Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Motorrad-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 2.743 mal aufgerufen
 DHM Deutsche historische Motorradmeisterschaft
Seiten 1 | 2
Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

30.01.2011 18:40
Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Am 1.April beendet die Deutsche Historische Motorradmeisterschaft die Winterpause. Der Veteranen Fahrzeug Verband lädt zu diesem Termin, alle Freunde des historischen Motorsports zu der alljährlichen Einstellfahrt auf die Rennstrecke in Oschersleben ein. Hier können alle Motorsportbegeisterte ihre Rennmaschinen ausprobieren und testen, oder den Tag als Training für die bevorstehenden Meisterschaftsläufe nutzen.

Die Motorsport-Arena in Oschersleben ist seit Jahren ein beliebter Austragungsort der DHM und vermittelt hervorragende Rennsportatmosphäre. Auf der 3.667 m langen Rennstrecke mit sieben links und sieben rechts Kurven, verspricht das Motorradfahren auf zwei und drei Räder ein Hochgenuss. Für ein geringes Startgeld von nur € 85,00 steht der DHM für einen Tag die Rennstrecke zur Verfügung.

Eingeladen sind alle Motorsportfreunde, die ein ausschließlich für Rennzwecke umgebautes Motorrad oder Gespann besitzen. Dabei ist weder ein Fahrzeugpass noch eine Mitgliedschaft im VFV von Nöten. Eine erforderliche Lizenz kann vor Ort als Veranstaltungslizenz erworben werden. Herzlich Willkommen sind auch alle diejenigen Fahrer, die bisher noch nicht an den Veranstaltungen der DHM teilgenommen haben.

Vorraussetzung für die Teilnahme ist das Einhalten der Sicherheitsaspekte des technischen Reglements, tragen der erforderlichen Schutzkleidung und die Ein-haltung der Geräuschgrenze des Rennstreckenbetreibers.

Nennformulare und das technische Reglement stehen als download unter www.vfv-historik-motorrad.de bereit. Anmeldeschluss ist der 11. März 2011.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 508

30.01.2011 18:57
#2 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Stephan,

du hast den Link falsch geschrieben

aber trotzdem fahren wir mit h istorischen Kisten

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

30.01.2011 18:59
#3 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 Oschersleben antworten

Raceman, ich danke Dir, hab`s gerade verbessert.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

DKW-Hans Offline

Schrauber


Beiträge: 226

31.01.2011 17:59
#4 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Hallo, Hallo,
kann schon jemand etwas über de Zeitplan sagen? Ich wüsste gerne, ob Anreise am Donnerstag und Abreise am Samstag möglich ist??

Grüße
DKW-Hans

...am Draht ziehen und Spaß haben
DKW-Hans

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

31.01.2011 22:56
#5 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Der entgültige Zeitplan wird erst drei Wochen vorher, dass heißt erst nach Nennschluss aufgestellt.

Die Anreise am Donnerstag ist möglich. Fahrzeugabnahme wird wahrscheinlich noch Donnerstag Abend sein. Auch dürfte es kein Problem geben, erst Samstags abzureisen. Bisher hat der Rennstreckenbetreiber hiergegen keine Einwende gehabt.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

07.02.2011 21:16
#6 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Liebe Motorsportfreunde,

Damit es bei der Teilnahme bei der Einstellfahrt nicht zu Problemen bei der Helmabnahme kommt, darf ich auf folgendes hinweisen:

Zurzeit sind nur Helme ab 05er Kennung aufwärts zugelassen.

Achtung es ist nicht die Bezeichnung im Kreis des Aufdrucks (das ist die Kennung für das Herstellland). Sondern der Beginn der mehrstelligen Kennziffer z.B. 05 56123 -123456

Jeder Helm wird bei der technischen Abnahme kontrolliert und mit einem eigenem Aufkleber versehen. Nur mit einem abgenommenen Helm, kann man an der Veranstaltung teilnehmen.

In der Klasse A sind nur Motorräder bis Baujahr 1989 zugelassen.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

28.02.2011 21:30
#7 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Liebe Motorsportfreunde

Die Tage werden länger, die Sonne intensiver und die Lust auf`s Motorradfahren steigt,

Heute in vier Wochen, am 1. April besteht ertmals die Möglichkeit, Eure Rennmaschinen in Oschersleben zu testen und auch die DHM kennenzulernen. Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass nicht nur der Startpreis von 85 € unschlagbar ist, ein Fahrzeugpass des VFV ist nicht notwendig. Tageslizenzen können käuflich vor Ort, formlos erworben werden.

Nennformulare gibt es unter www.vfv-historik-motorrad.de. Offizieller Nennschluß ist der 11. März 2011.

Es gibt keine bessere Möglichkeit sich auf die vielen historischen Motorsportveranstaltungen vorzubereiten. Willkommen sind auch alle die Fahrer die sonst nicht an der DHM teilnehmen und den VFV kennen lernen wollen.

Vorraussetzung ist nur, dass die Motorräder in die Baujahr- und Klasseneinteilung der DHM passen, die sicherheitsrelevanten Kriterien erfüllt sind und jeder Fahrer die geforderten Schutzkleidung trägt.

Lasst uns gemeinsam das Jahr 2011 in Oschersleben beginnen.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

10.03.2011 21:14
#8 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Liebe Motorsportfreunde,

letzter Aufruf.

wer noch an der Einstellfahrt in Oschersleben teilnehmen möchte, hat noch die Möglichkeit, sich kurzfristig anzumelden.

Gerade für die Leute, die unkompliziert ihr Motorrad auf einer Rennstrecke bewegen möchte, ist das Angebot interessant

Nennformular gibt es unter www.vfv-historik-motorrad.de.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

23.03.2011 18:33
#9 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Liebe Motorsportfreunde,

In acht Tagen ist es soweit, die DHM startet mit der Einstellfahrt. Die Nennungen sind verschickt und die Vorfreude auf den Beginn des Motorsportjahres 2011 ist mit Beginn der MotoGP bei den letzten entfacht.

Hinsichtlich der Einstellfahrt haben sich schon weit über 100 Fahrer und rund 30 Gespanne gemeldet. Ein super Ergebnis für eine Eintagesveranstaltung, zumal sie noch freitags stattfindet.

Wer bei diesem herrlichen Sonnenschein noch Lust hat kurzfristig teilzunehmen, muß sich beeilen. Ein paar wenige freie Plätze sind noch frei. Also Nennformular herunterladen, ausfüllen und abschicken. Das Nenngeld an das Nennbüro überweisen und eine Zahlungbestätigung mitbringen. Bei einer Nenngebühr von nur € 85 könnt ihr in rund 1 1/2 Stunden in fünf Turns, eure Rennmaschine testen.

Einlass ins Fahrerlager ist am Donnerstag um 18:00. Start ist mit der ersten Gruppe am 1. April um 9:00 Uhr. Ich darf alle Fahrer bitten sich nicht vor 18:00 Uhr einzufinden, denn vorher dürfen wir nicht in das Fahrerlager. Es gibt dann noch genug Zeit für die technische Abnahme, die auch am Freitag ab 7:30 offen steht.

Ich wünsche allen Fahrer eine gute Anreise und freue mich darauf, unter Freunden, mit alten Motorräder Motorsport zu betreiben.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

DKW-Hans Offline

Schrauber


Beiträge: 226

31.03.2011 08:52
#10 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Jetzt gehts loos,
ich pack nur noch meine Bastelbude ein und mach mich auf den Weg und wünsche allen die auch kommen eine gute Anreise sowie erfolgreiche und sturzfreie Einstellfahrten.
Wir sehen uns heute abend...

...am Draht ziehen und Spaß haben
DKW-Hans

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

03.04.2011 21:55
#11 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Während den Kommunalpolitikern die Wähler und im Profirennsport die Sponsoren ausgehen, boomt die Meisterserie des Veteranen Fahrzeug Verband weiter.

Am 1. April fand in Oschersleben bei kühlen, sonnigen Wetter, die traditionelle Einstellfahrt der Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft statt. 132 Motorräder waren gemeldet, darunter 39 Gespanne. In fünf Turns in drei Klassen konnten alle Fahrer und Fahrerinnen bei einem unschlagbaren Startgeld von nur € 85,00 ihre Motorräder auf der Rennstrecke testen und ihren Fahrstil verbessern.

Damit begann der Saisonauftakt trotz steigender Kosten und Umweltauflagen mit einem Teilnehmerrekord. So viele Teilnehmer hatte die DHM bei einer Freitagsveranstaltung in den vergangenen Jahren nicht an die Rennstrecke gebracht. Erfreulich dabei war, dass 34 neue Interessenten das Motorsporttraining zum Kennenlernen der DHM und seiner Organisation nutzten und auch einige bereits ihr Interesse an den ersten Wertungsläufen am 25. Mai zum 2. Großen Preis der Stadt Metz bekundeten.

Allen Fahrern war die Freude anzumerken, dass die lange Winterpause vorbei ist und es endlich wieder heißt: „Auf alten Motorrädern unter Freunden, Motorsport zu betreiben“.

Viele hatten doch in den vielen Wintermonaten ihre Motorräder überholt und im Detail verbessert und freuten sich nun, dass ihre Bemühungen von Erfolg gekrönt wurden.

Erkennbar war auch, dass gerade in den jüngeren Klassen einige neue Motorräder an den Start gebracht wurden und die Jungfernfahrten erfolgreich bestanden.

Positiv zu erwähnen war auch, dass es bis auf einen kleinen Ausrutscher, keine Stürze mit Verletzungen gab. Sicherheit und gegenseitiger respektvoller Umgang auf der Rennstrecke ist das Markenzeichen der DHM und gibt auch Neueinsteigern die Möglichkeit, in den Motorradsport einzusteigen.

Interessant am Rande war, dass das Team Honda Holzhauer, bei dem auch Formel 1 Pilot Michael Schumacher einst Gastpilot war, mit ihren Fahrern Karl Muggeridge und Kevin am gleichen Tag testeten. Es war schon erstaunlich, wie der amtierende Meister der IDM seine Honda Fireblade auf der wunderschönen Rennstrecke in Oschersleben bewegen konnte. Inoffiziell soll seine schnellste Runde 1:26 betragen haben. Eine Rundenzeit die kein DHM-Pilot am Freitag schaffen konnte.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

dreirad Offline

Schrauber


Beiträge: 293

05.04.2011 12:38
#12 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Dem kann ich nur beipflichten!!!!
Es war ein Auftackt nach maß und das Wetter hatte ja auch mitgespielt.
Zudem konnte ich mit meiner neuen Beifahrerin ein paar schnelle Runden drehen und das Gespann auf Herz und Niere prüfen.

Wir freuen uns auf die laufende Saison!!!

Gruß

Günter

Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

06.04.2011 10:26
#13 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Es ist ja schon schade,
da haben wir hier ein eigenes DHM forum, hatten gerade einen super Tag in Oschersleben und nur einer schreibt.
Denkt bitte daran, daß dieses forum auch zur Verbesserung unserer Serie führen kann.
Auch wenn Ihr auch mittlerweile verwöhnt seit und die perfekten Veranstaltungen als Normallfall annehmt, tut ein Lob auch mal gut.
Ich fang damit mal an und bedanke mich bei allen Organisatoren, ob von dem Nennbüro und dem Kassenwart über die technisch Verantwortlichen bis zur den Rennleitern, Ärzten und Streckenposten und allen die zu dem Gelingen der Einstellfahrt durch uneigennützigen Fleiß beigetragen haben.
Es war ein super Tag.

Kritik übe ich natürlich auch. Keiner von den Kritikern aus diesem forum habe ich an der Rennstrecke gesehen. Selbst wenn ma von 85€ Startgeld und 25€ Lizenzgebühren ausgeht, war dies immer noch ein unschlagbarer Preis um einmal auf einer der Deutschen Rennstrecke zu bewegen. Und kommt mir bitte nicht mit den Argumenten, ich kaufe mir keinen neuen Helm, der Weg ist zu weit oder die Tochter hatte Geburtstag. Ich finde es einfach nur schade, wenn man solche Angebote nicht annimmt, wenn man wirklich am historischen Motorsport teilnehmen möchte.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

DKW-Hans Offline

Schrauber


Beiträge: 226

06.04.2011 15:00
#14 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Hallo Stefan, den Schuh zieh ich mir mal an.
Auch ich fand das Ganze war eine wirklich gelungene Veranstaltung und möchte mich bei den vielen Helfern für eine perfekte Organisation bedanken, besonders bei Achim für die, wie immer, schon fast entertainermäßige "Moderation".
Mein persönlicher Freitag verlief leider nicht ganz so erfolgreich: 1. Durchgang - batterie leer, bei der Abnahme am Donnerstag vergessen.Weil mich das Jagdfieber dann im 2. Durchgang gepackt hatte, dachte ich erst beim Festgehen an den neuen Kolben. Doch nach einer Notoperation mit Feile und Schleifklotz konnte ich dann doch noch 2 Durchgänge fahren. (So schnell wie im letzten Lauf war die RT noch nie).
Was mir besonders gut gefallen hat war das unkomplizierte Miteinander im Fahrerlager ("haste mal nen Kerzenschlüssel", "komm ich schieb Dich an", "die Kanäle kannste aber noch ein wenig größer machen" usw) und auch die netten Gespräche mit den erschienenen Zuschauern von denen ich inzwischen sogar ein paar Fotos bekommen habe.
Der Kritik kann ich mich nur anschließen - erst das gane Forum aufwiegeln und dann nicht mal eine Maschine an den Start bringen find ich nicht gut. Dann fahre ich lieber weiter meine "Bastelbude".

...am Draht ziehen und Spaß haben
DKW-Hans

dreirad Offline

Schrauber


Beiträge: 293

06.04.2011 15:44
#15 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Möchte noch bei dieser gelegenheit meine Beifahrerin für diese Saison vorstellen.
Es ist Anne Pfeiffer, die einigen ja schon bekannt ist.

Gruß

Günter

Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann

dreirad Offline

Schrauber


Beiträge: 293

06.04.2011 15:47
#16 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Zitat von dreirad
Möchte noch bei dieser gelegenheit meine Beifahrerin für diese Saison vorstellen.
Es ist Anne Pfeiffer, die einigen ja schon bekannt ist.

Gruß

Günter

Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann

Angefügte Bilder:
einstellfahrten oschersleben 001.jpg   einstellfahrten oschersleben 006.jpg  
Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

06.04.2011 16:33
#17 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Ein gutes, schnelles team, mit viiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeel Erfahrung.

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

Raceman Offline

Schrauber

Beiträge: 508

07.04.2011 01:29
#18 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Na dann kann ich ja jetzt auch meinen Senf dazu geben

Ich war noch so sprachlos von den ganzen Eindrücken das ich jetzt erst zum Schreiben komme.
Wie immer waren alle Beteiligten sehr nett und aufgeschlossen, das ganze mit dem nötigen Disziplin und gegeseitiger Wertschätzung.
Besonders angetan war ich von der Schnapsglasklasse und es ist schon erstaunlich wie die kleinen Flitzer abgehen.
Wie sich bei meiner BSA gezeigt hat war die Einstellfahrt besonders wichtig, zumal ich einen neuen Motor drin hatte. Waren doch am Ende vier Speichen des Hinterrades gebrochen, obwohl dieses Rad neu eingespeicht wurde. Aber bis Metz wird das Rad komplett neu eingespeicht sein.

Carco Offline

Profi


Beiträge: 1.954

07.04.2011 16:50
#19 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Ich meine ein Pressesprecher muß natürlich was dazu schreiben....
Allerdings dachte ich es sei alles geklärt.

Zitat:
"Kritik übe ich natürlich auch. Keiner von den Kritikern aus diesem forum habe ich an der Rennstrecke gesehen. Selbst wenn ma von 85€ Startgeld und 25€ Lizenzgebühren ausgeht, war dies immer noch ein unschlagbarer Preis um einmal auf einer der Deutschen Rennstrecke zu bewegen. Und kommt mir bitte nicht mit den Argumenten, ich kaufe mir keinen neuen Helm, der Weg ist zu weit oder die Tochter hatte Geburtstag. Ich finde es einfach nur schade, wenn man solche Angebote nicht annimmt, wenn man wirklich am historischen Motorsport teilnehmen möchte.


mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto"


Warum sollten auch irgendwelche Kritiker zu diesem "Event" kommen? An den Statuten hat sich doch bis jetzt überhaupt nichts geändert.
Noch einmal allein den einen Punkt; Lizenzgebühren bei Trainingsveranstaltungen!

Es ist einfach typisch deutsch. Ohne Bürokratie und damit verbundene Kosten geht nix bei diesen Organisationen.
Für mich allein schon deshalb ein Grund fern zu bleiben.

Aber habt Spass mit euren Pseudorennern, ich gönne es euch von ganzen Herzen. Und ich bin sicher das alle Teilnehmer ihren Spass hatten.

Übrigens bei anderen Veranstaltungen über die hier im Forum berichtet wird ist es gang und gäbe, dass meist noch am gleichen Abend einer solchen Veranstaltung Berichte folgen und Bilder über Bilder eingestellt werden.

Hier ist praktisch nichts von dem. Scheint dann also doch nicht soo beeindruckend gewesen zu sein.
Oder schämt man sich etwa ob der Bastelbuden?

Viele Grüße

Carco

Viele Grüße

Carco

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

DKW-Hans Offline

Schrauber


Beiträge: 226

07.04.2011 18:20
#20 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Hallo Carco,
auch ich bezahl nur ungern für etwas wovon ich erstmal nichts habe. Aber versuch es doch mal aus anderer Sicht zu sehen: Die Lizenz ist nichts anderes als eine Versicherungsprämie für die Teilnahme an einer Motorsport-Veranstaltung, denn die meisten (oder alle?) Unfallversicherungen schließen eine Leistung bei Teilnahme an Veranstaltungen wo es auf Erziehlung der Höchstgeschwindigkeit ankommt aus. Von daher bin ich ich froh wenn ich für etwas bezahle wovon ich nichts habe - denn dann habe ich mich nicht auf die Nase gelegt.

DKW-Hans

...am Draht ziehen und Spaß haben
DKW-Hans

Carco Offline

Profi


Beiträge: 1.954

07.04.2011 19:51
#21 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Im allg. gibt es in Deutschland Veranstalterversicherungen. Die Teilnehmer bezahlen diese Versicherung mit einem Teil ihrer Nenngelder.
Die Lizenzgebühren haben m.E. nichts mit irgend einer Versicherung zu, außer der Versicherung dass das Geld auf die Konten des DSMB fließt.

Und da es sich bei der DHM eben nicht um Rennveranstaltungen (zur Erzielung der Höchstgeschwindigkeit) handelt, sondern um Gleichmäßigkeitsläufe, sind die meisten somit auch über ihre eigenen Versicherungen immer noch abgesichert.

Um es mal provokant zu sagen, die damalige OMK hat die H-Lizenzen eingeführt, um mit einem bestehenden System zusätzlichen Reibach zu machen. Zu nichts anderem.
Es bestand überhaupt keinen Grund diese Lizenzen einzuführen, außer Gier. Kann mich noch an die Worte eines OMK Funktionärs erinnern, ich glaube er hieß Haupt oder so. "Da es sich bei den Gleichmäßigkeitsläufen um nichts anderes als um verkappte Rennen handelt, ist eine Lizenz zur Teilnahme zwingend Voraussetzung".

So war das damals. Nur heißen die Veranstaltungen heute immer noch Gleichmäßigkeitsläufe und es wird stets von offizieller Seite versichert dass es sich eben nicht um Rennen handelt. (Aus Versicherungstechnischen Gründen).

Im Volksmund nennt man so etwas auch ganz grass "Verarschung".

Wenn es mich zu einer solchen Veranstaltung hinzieht, dann sicherlich nicht zu einer die unter solchen Bedingungen ausgeführt wird.

So lange es aber genügend Leute gibt die daran Spaß haben (soll auch keinem verdorben werden) und Geld dafür ausgeben, so lange wird dieses System am Leben erhalten.

So einfach ist das.

Viele Grüße

Carco

Viele Grüße

Carco

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Motorsportler Offline

Schrauber


Beiträge: 984

07.04.2011 20:35
#22 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Lieber Carco,
bitte teile uns doch mit, was Dich bewegt, so um sich zu schießen.
Geht es Dir nur darum, gegen die DHM den DMSB oder den VFV zu wettern.
Hast Du in den letzten Jahren mal bei uns teilgenommen???
Und meine letzte Frage, was fährst Du für eine Rennmaschine und wo fährst Du?

mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto

DKW-Hans Offline

Schrauber


Beiträge: 226

07.04.2011 20:51
#23 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Ich glaube wir kommen hier auf keinen gemeinsamen Nenner.....

deshalb ein paar erfreuliche Fotos die Jürgen Pohl gemacht hat. Er ist der Neffe von Jürgen Pohl der 1950 in "Das Motorrad" über das "Trimmen von Kleinstrennmaschinen geschrieben hat" - aus diesen Artikeln habe ich einige Anregungen für mein Moped genommen.

...am Draht ziehen und Spaß haben
DKW-Hans

Angefügte Bilder:
Vorstart OL14.jpg   Vorstart2OL14.jpg   Fahrerlager OL14.jpg  
DKW-Hans Offline

Schrauber


Beiträge: 226

07.04.2011 20:52
#24 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

...ups er ist natürlich der Neffe von Ulrich Pohl..

...am Draht ziehen und Spaß haben
DKW-Hans

Carco Offline

Profi


Beiträge: 1.954

08.04.2011 09:01
#25 RE: Einstellfahrt der DHM am 1. April 2011 in Oschersleben antworten

Zitat:

"Lieber Carco,
bitte teile uns doch mit, was Dich bewegt, so um sich zu schießen.
Geht es Dir nur darum, gegen die DHM den DMSB oder den VFV zu wettern.
Hast Du in den letzten Jahren mal bei uns teilgenommen???
Und meine letzte Frage, was fährst Du für eine Rennmaschine und wo fährst Du?


mit sportlichen Grüßen

Stephan Otto"



Lieber Stephan Otto,

ich schiesse doch nicht um mich!
Vor allen Dingen wettere ich nicht gegen den VFV. Ich teile meine Sicht der Dinge mit. Es mag vielleicht nicht allen Leuten gefallen, aber ich finde dass man sich auch Kritik gefallen lassen muß und nicht alles schön reden darf.
Ob positiv oder negativ.
Ich bin halt einer der auch die Dinge ausspricht. Andere sprechen gar nicht mehr und bleiben dem Thema samt Material einfach fern.
Wie ich bereits schrieb habe ich die Gleichmäßigkeitsläufe noch in anderer Erinnerung. Damals war auch nicht alles OK.
Es gab damals schon viel Kritik auf Grund der Zeitmessung. Von Schummelei und Bevorzugung einiger gingen die Vorwürfe früher einmal.
Das hat sich mit Einführung der Transponder geändert.
Also etwas positives.
Aber ich habe auch auf die Entwicklung seit der Beteiligung der OMK hingewiesen.
Scheinbar ist das unangenehm für einige.


Nein, ich habe in den letzten Jahren an keiner Veranstaltung mehr aktiv teilgenommen.

Meine Rennmotorräder sind AJS 7R, Honda CR750, Ducati 900 NCR usw. und z.Z. fahre ich nirgendwo.
Wenn ich sie jedoch einsetzen sollte, dann vielleicht auf Veranstaltungen wie Bspw. die Bikers Classics in Spa.
Da stimmen einfach die Rahmenbedingungen.

Und ja, auch dort gibt es Bastelbuden zu Hauf. Gegen die wettere ich ja auch nicht. Ich kann es schließlich keinem verdenken, wenn er an einer solchen Veranstaltung gerne teilnehmen möchte und seine Möglichkeiten für einen originalen Renner nicht reichen.
Es finde es nur schade dass sich die Bastelbuden mittlerweile derart etabliert und das echte historische Material weitestgehend verdrängt haben.

Das entspricht aber nicht mehr der ursprünglichen Gesinnung Sport mit historischen Rennmaschinen zu betreiben.

Reicht das als Antwort?

Zur DKW auf den Bildern: Ich finde nach wie vor die Leistungen die mit dem Nachbau oder der Erstellung einer "historischen" Rennmaschine erbracht werden bemerkenswert. Und oftmals entsprechen die Nachbauten ja sogar weitestgehend den Originalen, die oftmals in gleicher Weise aufgebaut wurden.
Hut ab.
Aber wenn Bspw. aus einem R12 Motor ein R63 Motor mit Alu-Zylindern, Carillo Pleuel, Kennfeldzüngung und sonstigen modernsten Innereien aufgebaut wird, wird das Wort "historisch" zur Farce.

Dann geht es dem Ersteller einer solchen Maschine nicht mehr um Erhaltung historischer Substanz.

Viele Grüße

Carco

Viele Grüße

Carco

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Willkommen im Motorrad-Forum des www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Die Nutzung des Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei. Die eingegebenen Daten werden beim Host des Forums gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software © Xobor