antworten

Zum Thema Kickstarter/Starteinrichtung gibt es drei Aspekte:

- Der Historische: Eine Veteranenrennmaschine soll historisch korrekt sein. In aller Regel gab es bei Rennmaschinen keine Startvorrichtung, sie wurden angeschoben. Trotzdem gab es in einigen Sportsegmenten - welche auf der Serie basierten - Starter, welche zum Teil sogar im Reglement festgehalten waren. Solche historisch korrekten Rennmotorräder (und nur solche) müssen also mit einem Kickstarter ausgerüstet sein.

- Der Sicherheitsaspekt: Rennmotorräder sind gefährliche Geräte mit Spitzen, Ecken und Kanten. Dazu zählt auch der Kickstarter. Wird er abgebaut, ist das Problem - manchmal (s.o.) historisch unkorrekt - beseitigt. Soll das historisch korrekte Erscheinungsbild gewahrt bleiben, kann er aber in Ruhestellung fixiert werden und erfüllt somit die Sicherheitsanforderungen.

- Der Optische: Um zu vermeiden dass - soweit per Reglement erlaubt -, biedere Serienmotorräder ohne jeden historischen Hintergrund mit Strassenausrüstung an den Start geschoben werden, gibt es den Passus des "Auf reinen Rennbetrieb umgebauten Serienmotorrades ohne jegliche Strassenattribute". Und dazu gehört auch die sichtbare Starteinrichtung. Wobei der E-Starter halt weniger ins Auge fällt und bei ihm auch der Sicherheitsaspekt aussen vor ist. Clevere Rennfahrer sollen anfangs der sechziger Jahre beim Schiebestart ihrer Honda CB 72/77 den E-Starter benutzt haben....

Diese drei Aspekte sind für die Abnahmekommission verbindlich. Und jeder Teilnehmer muss sich darüber im Klaren sein, dass er historischen Sport betreibt und da war damals das Startprozedere eine oft schwierige Aufgabe. Wer den Aufwand für solch historische Korrektness scheut (Als Erleichterung werden Startmaschinen entgegenkommenderweise ja erlaubt und der Kickstarter kann abnehmbar ja im Fahrerlager benutzt werden) sollte sich nach einem anderen Betätigungsfeld umsehen. Angebote mit einem Motorrad auf einer Rennstrecke zu fahren gibt es ja genug, da muss es nicht unbedingt eine Historikveranstaltung sein.

Pierrot

Ariel-VG32 Offline

Profi

Beiträge: 2.363

08.09.2011 20:00
#9 RE: technische Abnahme antworten

Klare Frage :

Gibt es irgendwo Schwarz auf Weiss geschrieben, dass damals Kickstarter VERBOTEN waren ?
Nicht ob es solche gab, sondern ob sie ausdruecklich verboten waren.
Wenn ja - ist alles klar und korekt.
Wenn nein - es ist die uebliche Uebertiebenhait (typich deutsche ), gemausert mit bloeden Einwaende.

Gruss
Christo

8-Valve Offline

Profi


Beiträge: 2.679

08.09.2011 20:12
#10 RE: technische Abnahme antworten

keine Kickstarter ist eine Erfindung der Neuzeit speziell Deutsch,ich war schon mit meinen Kickstart Harleys in Italien, Kroatien,Frankreich,Österreich,Belgien,Schweiz,da gab es nirgends ein Abnahmeproblem,außer beim VFV.
Harry

8-Valve Offline

Profi


Beiträge: 2.679

03.10.2011 19:53
#11 RE: technische Abnahme antworten

Gibt es irgendwo Schwarz auf Weiss geschrieben, dass damals Kickstarter VERBOTEN waren ?
Nicht ob es solche gab, sondern ob sie ausdruecklich verboten waren.
Wenn ja - ist alles klar und korekt.
Wenn nein - es ist die uebliche Uebertiebenhait (typich deutsche ), gemausert mit bloeden Einwaende.

Gruss
Christo

habe nochmal nachgeschaut in Fritz Simmerleins Buch Harley Davidson in Deutschland Vol.1 das speziell die Vorkriegs Renngeschichte von Harley Davidson beleuchtet,da sind ne Menge Abbildungen von Paul Weyres,Robbi Jecker und andere Haudegen auf ihren Harley Davidson Werksrennmaschinen mit deutlich zu erkennendem Kickstarter,somit ist für mich absolut klar das die Kickstarterlosen Rennmaschinen eine Erfindung Deutscher Abnahmekommisare sind
Harry

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

04.10.2011 08:15
#12 RE: technische Abnahme antworten

Ich hab nur mal ne allegmeine Frag an Dich, nimmst Du eigentlich regelmäßig an unseren Veranstaltungen teil?
Ist eine reine informatorische Frage.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

WN Offline

Regelmäßiger Besucher

Beiträge: 106

04.10.2011 10:25
#13 RE: technische Abnahme antworten

Ja, habe außer Oschersleben an allen Veranstaltungen 2011 teilgenommen
Gruß
Wolfgang

winzling Offline

Profi


Beiträge: 4.909

04.10.2011 10:33
#14 RE: technische Abnahme antworten

hallo,

im meine motobisti hat die drei wesentlichen Aspekte benannt.

zur Historie: Vorkriegsrenner hatten allermeistens keinen Kickstarter, aber:
jene Fahrzeuge und damalige Sicherheitsvorkehrungen waren damals nicht sicher! Man bedenke nur starre Fußrasten, spitze Lenkerhebel, offen rotierende Ruckdämpfer und Kootflügel ohne Bördelung. "Schutzkleidung", fehlende Auslaufzonen ...
Es gibt auch historische Rennberichte aus den Zwanzigern bei welchen AJS-Fahrer Getriebe mit Kickstarter montierten um nach (damals häufigen) Stürzen den Brummer nicht (bergauf in Fahrtrichtung) anschieben zu müssen.

zum Sicherheitsaspekt: der ist letztlich eine Konsensfrage zwischen Fahrern und Veranstalter.

Zur Optik: mich persönlich kratzt so ein zusätzlicher Kickstarter nicht.

Schön wäre es wenn am Start historischer Motorradrennveranstaltungen sportliche Anschiebehelfer vom Veranstalter organisiert werden.
Der körperliche Stress, bzw. die Angst sich schon beim Start zu "blamieren" könnte damit vermieden werden und so mehr Fahrer an den Start locken. Dann wäre auch eine solche Kickstarterdiskussion hinfällig.

*A

Für Korkkupplungen gibt es von mir die "Super Racing-Gripp-Pampe" - Tuning für die Korkkupplung! ;-)
PS: Mir ist die Freude vergangen hier noch etwas zu schreiben - weil in diesem Forum ein spießbürgerlicher Geist herrscht und Pöbeln gegen Andersdenkende gefördert wird.
Über private Mails bleibe ich noch erreichbar.

http://www.historywebsite.co.uk/Museum/T...rcycles/ajs.htm

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

04.10.2011 11:57
#15 RE: technische Abnahme antworten

Hey Wolfgang, warum haben wir dann im Fahrerlager nicht mal gequatscht??? oder hab ich es wegen meinem schlechten Namensgedächnis nicht mitbekommen.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

8-Valve Offline

Profi


Beiträge: 2.679

04.10.2011 13:31
#16 RE: technische Abnahme antworten

Schön wäre es wenn am Start historischer Motorradrennveranstaltungen sportliche Anschiebehelfer vom Veranstalter organisiert werden.
Der körperliche Stress, bzw. die Angst sich schon beim Start zu "blamieren" könnte damit vermieden werden und so mehr Fahrer an den Start locken. Dann wäre auch eine solche Kickstarterdiskussion hinfällig.


bei Fußkuplung und Tankschaltung ist ein Anschieben ohne Helfer schier unmöglich
Harry

WN Offline

Regelmäßiger Besucher

Beiträge: 106

04.10.2011 17:18
#17 RE: technische Abnahme antworten

Hallo Stephan,
können wir ja bei einer der nächsten Veranstaltungen mal nachholen, aber Du bist ja immer im Streß!!

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

05.10.2011 08:04
#18 RE: technische Abnahme antworten

Stress würde ich es nicht nennen, vielmehr intensives ausleben meines Hobby.
Ich hoffe das ich nächstes Jahr etwas mehr Zeit finde.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

kölnersammler Offline

VFV Vorstand


Beiträge: 14.164

05.10.2011 08:39
#19 RE: technische Abnahme antworten

Moin Leute
Wenn ich durch ein Fahrerlager spaziere , denke ich das Raceman recht hat.Dreiviertel (untertrieben) dürften gar nicht fahren wenn man es genau nimmt.Wie denn auch? Wie soll sich denn zum Teil 70 Jahre altes (oder älter) Material ,das gerne mal am limit gefahren wird (je nach Zuschauerzahl )über so lange Zeit brauchbar halten? Ich komm da schon lange nicht mehr mit.Meiner (PERSÖNLICHEN) Meinung nach sollte man mal über eine längst überfällige Lockerung nachdenken.Auch wenn ich nun VFV Prügel bekomme ist das meine Meinung.Was ist denn nun nicht original? Ein Kickstarter nur weil man ihn sieht, oder eine brandneue Kurbelwelle mit Carillo Pleuel im Mag Motor,geparrt mit neuester Nocken Technik. Das Thema ist doch längst gegessen.Eine wirklich authentische Rennmaschine die auch authentisch bleiben soll gehört ins Museum .Und nicht auf die Rennstrecke wenn man sie"bewahren"soll/will.
Sorry,das musste ich mal loswerden.

Gruß Horst

http://www.koelner-zweiraeder.de/
https://www.facebook.com/profile.php?id=100013292550479

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 508

05.10.2011 14:55
#20 RE: technische Abnahme antworten

Tja Horst, da muß ich etwas schmunzeln, wenigstens stehe ich nicht alleine da
Von den Hondarennern gibt es ja wohl mittlerweile mehr Replicas als es jemals orginale Werksrenner gab. Dreist finde ich es das dann genau diese Replicas dann als Baujahr 1963 ausgegeben werden, so gesehen auf der IOM beim Manx Grand Prix.Deshalb bin ich auch dafür das Reglement zu überdenken.

Grüße Klaus, der aus Gießen

FN Offline

Profi

Beiträge: 1.462

05.10.2011 18:58
#21 RE: technische Abnahme antworten

Viele Renner bis in die 30-er Jahre hatten Kickstarter ! Schön zu sehen auch bei den DKW-s im schönen Buch über die Renngeschichte von DKW ! Mfg.-Frank .

winzling Offline

Profi


Beiträge: 4.909

05.10.2011 19:15
#22 RE: technische Abnahme antworten

apropos Kickstarter: das Reglement lässt selbstverständlich Kickstarter zu wo es historisch korrekt ist.

Aber Horst wie soll mann erkennen können was im Racer drinnen ist bzw. original, oder Doping?

*A


die Originalitätsdiskussion und der Erhalt historisch wertvoller Motorräder im Racing-Bereich kann ja heiß werden.

Für Korkkupplungen gibt es von mir die "Super Racing-Gripp-Pampe" - Tuning für die Korkkupplung! ;-)
PS: Mir ist die Freude vergangen hier noch etwas zu schreiben - weil in diesem Forum ein spießbürgerlicher Geist herrscht und Pöbeln gegen Andersdenkende gefördert wird.
Über private Mails bleibe ich noch erreichbar.

http://www.historywebsite.co.uk/Museum/T...rcycles/ajs.htm

8-Valve Offline

Profi


Beiträge: 2.679

05.10.2011 19:27
#23 RE: technische Abnahme antworten

Viele Renner bis in die 30-er Jahre hatten Kickstarter ! Schön zu sehen auch bei den DKW-s im schönen Buch über die Renngeschichte von DKW ! Mfg.-Frank .

aber warum müßen die dann bei VFV Läufen abgebaut werden ???
Harry

8-Valve Offline

Profi


Beiträge: 2.679

05.10.2011 19:28
#24 RE: technische Abnahme antworten

Aber Horst wie soll mann erkennen können was im Racer drinnen ist bzw. original, oder Doping?

*A
ganz einfach,an den gefahrenen Zeiten
Harry

kölnersammler Offline

VFV Vorstand


Beiträge: 14.164

05.10.2011 21:55
#25 RE: technische Abnahme antworten

Der VFV ist da in eine Zwickmühle geraten .Er war der erste der solche Veranstaltungen durchgeführt hat. Und auch populär gemacht hat. Damals konnte niemand ahnen wie groß das Interesse an diesem Sport einmal werden würde.So musste ein Regelwerk geschaffen werden , denn der VFV hat als Eingetragender Verein ganz klar in der Regularien ganz oben stehen : Erhalten von originalen historischen Fahrzeugen!Man muss sich heute,nach so vielen Jahren und Entwicklungen der Szene (und Rennstrecken) mal fragen ,geht das heute noch mit den ursprünglichen Gedanken ??Ohne Frage waren und sind das heere Ziele.Aber ich bleibe dabei: Ein Rennmotorrad was regelmäßig benutzt wird KANN nicht ewig original sein.Und... das sieht man auch schon lange auf allen möglichen Veranstaltungen(VFV oder nicht) man sieht das mit etwas Sachverstand auch.
Was will der VFV und was will der Fahrer? Geht das zusammen? Oder machen wir in Zukunft alle Karneval? Denn eines ist doch klar liebe Freunde: Wenn es überhaupt keine Richtlinien mehr gibt, was schauen wir uns dann eines Tages da alles an.Oder nicht, und begraben wir diesen,unseren Sport
Schwieriges Thema. Aber interessant....
Gruß Horst

http://www.koelner-zweiraeder.de/
https://www.facebook.com/profile.php?id=100013292550479

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Willkommen im Motorrad-Forum des www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Die Nutzung des Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei. Die eingegebenen Daten werden beim Host des Forums gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software © Xobor